RE: Palästinensische Tango

#31 von HappyRentner ( gelöscht ) , 19.12.2010 18:15

Zitat von Skydive
Hat man Dir nicht erklärt, dass die Palaraber 1948 auf "ihr Land" verzichtet haben, weil die arabischen Brüder sie für eine Woche zu Tante Fatima schicken wollten, um die Israelis ins Meer zu treiben? Es war keine Vertreibung, die sind geflohen!
][URL] http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html [/URL]


Auf solch eine primitive Argumentation habe ich keine Lust. Lass Dir erst mal erklären, wer 1948 mit dem Landraub begonnen hat. Deine Sichtweite entspricht die der Mörder und Landräuber, des Schurkenstaates Israel . Wenn Du auf eine ehrtliche Diskussion aus bist, kannst Du Dich wieder melden.


Leben und leben lassen

HappyRentner

RE: Palästinensische Tango

#32 von HappyRentner ( gelöscht ) , 19.12.2010 18:18

Zitat von mr-mali


Solange die Hamas-Nazis von der Vernichtung Israels innigst träumen, kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. Sie dürfen gerne mal die Hamas-Charta durchschauen und dort nach einer eventuellen gemeinsamen Basis suchen. Ich träume mittlerweile weiter. Bitte wecken sie mich auf wenn sie in der Hamas-Charta irgendwas brauchbares gefunden haben..... Abgesehen von Mord- und Totschlagsschwüren!

Solange die Zio-Nazis von einem Groß-Israel träumen, die Palästinenser nur als primitive Tiere ansehen, " kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. "


Leben und leben lassen

HappyRentner

RE: Palästinensische Tango

#33 von HappyRentner ( gelöscht ) , 19.12.2010 18:26

Zitat von mr-mali
... Na ja, diesen Vorwurf kennen "die Juden" schon fast 2.000 Jahre, er langweilt allmählich!
..


Besser wäre ihr denkt mal nach warum das seit 2000 Jahren so ist, vielleicht wäre das dem künftigen Frieden nützlich.


Leben und leben lassen

HappyRentner

RE: Palästinensischer Tango

#34 von mr-mali ( gelöscht ) , 19.12.2010 21:04

Zitat von HappyRentner
Besser wäre ihr denkt mal nach warum das seit 2000 Jahren so ist, vielleicht wäre das dem künftigen Frieden nützlich.


Na ja, der gleiche Müll wie üblich..... "Die Juden" müssen nachdenken warum die Antisemiten so gerne Morden und plündern..... Sagte ich ja: Die Behauptung, die Juden seien am Antisemitismus selber schuld, ist so alt wie der Antisemitismus selber!

Die "Gründe" waren im Verlauf der Jahrhundete sehr unterschiedlich, die Ziele waren aber fast durchgehend die gleichen: Plünderungen und Vertreibung, vielleicht "damit die Juden den Christen/Moslems nicht die Arbeit wegnehmen"... Dieses "Argument" ist noch heute von den NeoNazis zu hören, allerdings heutzutage in Bezug auf "die Ausländer"...

Ein Beispiel:
Anfang des 12. Jh waren viele Städte in England ziemlich arm dran. 1144 wurde ein Kind in Norwich mit Namen William tot, ermordet aufgefunden. Alsbald kam seitens der Kirche das Gerücht auf, "die Juden" haben den Jungen aus rituellen Gründen getötet um sein Blut zu gebrauchen (Moslems behaupten solche angebliche, jüdische Ritualmorde noch heute!). Die Juden hatten Pogrome zu erleiden, William wurde zum "Heiligen" ernannt ("William of Norwich") und die Stadt hatte endlich einen Walfahrtsort mit einem "Heiligen", gut genug um die Menschen der Umgebung in die Stadt zu locken. "HappyRentner" wird mir sicher erklären können, was "die Juden" da falsch machten..... Vielleicht meint er, "die Juden" hätten das Blut des William nicht trinken dürfen... Oder wie meinen sie es, Herr "HappyRentner"?

Beispiel-2:
Ende des 14. Jh wurden die Juden aus Spanien vertrieben, wobei es ziemlich egal war, ob sie bereits getaufte Christen waren oder nicht! Die "Begründung": "Das jüdische Blut ist unrein"..... (Wer mehr darüber lesen möchte, der suche zB in Google nach "Limpieza de sangre", Portug.: "Limpeza de sangue") ich bin sehr überzeugt, daß solche "HappyRentner" mir erklären werden, was "die Juden" hier "falsch machten", außer ihre bloße Existenz.... Es ist natürlich völlig unnötig darauf hinzuweisen, daß die Juden bei der Vertreibung aus Spanien praktisch nichts mitnehmen durften und das "brave Christen" sich hier ordentlich bereicherten. Aber "ihr denkt mal nach warum das seit 2000 Jahren so ist" meint hier manch ein Klugscheisser, der "den Juden" die Schuld am Antisemitismus geben möchte.....

Das Waren nur 2 Beispiele von Hunderten. "HappyRentner" wird mir sicherlich bald erklären, warum "die Juden" auch an dem Holocaust durch die Nazis selber schuld waren/sind..... Gelle, Herr "HappyRentner"? Haben die jüdische Musiker, Maler und sonstige Künstler und Wissenschaftler den Deutschen oder den Österreichern "die arbeit weggenommen"?

Na? Wie wärs mal mit einer Antwort zur Sache, Herr "HappyRentner" ?


mr-mali
zuletzt bearbeitet 19.12.2010 21:37 | Top

RE: Palästinensische Tango

#35 von Skydive , 19.12.2010 22:08

Zitat von HappyRentner

Zitat von Skydive
Hat man Dir nicht erklärt, dass die Palaraber 1948 auf "ihr Land" verzichtet haben, weil die arabischen Brüder sie für eine Woche zu Tante Fatima schicken wollten, um die Israelis ins Meer zu treiben? Es war keine Vertreibung, die sind geflohen!
][URL] http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html [/URL]


Auf solch eine primitive Argumentation habe ich keine Lust. Lass Dir erst mal erklären, wer 1948 mit dem Landraub begonnen hat. Deine Sichtweite entspricht die der Mörder und Landräuber, des Schurkenstaates Israel . Wenn Du auf eine ehrtliche Diskussion aus bist, kannst Du Dich wieder melden.



Primitiv ist Deine Bemerkung, dass die Israelis Landräuber und Mörder wären, wo die Terroristen doch auf der Seite der Araber sitzen und man es den Kindern schon im Fernsehen beibringt die Juden zu hassen und sie als die Nachkommen von Affen und Schweinen bezeichnet! Hast Du in der SChule nicht aufgepasst?

Falls Du es vergessen hast! Am 14.Mai 1948 hat Israel sich in den Grenzen der Resolution 181 zum Staate proklamiert! In der Nacht zum 15. Mai haben sich die umliegenden arabischen Staaten wie wilde Hunde auf Israel gestürzt und wollten die Juden ins Meer treiben!
Den Rest kennst Du? Ich gebe Dir gerne Nachhilfe für den Nahen Osten! Ahnung hast Du keine, aber davon viel!


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#36 von Skydive , 19.12.2010 22:31

Zitat von HappyRentner

Zitat von mr-mali


Solange die Hamas-Nazis von der Vernichtung Israels innigst träumen, kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. Sie dürfen gerne mal die Hamas-Charta durchschauen und dort nach einer eventuellen gemeinsamen Basis suchen. Ich träume mittlerweile weiter. Bitte wecken sie mich auf wenn sie in der Hamas-Charta irgendwas brauchbares gefunden haben..... Abgesehen von Mord- und Totschlagsschwüren!

Solange die Zio-Nazis von einem Groß-Israel träumen, die Palästinenser nur als primitive Tiere ansehen, " kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. "




Hat Freelancer Dir das Lügen beigebracht? Die Araber bezeichnen die Juden als die Nachkommen von Schweinen und Affen!
Palästinenser gibt es nicht, hat Dir das niemand erklärt?
Soll ich extra für Dich mal die Suren einstellen, die zum Töten von Juden aufrufen, ohne die Ungläubigen(Christen und Atheisten und alle anderen Glaubensrichtungen) ?

Mit einem solchen Nichtwissen traust Du Dich in einem Politikforum zu schreiben?


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#37 von HappyRentner ( gelöscht ) , 19.12.2010 23:10

Zitat von Skydive

Zitat von HappyRentner

Zitat von mr-mali


Solange die Hamas-Nazis von der Vernichtung Israels innigst träumen, kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. Sie dürfen gerne mal die Hamas-Charta durchschauen und dort nach einer eventuellen gemeinsamen Basis suchen. Ich träume mittlerweile weiter. Bitte wecken sie mich auf wenn sie in der Hamas-Charta irgendwas brauchbares gefunden haben..... Abgesehen von Mord- und Totschlagsschwüren!

Solange die Zio-Nazis von einem Groß-Israel träumen, die Palästinenser nur als primitive Tiere ansehen, " kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. "




Hat Freelancer Dir das Lügen beigebracht? Die Araber bezeichnen die Juden als die Nachkommen von Schweinen und Affen!
Palästinenser gibt es nicht, hat Dir das niemand erklärt?
Soll ich extra für Dich mal die Suren einstellen, die zum Töten von Juden aufrufen, ohne die Ungläubigen(Christen und Atheisten und alle anderen Glaubensrichtungen) ?

Mit einem solchen Nichtwissen traust Du Dich in einem Politikforum zu schreiben?



„Die Palästinenser sind wilde Tiere, die auf zwei Beinen gehen.”
Menahim Begin, speech to the Knesset, quoted in Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”. New Statesman, 25 June 1982.

http://www.pflp-info.de/zionisten-zitate


Leben und leben lassen

HappyRentner

RE: Palästinensischer Tango

#38 von HappyRentner ( gelöscht ) , 19.12.2010 23:12

Zitat von mr-mali

Zitat von HappyRentner
Besser wäre ihr denkt mal nach warum das seit 2000 Jahren so ist, vielleicht wäre das dem künftigen Frieden nützlich.


Na ja, der gleiche Müll wie üblich..... "Die Juden" müssen nachdenken warum die Antisemiten so gerne Morden und plündern..... Sagte ich ja: Die Behauptung, die Juden seien am Antisemitismus selber schuld, ist so alt wie der Antisemitismus selber!

Die "Gründe" waren im Verlauf der Jahrhundete sehr unterschiedlich, die Ziele waren aber fast durchgehend die gleichen: Plünderungen und Vertreibung, vielleicht "damit die Juden den Christen/Moslems nicht die Arbeit wegnehmen"... Dieses "Argument" ist noch heute von den NeoNazis zu hören, allerdings heutzutage in Bezug auf "die Ausländer"...

Ein Beispiel:
Anfang des 12. Jh waren viele Städte in England ziemlich arm dran. 1144 wurde ein Kind in Norwich mit Namen William tot, ermordet aufgefunden. Alsbald kam seitens der Kirche das Gerücht auf, "die Juden" haben den Jungen aus rituellen Gründen getötet um sein Blut zu gebrauchen (Moslems behaupten solche angebliche, jüdische Ritualmorde noch heute!). Die Juden hatten Pogrome zu erleiden, William wurde zum "Heiligen" ernannt ("William of Norwich") und die Stadt hatte endlich einen Walfahrtsort mit einem "Heiligen", gut genug um die Menschen der Umgebung in die Stadt zu locken. "HappyRentner" wird mir sicher erklären können, was "die Juden" da falsch machten..... Vielleicht meint er, "die Juden" hätten das Blut des William nicht trinken dürfen... Oder wie meinen sie es, Herr "HappyRentner"?

Beispiel-2:
Ende des 14. Jh wurden die Juden aus Spanien vertrieben, wobei es ziemlich egal war, ob sie bereits getaufte Christen waren oder nicht! Die "Begründung": "Das jüdische Blut ist unrein"..... (Wer mehr darüber lesen möchte, der suche zB in Google nach "Limpieza de sangre", Portug.: "Limpeza de sangue") ich bin sehr überzeugt, daß solche "HappyRentner" mir erklären werden, was "die Juden" hier "falsch machten", außer ihre bloße Existenz.... Es ist natürlich völlig unnötig darauf hinzuweisen, daß die Juden bei der Vertreibung aus Spanien praktisch nichts mitnehmen durften und das "brave Christen" sich hier ordentlich bereicherten. Aber "ihr denkt mal nach warum das seit 2000 Jahren so ist" meint hier manch ein Klugscheisser, der "den Juden" die Schuld am Antisemitismus geben möchte.....

Das Waren nur 2 Beispiele von Hunderten. "HappyRentner" wird mir sicherlich bald erklären, warum "die Juden" auch an dem Holocaust durch die Nazis selber schuld waren/sind..... Gelle, Herr "HappyRentner"? Haben die jüdische Musiker, Maler und sonstige Künstler und Wissenschaftler den Deutschen oder den Österreichern "die arbeit weggenommen"?

Na? Wie wärs mal mit einer Antwort zur Sache, Herr "HappyRentner" ?



Größeren Blödsinn hat Herr Happy Rentner noch nicht gelesen, daher auch keine spezifische Antwort.


Leben und leben lassen

HappyRentner

RE: Palästinensische Tango

#39 von HappyRentner ( gelöscht ) , 19.12.2010 23:16

Zitat von Skydive

Zitat von HappyRentner

Zitat von Skydive
Hat man Dir nicht erklärt, dass die Palaraber 1948 auf "ihr Land" verzichtet haben, weil die arabischen Brüder sie für eine Woche zu Tante Fatima schicken wollten, um die Israelis ins Meer zu treiben? Es war keine Vertreibung, die sind geflohen!
][URL] http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html [/URL]


Auf solch eine primitive Argumentation habe ich keine Lust. Lass Dir erst mal erklären, wer 1948 mit dem Landraub begonnen hat. Deine Sichtweite entspricht die der Mörder und Landräuber, des Schurkenstaates Israel . Wenn Du auf eine ehrtliche Diskussion aus bist, kannst Du Dich wieder melden.



Primitiv ist Deine Bemerkung, dass die Israelis Landräuber und Mörder wären, wo die Terroristen doch auf der Seite der Araber sitzen und man es den Kindern schon im Fernsehen beibringt die Juden zu hassen und sie als die Nachkommen von Affen und Schweinen bezeichnet! Hast Du in der SChule nicht aufgepasst?

Falls Du es vergessen hast! Am 14.Mai 1948 hat Israel sich in den Grenzen der Resolution 181 zum Staate proklamiert! In der Nacht zum 15. Mai haben sich die umliegenden arabischen Staaten wie wilde Hunde auf Israel gestürzt und wollten die Juden ins Meer treiben!
Den Rest kennst Du? Ich gebe Dir gerne Nachhilfe für den Nahen Osten! Ahnung hast Du keine, aber davon viel!



Falls Du es vergessen hast, Israel hat sich zum Staat ausgerufen, obwohl alle Nachbarländer dagegen waren. Sie wollten diesen Staat nicht, schon gar nicht die Palästinenser. Die die in der Resolution dafür gestimmt haben, waren alles Länder, die froh waren, die Juden los zu sein.
Außerdem hat sich doch der Schurkenstaat Israel sonst auch nicht um UN Resolutionen gekümmert.


Leben und leben lassen

HappyRentner

RE: Palästinensische Tango

#40 von Skydive , 19.12.2010 23:34

Zitat von HappyRentner

Zitat von Skydive

Zitat von HappyRentner

Zitat von mr-mali


Solange die Hamas-Nazis von der Vernichtung Israels innigst träumen, kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. Sie dürfen gerne mal die Hamas-Charta durchschauen und dort nach einer eventuellen gemeinsamen Basis suchen. Ich träume mittlerweile weiter. Bitte wecken sie mich auf wenn sie in der Hamas-Charta irgendwas brauchbares gefunden haben..... Abgesehen von Mord- und Totschlagsschwüren!

Solange die Zio-Nazis von einem Groß-Israel träumen, die Palästinenser nur als primitive Tiere ansehen, " kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. "




Hat Freelancer Dir das Lügen beigebracht? Die Araber bezeichnen die Juden als die Nachkommen von Schweinen und Affen!
Palästinenser gibt es nicht, hat Dir das niemand erklärt?
Soll ich extra für Dich mal die Suren einstellen, die zum Töten von Juden aufrufen, ohne die Ungläubigen(Christen und Atheisten und alle anderen Glaubensrichtungen) ?

Mit einem solchen Nichtwissen traust Du Dich in einem Politikforum zu schreiben?



„Die Palästinenser sind wilde Tiere, die auf zwei Beinen gehen.”
Menahim Begin, speech to the Knesset, quoted in Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”. New Statesman, 25 June 1982.

http://www.pflp-info.de/zionisten-zitate





Wenn man Dich ernst nehmen soll, erwarte ich, dass Du das gesamte Zitat einstellst und nicht diesen Fetzen, der gerne von Antisemiten benutzt wird, um Israel zu dämonisieren!

[URL] http://www.usahm.de/Dokumente/Hamasdeu.htm [/URL]

Wenn Du etwas friedliches gefunden hast, melde Dich...........


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#41 von Skydive , 19.12.2010 23:37

Zitat von HappyRentner

Zitat von Skydive

Zitat von HappyRentner

Zitat von Skydive
Hat man Dir nicht erklärt, dass die Palaraber 1948 auf "ihr Land" verzichtet haben, weil die arabischen Brüder sie für eine Woche zu Tante Fatima schicken wollten, um die Israelis ins Meer zu treiben? Es war keine Vertreibung, die sind geflohen!
][URL] http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html [/URL]


Auf solch eine primitive Argumentation habe ich keine Lust. Lass Dir erst mal erklären, wer 1948 mit dem Landraub begonnen hat. Deine Sichtweite entspricht die der Mörder und Landräuber, des Schurkenstaates Israel . Wenn Du auf eine ehrtliche Diskussion aus bist, kannst Du Dich wieder melden.



Primitiv ist Deine Bemerkung, dass die Israelis Landräuber und Mörder wären, wo die Terroristen doch auf der Seite der Araber sitzen und man es den Kindern schon im Fernsehen beibringt die Juden zu hassen und sie als die Nachkommen von Affen und Schweinen bezeichnet! Hast Du in der SChule nicht aufgepasst?

Falls Du es vergessen hast! Am 14.Mai 1948 hat Israel sich in den Grenzen der Resolution 181 zum Staate proklamiert! In der Nacht zum 15. Mai haben sich die umliegenden arabischen Staaten wie wilde Hunde auf Israel gestürzt und wollten die Juden ins Meer treiben!
Den Rest kennst Du? Ich gebe Dir gerne Nachhilfe für den Nahen Osten! Ahnung hast Du keine, aber davon viel!






Falls Du es vergessen hast, Israel hat sich zum Staat ausgerufen, obwohl alle Nachbarländer dagegen waren. Sie wollten diesen Staat nicht, schon gar nicht die Palästinenser. Die die in der Resolution dafür gestimmt haben, waren alles Länder, die froh waren, die Juden los zu sein.
Außerdem hat sich doch der Schurkenstaat Israel sonst auch nicht um UN Resolutionen gekümmert.





Hast Du sehr oft gefehlt in der Schule? Hat man Dir nicht erklärt, dass die Proklamtion eines Staates nicht davon abhängt, ob es den anderen passt, sondern davon, dass andere Staaten ihn anerkennen?
Definiere Schurkenstaat und mach Dich mal mit der Tatsache vertraut, dass es keine Palästinenser gibt.........


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#42 von mr-mali ( gelöscht ) , 20.12.2010 00:01

Zitat von HappyRentner
Solange die Zio-Nazis von einem Groß-Israel träumen, ...... "


Haben die Hamas-Nazis ihnen irgend einen Blödsinn von "Groß-Israel" eingetrichtert?

BTW:
Weil Israel von einem "Groß-Isarael" träumen, warum haben sie 2005 den Gaza-Streifen verlassen..... ?

mr-mali

RE: Palästinensische Tango

#43 von mr-mali ( gelöscht ) , 20.12.2010 00:12

Zitat von HappyRentner
Falls Du es vergessen hast, Israel hat sich zum Staat ausgerufen, obwohl alle Nachbarländer dagegen waren. Sie wollten diesen Staat nicht, schon gar nicht die Palästinenser.


1947/48 gab es noch überhaupt keine "Palästinenser"..... Und die Araber insgesamt wollen die Juden gerne auch weiterhin als Maneuvriermasse haben, um einen "Schuldigen" für alle Fälle zu haben. So haben sie es ja mehr als 1000 Jahre lang gehandhabt!

Gewöhnen sie sich daran, daß Israel existiert. Und wenn auch ihre Fratze vor Wut noch so rot anläuft! (Und wenn sie sich nicht daran gewöhnen, ist es mir genauso sch...-egal!)

Israel wurde 1947 per UN-Resolution-181 beschlossen.

Da können sie ihren Schaum vorm Maul noch so sabbern lassen.

mr-mali

RE: Palästinensische Tango

#44 von _G_A_ , 20.12.2010 10:37

Zitat von mr-mali
Oder hat jemand hier den "G_A" mal ein Wort zu Ungunsten der Nazi-Hamas äußern gehört? Er hat nur eine Angriffsrichtung, und das ist gegen Israel! .....Weil es soooo neutral ist.....


Hast du mehrere Amgriffsrichtungen?
Ist nicht meine Schuld, dass mein Geschreibsel auf dich die selbe Wirkung wie das wedelnde rote Tuch des Torero bei einem Stier hat!!
Wenn wir schon dabei sind schau dir HIER das Video an!!


P.S.Springe abwechslungsweise zum Inhalt.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010

zuletzt bearbeitet 20.12.2010 | Top

RE: Palästinensischer Tango

#45 von mr-mali ( gelöscht ) , 20.12.2010 12:45

"HappyRentner" meinte, die Juden täten Besser daran selber nachzudenken, warum es seit fast 2000 Jahren so ist, daß der Antisemitismus existiert. Das bedeutet: "Die Juden sind am Antisemitismus selber schuld!"

Darauf antwortete ich mit 2 Beispielen:

Zitat von mr-mali
Ein Beispiel:
Anfang des 12. Jh waren viele Städte in England ziemlich arm dran. 1144 wurde ein Kind in Norwich mit Namen William tot, ermordet aufgefunden. Alsbald kam seitens der Kirche das Gerücht auf, "die Juden" haben den Jungen aus rituellen Gründen getötet um sein Blut zu gebrauchen (Moslems behaupten solche angebliche, jüdische Ritualmorde noch heute!). Die Juden hatten Pogrome zu erleiden, William wurde zum "Heiligen" ernannt ("William of Norwich") und die Stadt hatte endlich einen Walfahrtsort mit einem "Heiligen", gut genug um die Menschen der Umgebung in die Stadt zu locken. "HappyRentner" wird mir sicher erklären können, was "die Juden" da falsch machten..... Vielleicht meint er, "die Juden" hätten das Blut des William nicht trinken dürfen... Oder wie meinen sie es, Herr "HappyRentner"?

Beispiel-2:
Ende des 14. Jh wurden die Juden aus Spanien vertrieben, wobei es ziemlich egal war, ob sie bereits getaufte Christen waren oder nicht! Die "Begründung": "Das jüdische Blut ist unrein"..... (Wer mehr darüber lesen möchte, der suche zB in Google nach "Limpieza de sangre", Portug.: "Limpeza de sangue") ich bin sehr überzeugt, daß solche "HappyRentner" mir erklären werden, was "die Juden" hier "falsch machten", außer ihre bloße Existenz.... Es ist natürlich völlig unnötig darauf hinzuweisen, daß die Juden bei der Vertreibung aus Spanien praktisch nichts mitnehmen durften und das "brave Christen" sich hier ordentlich bereicherten. Aber "ihr denkt mal nach warum das seit 2000 Jahren so ist" meint hier manch ein Klugscheisser, der "den Juden" die Schuld am Antisemitismus geben möchte.....


Es waren je ein Beispiel für den religiösen Haß und einer für den rassistischen Haß auf Juden. Beide Antisemitismus-Arten existieren noch heute! Ich bat um Erklärung, was die Juden hier "hätten besser/anders machen sollen".

Darauf bekam ich die "Antwort" des "HappyRentner":

Zitat von HappyRentner
Größeren Blödsinn hat Herr Happy Rentner noch nicht gelesen, daher auch keine spezifische Antwort.



Was an den beiden Beispielen ein "so großer Blödsinn" wäre, war der Herr "Rentner" wohl zu fein zu erläutern. Ich nehme deswegen an, daß er mit den beiden Vorwürfen, dem religiösen wie dem "rassischen", einverstanden ist: Da müßten "die Juden" etwas an ihrem Verhalten ändern, damit diese Versionen des Antisemitismus aufhörten.....

Womit klar wird, daß Herr "HappyRentner" selber ein typischer religiöser Judenhasser ist, wobei ihm eine rassistische Komponente des Hasses auch willkommen ist!

Insbesondere die rassistische Version gibt auch dem Holocaust die "Begründung", "die Juden seien selber daran schuld".....

"HappyRentner" ist also nichts weiter als ein schäbiger Antisemit, der nichts von der Geschichte gelernt hat. Dabei wären seinesgleichen diejenigen, die wirklich was dazu zu lernen hätten!

Aber wann hat man schon davon gehört, daß ein Antisemit etwas dazu lernt ? ! Antisemitismus geht Hand in Hand mit dumpfer Dummheit, wie das Beispiel von "HappyRentner" deutlich zeigt: Unangenehme sachliche Fragen werden einfach nicht beantwortet, weil sie ja nur "große Blödsinn" sind....

Sagt der Herr Antisemit.....

mr-mali

   

Wirbel um Hormonspritze in Israel
Iran: Schwere Explosion in Atomanlage

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor