Tierschutz wird enorm blockiert

#1 von _G_A_ , 08.09.2010 13:42

Die Größe und den moralischen Forschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt“
(Mahatma Gandi)


Jahr für Jahr kommen Tausende Touristen auf die griechische Insel Kos, um die wundervollen Strände und das blaue Meer zu genießen.
Doch abseits dieser Postkartenidylle gebt es für den aufmerksamen Beobachter unendlich viel Tierleid zu sehen: Hunde und Katzen werden ausgesetzt, oft zum Spaß gequält, über die Kloppen ins Meer geworfen oder als lebende Ziele für Schießübungen benutzt.
Es gibt unzählige streunende Hunde und Katzen, die elend zugrunde gehen oder vergiftet werden.
Aber auch die Situation der Haustiere ist schlimm: Viele Kettenhunde findet man mit bis tief ins Fleisch eingewachsenen Stricken, oder Ketten.

Die Wiener Psychotherapeutin Maria Winterleitner war im Jahr 2004 eine der vielen Touristen, die den Urlaub genießen wollten.
Aber schnell erkannte sie das Elend der Tiere- und es kam alles ganz anders: ein Stein wurde ins Rollen gebracht.
2005 gründete sie in Wien den Verein Tierhilfe Kos e.V., organisierte und realisiert zwei Hauptansätze im Jahr auf der Insel.
In diesem Rahmen wurden p.a. 400 bis 500 Katzen und Hunde eingefangen, kastriert und wieder freigelassen. (Insgesamt bisher ca. 5000). http://www.tierhilfe-kos.at/aktuell.html
Es gibt’s aber gewaltige Probleme.
Das griechische Gesetz verbietet Tierärzten aus anderen Ländern in Griechenland zu praktizieren.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010

zuletzt bearbeitet 08.09.2010 | Top

RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#2 von Isis ( gelöscht ) , 08.09.2010 18:47

Die Bevölkerung am Mittelmeer kümmert sich einen Dreck um den Tierschutz. Auf der Insel Formentera werden jeden Herbst, wenn die Touristen die Insel verlassen haben, alle streunenden Katzen getötet. Im Frühjahr werden junge Katzen für Touristen wieder ausgesetzt.

Nicht nur mit Katzen, auch mit anderen Kreaturen wird grausam umgegangen:


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#3 von _G_A_ , 08.09.2010 19:03

Wenn im Buddhismus von einem Menschen ohne Mitgefühl gegenüber dem Tier die Rede ist, sagt man folgendes: „Mangel an Mitgefühl ist ausnahmslos ein Zeichen großer moralischer Verworfenheit. Denn nur im Mitfühlen wird die Wand, die Egoismus und Selbstsucht zwischen den Wesen errichtet haben, niedergerissen.

Auch Tier ist ein sich nach Glück sehendes Lebewesen.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#4 von Klaus Pfahl , 08.09.2010 19:40

Achtung vor der Kreatur haben die Bergvölker des Himalaya. Allen voran sind es die Tibeter, bei denen Tierschutz in ihrem Glauben verankert ist. Chinesen sehen das anders, die essen alles was zwei und vier Beine hat. Nur um ihre Potenz zu steigern wurden einige Tierarten an den Rand der Ausrottung gebracht.

Gruß
blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#5 von Hans ( gelöscht ) , 08.09.2010 19:57

Zitat
Die Bevölkerung am Mittelmeer kümmert sich einen Dreck um den Tierschutz. Auf der Insel Formentera werden jeden Herbst, wenn die Touristen die Insel verlassen haben, alle streunenden Katzen getötet. Im Frühjahr werden junge Katzen für Touristen wieder ausgesetzt.



Das hat auch seinen Grund. Auf vielen Inseln leben selten gewordene endemische Tierarten, die es unter allen Dingen zu schützen gilt. Auf Formentera ist es eine Eidechsenart, die es nur dort gibt. Aus diesem Grund braucht man aber die Katzen nicht gleich zu töten. Die könnten hinter Gittern überwintert und kastriert werden.

LG
Hans


Hans

RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#6 von _G_A_ , 09.09.2010 11:37

Die Realität sieht ganz anders aus.
Statt das ursprünglich priorisierte Ziel, nämlich die Anzahl der streuenden Katzen und Hunde nachhaltig zu dezimieren durch Kastration und Sterilisation sowie weitgehende tierärztliche Grundversorgung, zu unterstützen, und der Verein sich dieser Arbeit mit aller Kraft hätten widmen können, muss er sich zusätzlich mit tierfeindlicher Bürokratie und ebensolchen Gesetzen auseinandersetzen, dass mittlerweile auch ein JURIST das Projekt betreut.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.
..Denken Sie selbst, sonst tun es andere für Sie. Denn Nicht-Denken heißt glauben müssen, was andere sagen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#7 von Isis ( gelöscht ) , 09.09.2010 20:24

Und den griechischen Bürokraten helfen wir auch noch. Bakschisch und Bürokratie sind tatsächlich zwei Grundübel im heutigen Griechenland. Das haben sie von den Türken gelernt.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#8 von Hans ( gelöscht ) , 10.09.2010 17:10

Bald sind die letzten Wale ausgerottet, machen sich die Japaner über Delfine her. Diese intelligenten Meeressäuger landen dann in Sushi-Restaurants.


LG
Hans


Hans
zuletzt bearbeitet 10.09.2010 17:15 | Top

RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#9 von Isis ( gelöscht ) , 10.09.2010 18:34

In Sushi-Restaurants gibt es nur Fisch. Das Delfinfleisch wird gekocht oder gebraten, igitt.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#10 von _G_A_ , 10.09.2010 19:06

Ich könnte Geschichte über des Tiermissbrauchs in China schreiben aber die Geschichte wird extrem lang.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#11 von Klaus Pfahl , 10.09.2010 19:52

Vielleicht kann uns lei etwas aus der Praxis berichten. "Dogmeat" usw.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#12 von _G_A_ , 11.09.2010 12:40

Die Schöpfung lässt sich in Zwei Hauptbereiche einteilen: die Höheren Welten und niedrigen Welten oder Ebenen, wenn euch das lieber ist.
Wir stellen uns die Ebenen übereinanderliegend vor, aber in Wirklichkeit sind sie das nicht.
Ebenso wie Licht, Temperatur und Klang gleichzeitig in einem Raum existieren können, koexistieren auch die Ebenen ineinander. Jede Ebene hat eine ganz bestimmte Schwingungsbandbreite, die sie von den anderen unterscheidet, so dass sich die einzelnen Ebenen selten überschneiden. Verstehst du/ihr was ich meine?
Die niedrigeren Welten/ Ebenen werden durch zwei Hauptaspekte bestimmt. Jede Welt/ Ebene hat viele Bereiche, die die Seele eine Zeitlang in einem Körper erfährt oder durchlebt, um das zu lernen, was das Individuum lernen muss!?!?!
Oder was wollte (Mahatma Gandi) mit..
Die Größe und den moralischen Forschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt“ uns sagen???


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#13 von Klaus Pfahl , 11.09.2010 13:02

Zitat
Die Größe und den moralischen Forschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt“ uns sagen???


Nicht unbedingt - Grausamkeit ist eine individuelle Erscheinung. Man hat Versuche mit Menschen gemacht, wie sie sich verhalten, wenn sie Macht über andere erlangen. Da bleibt es sich gleich, ob es Menschen oder Tiere sind, die gequält werden.


Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#14 von _G_A_ , 11.09.2010 14:49

Zitat von Blitz
- Grausamkeit ist eine individuelle Erscheinung. Man hat Versuche mit Menschen gemacht, wie sie sich verhalten, wenn sie Macht über andere erlangen. Da bleibt es sich gleich, ob es Menschen oder Tiere sind, die gequält werden.


Gruß
Blitz


Gar keine Frage.
Ist die Seele nicht unser innerster Teil? Für mich ist sie das, was wir wirklich sind. Wenn die starren Denkmuster unseres Geistes Sie nicht blockieren, spricht Sie zu uns und lenkt unsere Handlungen.
Doch über Tausende von Leben hinweg ist die Seele praktisch in den äußeren Körpern gefangen ob das ein Mensch oder ein Tier ist.
Sie ist nicht stark oder erfahren genug, um jetzt den Einfluss auf die Handlungen für das, was abgebildet ist zu übernehmen, denn nur nach der Veröffentlichung erfuhr die ganze Welt welche Kunst wir unseren Nachkommen durch derartige Bilder hinterlassen. Aber ist ein anderes Thema.
Man kann sich die Seele wie ein Kind vorstellen. Sie lernt aus den Erfahrungen, die Sie in Ihren verschiedenen Existenzen durchläuft. In dem Maße, in dem Ihr Bewusstsein wächst, wird Sie stärker und wissender. Geschichte wiederholt sich und wir werden was Töten betrifft immer raffinierter.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Tierschutz wird enorm blockiert

#15 von _G_A_ , 11.09.2010 15:35

„Je hilfloser ein Wesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf Schutz vor menschlicher Grausamkeit.“
(Mahatma Gandhi)
Wie im Buddhismus von einem Menschen ohne Mitgefühl gegenüber dem Tier die Rede ist, sagt man folgendes: „Mangel an Mitgefühl ist ausnahmslos ein Zeichen großer moralischer Verworfenheit. Denn nur im Mitfühlen wird die Wand, die Egoismus und Selbstsucht zwischen den Wesen errichtet haben, niedergerissen.
Auch Tier ist ein sich nach Glück sehendes Lebewesen….
So wie der Mensch nur in seiner Erscheinungsform Mensch ist, so ist auch das Tier nur in seiner Erscheinungsform Tier. Deshalb ist es schweres Unrecht einem Tier Angst und Abscheu vor dem Menschen einzuflößen, statt es mit Vertrauen und Liebe dem Menschen näher zu bringen."


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


   

Die Slowakei will den Griechen nicht helfen
Unzensiert...

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor