RE: Palästinensische Tango

#16 von mr-mali ( gelöscht ) , 16.12.2010 23:03

Zitat von _G_A_
Israel wird seit Tagen von zahlreichen Staaten weltweit isoliert und verurteilt, .....


Sie selber haben von den angeblichen "Wunsch" der Palis geschrieben, auf die Lage "aufmerksam zu machen".

Hierzu habe ich ihnen so manches ausführlich gepostet.

Warum gehen sie darauf mit keinem Wort ein? Nennen sie diese Art, unliebsame Texte zu ignorieren, etwa eine "Diskussion" oder einen "Dialog"?

Nochmal: Auf welche "schlimmen Verhältnisse" wollen die Palis "aufmerksam machen"?

Sie erhalten weitere Antworten meinerseits erst wenn sie ebenfalls zur Sache antworten werden!

mr-mali

RE: Palästinensische Tango

#17 von mr-mali ( gelöscht ) , 16.12.2010 23:04

Zitat von _G_A_
mr-mali, zu welche Gruppe gehörst du denn?


Finden sie doch selber heraus!

mr-mali

RE: Palästinensische Tango

#18 von mr-mali ( gelöscht ) , 17.12.2010 00:19

Zitat von Hans
Es wäre doch so einfach, wenn Israel sich mit den Palästinensern ernsthaft über eine Bereinigung des Flickenteppichs in der Westbank einigen würde.


Ab und zu gerate ich ebenfalls in die Traumwelt.....

Die Palis (PLO genauso wie die Hamas-Nazis) denken nicht im Traum daran, Israel auch nur irgendwie anzuerkennen.

Ein weiterer Pali-Staat kann nur entstehen auf der Basis gegenseitiger Anerkennung.

Solange die Hamas-Nazis von der Vernichtung Israels innigst träumen, kann nichts "einfach" werden, kann überhaupt nichts werden. Sie dürfen gerne mal die Hamas-Charta durchschauen und dort nach einer eventuellen gemeinsamen Basis suchen. Ich träume mittlerweile weiter. Bitte wecken sie mich auf wenn sie in der Hamas-Charta irgendwas brauchbares gefunden haben..... Abgesehen von Mord- und Totschlagsschwüren!

mr-mali

RE: Palästinensische Tango

#19 von _G_A_ , 17.12.2010 11:38

Zitat von mr-mali

Zitat von _G_A_
mr-mali, zu welche Gruppe gehörst du denn?


Finden sie doch selber heraus!



Muss ich jetzt tatsächlich noch erwähnen, zu welchen den radikalen Hasser du zugehörst?


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Palästinensische Tango

#20 von mr-mali ( gelöscht ) , 17.12.2010 18:24

Zitat von _G_A_

Zitat von mr-mali

Zitat von _G_A_
mr-mali, zu welche Gruppe gehörst du denn?


Finden sie doch selber heraus!



Muss ich jetzt tatsächlich noch erwähnen, zu welchen den radikalen Hasser du zugehörst?



Der da will Menschen "wie ich es doch so bin", die angeblich "radikal hassen", kurieren, "bekehren" oder "vom Haß abbringen" .....

Mit Hilfe einer Haßtirade als erste begegnung in diesem Forum, wie die obige.....

Dabei hat er ja zuvor doch "ganz harmlos" sich "erkundigt", zu welche Gruppe ich gehöre!

Kurzum: G_A kennt mich schon, täuscht Unkenntnis vor. Zu Deutsch: Er hat gelogen!

Von dem da, da kann man "Friedfertigkeit" lernen, oder? Denn: Zur Sache hat er offensichtlich nicht zu bieten. Also greift er mich ad hominem an...... Weil er ja doch so friedlich ist, gelle.....

Trifft sich so passend mit der "Friedfertigkeit" Der Palis, insbesondere der Nazi-Hamas. Ein Gesocks! Denn "die Palis wollen ja auf ihr grausiges Dasein und auf die Mängel im Leben nur aufmerksam machen". Tja: Da fanden sich Lügner zusammen!


mr-mali
zuletzt bearbeitet 17.12.2010 18:32 | Top

RE: Palästinensische Tango

#21 von Skydive , 18.12.2010 16:46

[/code]

Zitat von _G_A_
Israel ist jetzt auch über den Beschluss der beiden größten Länder Lateinamerikas, Argentinien und Brasilien richtig verärgert.
Schon 104 Länder haben palästinensischen Staat in den Grenzen , wie sie vor dem Sechs-Tage-Krieg bestanden haben anerkannt.



Können die gerne machen! Dann müssen die Staaten aber auch für die arabischen Versager aufkommen! Ich würde an Israels Stelle[URL]http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,706904,00.html [/URL]diesen Vorschlag aufnehmen, Israel abriegeln und den Schlüssel wegwerfen.
Etwas, dessen Land und Grenzen erst nach 242 geregelt und festgelegt werden muss, kann man gar nicht anerkennen.

[code] http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,706904,00.html [/code]


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010

zuletzt bearbeitet 18.12.2010 | Top

RE: Palästinensische Tango

#22 von Skydive , 18.12.2010 16:50

Zitat von Hans
Ich verstehe nur nicht, mit welchem Recht die Palästinenser vor Gaza nicht fischen dürfen. Das schreibe ich, trotzdem mir meine Außenbordsfreunde lieb und teuer sind.
Jedes Land hat Anspruch auf mindesten eine 3sm-Zone. Andere Länder beanspruche eine erweiterte Wirtschaftszone, die über 200 sm betragen kann.

LG
Hans


Palästina ist eine Region, kein Land!


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#23 von _G_A_ , 18.12.2010 16:55

Zitat von mr-mali

Mit Hilfe einer Haßtirade als erste begegnung in diesem Forum, wie die obige.....


Welche meinst du jetzt?



Zitat
Von dem da, da kann man "Friedfertigkeit" lernen, oder? Denn: Zur Sache hat er offensichtlich nicht zu bieten. Also greift er mich ad hominem an...... Weil er ja doch so friedlich ist, gelle.....


Wenn Israelis, du und Dirgleiche mal die Akzeptanz lernen würden und nicht immer heulen, und die Geschichte immer wieder auf neue aufwühlen, wäre es schon ein großes Schritt nach vorn.Die Amerikaner ( einzige "Freunde")können, wenn sie wollen, Israel dazu bewegen, die Menschenrechte in Palästina zu akzeptieren,aber tun das nicht. Warum? Ist Israel genau so ein Spielball wie Palästina für Arabische Liga geworden?

Und noch was. Ich lasse mich von so einem Gesocks (wie du gerne wiederholst) nie mehr provozieren.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010

zuletzt bearbeitet 18.12.2010 | Top

RE: Palästinensische Tango

#24 von Skydive , 18.12.2010 16:58

Zitat von HappyRentner
Warum hört man dann nichts vom internationalen Seegerichtshof in Hamburg und den anderen Institutionen über den Terrorakt der Israelis in internationalen Gewässern?
Bleibt ein Schiff entern, verbunden mit 9 Morden ungesühnt?


Natürlich! Einfach nachlabern, was linke und rechte Deppen so ablassen. Der Blockadebrecher hatte die Aktion lauthals angekündigt und Israel hatte mehrmals davor gewarnt. Als der dreimaligen Aufforderung abzudrehen nicht nachgekommen wurde, hat Israel das Schiff geentert! An Bord waren unter anderem radikale Islamisten, die sich vorgenommen hatten, die abgeseilten Israellis zu töten. An Bord waren auch abgelaufene Medikamente und Schrott, sonst nichts. Die ganze Sache war eine Provokation und hinsichtlich solcher Aktionen ist mit Israel nicht gut Kirschen essen.
Israel befindet sich mit der Hamas in einem bewaffneten Konflikt, der auch nicht durch den Waffenstillstand geheilt wird. In einem bewaffneten Konflikt wird(nicht vollständig) das Kriegsrecht angewandt! Dieses Kriegsrecht erlaubt Israel Blockadebrecher auch in internationalen Gewassern aufzubringen, ähnlich hat es die Nato gemacht, als sie im Bosnien-Krieg ca. 6000 Schiffe in IG aufgebracht hat.


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#25 von Skydive , 18.12.2010 17:05

Zitat von HappyRentner
"In den Jahren 2000..2008 wurden insgesamt mehr als 10.000(Sic!) Raketen auf Israel abgeschossen. Allein im jetzigen, einen Jahr (2010) wurden mehr als 200 Raketen aller Arten abgeschossen."


Wieviel Opfer haben die mehr als 10200 Raketen gefordert?

Ist es nicht eher ein "Aufmerksam machen" an die Welt, für die Lage der Palästinenser? Besonders die in Gaza?
Wie lange soll der Landraub und die Vertreibung noch gehen? Bis es nur noch ein Großisrael gibt?


Kannst Du mal Landraub(kein juristischer terminus)definieren?
Besonders in Gaza?
Na dann pass mal auf Die Quelle ist sogar arabisch........
Deine Opfervergleiche kannst Du Dir gleich mal knicken. Es geht darum, dass die Raketen aus ein ziviles Ziel verschossen werden und sich die Israelis gemäß Artikel 51 gegen ein solches Kriegsverbrechen wehren dürfen. Hat man Dir nicht erklärt, dass die Palaraber 1948 auf "ihr Land" verzichtet haben, weil die arabischen Brüder sie für eine Woche zu Tante Fatima schicken wollten, um die Israelis ins Meer zu treiben? Es war keine Vertreibung, die sind geflohen!
][URL] http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html [/URL]


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010

zuletzt bearbeitet 18.12.2010 | Top

RE: Palästinensische Tango

#26 von Proconsul48 , 18.12.2010 17:10

Einfache Überlegung!
Zwei aneinander grenzende Staaten haben Grenzen,die außer Streit stehen...
Zwischen Israel und dem Gaza-Streifen+Westufergebiet gibt es ein paar Km die so ähnlich sind,dass man sie akzeptiert,die anderen 90% sind auf diversen Karten (inclusive Pilger-Landkarten) schraffiert....
Das ist zwar ehrlich,aber keine Basis für ein Staatsgefüge!!
Von Problemen der Palästinenser mal ganz abgesehen...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#27 von Skydive , 18.12.2010 17:16

Zitat von _G_A_

Zitat von mr-mali

Mit Hilfe einer Haßtirade als erste begegnung in diesem Forum, wie die obige.....


Welche meinst du jetzt?



[quote]Von dem da, da kann man "Friedfertigkeit" lernen, oder? Denn: Zur Sache hat er offensichtlich nicht zu bieten. Also greift er mich ad hominem an...... Weil er ja doch so friedlich ist, gelle.....



Wenn Israelis, du und Dirgleiche mal die Akzeptanz lernen würden und nicht immer heulen, und die Geschichte immer wieder auf neue aufwühlen, wäre es schon ein großes Schritt nach vorn.Die Amerikaner ( einzige "Freunde")können, wenn sie wollen, Israel dazu bewegen, die Menschenrechte in Palästina zu akzeptieren,aber tun das nicht. Warum? Ist Israel genau so ein Spielball wie Palästina für Arabische Liga geworden?

Und noch was. Ich lasse mich von so einem Gesocks (wie du gerne wiederholst) nie mehr provozieren.

Seltsam, heulen können eigentlich nur die Araber, wenn Israel sich endlich mal wehrt. Ich hätte in Gaza 2009 reinen Tisch gemacht! Die Bevölkerung evakuiren lassen und dann das Hamas-Geschmeiss in Meer geworfen.

Weißt Du eigentlich, wer den Waffengang angefangen hat?
[URL] http://heplev.wordpress.com/2009/09/15/w...-den-gazakrieg/ [/URL]


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010

zuletzt bearbeitet 18.12.2010 | Top

RE: Palästinensische Tango

#28 von Proconsul48 , 18.12.2010 17:53

Sich nicht mehr provozieren lassen...ist eine gute Strategie,...ein paar Pöbler sind es nicht wert...Gruß!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Palästinensische Tango

#29 von _G_A_ , 19.12.2010 11:48

Zitat
Sich nicht mehr provozieren lassen...ist eine gute Strategie,...ein paar Pöbler sind es nicht wert...Gruß!!


Besonders nicht, wenn es um religiösen Radikalismus geht.
Zwei Welten prallen da aufeinander und deswegen wird es keine Ruhe mehr geben. Solange nicht bis die Religion größere Rolle spielt.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Palästinensische Tango

#30 von mr-mali ( gelöscht ) , 19.12.2010 15:40

Zitat von Skydive
Seltsam, heulen können eigentlich nur die Araber, wenn Israel sich endlich mal wehrt.


"Die Juden heulen und jammern immer", ist ein alter Vorwurf. Immerhin waren die Juden 2 Jahrtausende nur Minderheiten in der Welt, die für alles verantwortlich gemacht wurden.

Israel ist ein jüdischer Staat, der sich endlich wehrt, endlich. Die israelis "jammern und heulen" nicht, wenn sie mit Bomben zugehagelt werden, sie schlagen zurück - Auch nicht gut..... Kurzum: Was "die Juden" machen oder lassen, es ist immer schlecht..... Na ja, diesen Vorwurf kennen "die Juden" schon fast 2.000 Jahre, er langweilt allmählich!

Zitat von Skydive
Ich hätte in Gaza 2009 reinen Tisch gemacht! Die Bevölkerung evakuiren lassen und dann das Hamas-Geschmeiss in Meer geworfen.


Zu allererst war es kein Ziel, die Hamas-Nazis "ins Meer zu werfen" (Ein Lieblingssatz der Araber, auf Juden bezogen).

Zweitens: Israel hat im Gaza-Streifen keine Interessen. 2005 wurden die letzten Israelis aus dem Gaza-Streifen evakuiert, was ich für gut halte.

Drittens: "Die Bevölkerung evakuieren", wie sie vorschlagen, wäre kaum denkbar: Es sind ca. 1.400.000 Araber, die man "evakuieren" müßte (Zu Deutsch: Vertreiben) und man bräuchte Platz für eine solche "Evakuierung". Dann müsten die Menschen über Monate lang verpflegt werden und nicht zuletzt gäbe es anschliessend keine Gewissheit, daß unter den "Evakuierten" keine Hamas-Nazis sind.

Schon im Waffengang 2008/9 wurde klar, was die Nazi-Hamas macht: Sie schickt mit Vorliebe Frauen und Kinder vor um dann reichlich Leichen propagandistisch zu verkaufen. Es wurden sogar "Leichen" verkauft, die es nie gegeben hat.... Hanija spricht da unverblümt von einer "Industrie des Todes". Dazu kommt, daß die Hamas-Nazis keine Uniformen tragen. Wo immer nach einem Kampf eine männliche Leiche liegt, ist es bekanntlich immer nur ein "armer Zivilist"..... Laut Nazi-Hamas sind ja praktisch überhaupt keine "Kämpfer" erwischt wordem, alles "nur Zivilisten", alles "nur Zivilisten"..... (BTW: Wer jammert denn hier?!) Wer wirklich auf Zivilisten Rücksicht nehmen will, der kann nicht "so einfach" evakuieren bzw. "aufräumen".

Mit den Hamas-Nazis müssen schon die Araber selber fertig werden. Israel kann nur dafür sorgen, daß die Anzahl der Raketen auf Israel reduziert wird. Solange es immer wieder Raketen auf Israel hagelt, bleibt das See-Embargo bestehen, auch international völlig zurecht: Kein Land der Welt kann gezwungen werden, einen Dauerbeschuß zu dulden. Nicht mal Israel, auch wenn es die "Friedenstauben" a la "G_A"s doch so gerne hätten..... Oder hat jemand hier den "G_A" mal ein Wort zu Ungunsten der Nazi-Hamas äußern gehört? Er hat nur eine Angriffsrichtung, und das ist gegen Israel! .....Weil es soooo neutral ist.....

mr-mali

   

Wirbel um Hormonspritze in Israel
Iran: Schwere Explosion in Atomanlage

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor