RE: WikiLeaks

#16 von Waschbär ( Gast ) , 02.12.2010 22:18

Die meisten Jungen werden glauben, WikiLeaks ist ein neues Lebensmittelprodukt von McDonalds.

Und die meisten Alten sagen "irgend sowas mit dem Internet, das ist sowieso Teufelszeug"...
Der typisceh BRD-Spießbürger fühlt sich durch "Tagesschau" und sein regionales Käseblättchen ausreichend informiert, das ist leider die Realität.
So ein Volk lässt sich natürlich leicht manipulieren.


Waschbär

RE: WikiLeaks

#17 von Hans ( gelöscht ) , 08.12.2010 18:23

Der Mißbrauch des Internets wird bestimmt Folgen für alle haben. Ich fürchte, dass irgendwann der Laden dicht gemacht wird. Das wäre jammerschade.

LG
Hans


Hans

RE: WikiLeaks

#18 von Gast , 08.12.2010 20:37

Das glaube ich nicht.
Neue Nachrichten:
Wikileaks-Anhänger schlagen im "Info-War" zurück
Sie nennen es "Operation:Payback": Wikileaks-Aktivisten haben die Websites vermeintlicher Gegner lahmgelegt, darunter der Kreditkartenriese Mastercard. Die FDP kritiserte derweil das Vorgehen der USA gegen die Enthüllungsplattform als "massiven Angriff auf die Pressefreiheit".


Die Verbindung ist unterbrochen: Zu dem Hacker-Angriff auf die Website von Mastercard bekannte sich die "Anonymous"-Bewegung
© Reuters
Nach der Verhaftung von Wikileaks-Chef Julian Assange gehen Hackergruppen massiv gegen seine vermeintlichen Gegner vor. Aktivisten blockierten am Mittwoch die Website des Kreditkartenunternehmens Mastercard, das am Vortag die Überweisung von Spenden an Wikileaks gestoppt hatte. Auch die Website des schwedischen Anwalts, der die Klägerinnen im Vergewaltigungsverfahren gegen Assange vertritt, wurde durch einen Cyber-Angriff lahmgelegt.


Zu dem Hacker-Angriff auf Mastercard bekannte sich die "Anonymous"-Bewegung, die 2008 mit Protestaktionen gegen Scientology bekannt geworden war. Sie bezeichnete die Aktion als "Operation:Payback" und sprach von einer andauernden Kampagne gegen "freiheitsfeindliche Organisationen". Bei Mastercard hieß es lediglich, die Zahlungsdienstleistungen für Wikileaks blieben so lange eingestellt, bis die Situation geklärt sei. Im Netz wurde der Angriff auf das US-Unternehmen bejubelt. Ein Twitterer schrieb: "Der #Gegenschlag - #Mastercard nicht mehr erreichbar! Die Schlacht läuft gut ;-)". Eine weitere Twitter-Mitteilung wurde am Mittwoch unzählige Male wiederholt. "Nachricht Nr. 1 an die Truppen. Betreff: Den Feind im Info-War angreifen".

Bereits am Vortag hatten Hacker und Sympathisanten aus dem Umkreis von "Anonymous" die Webseite des Finanzdienstleisters der Schweizer Post, Postfinance, angegriffen. Das Unternehmen hatte am Montag ein Konto geschlossen, über das bislang Geld an Wikileaks gespendet werden konnte. Zur Begründung hieß es, Assange habe bei der Kontoeröffnung falsche Angaben zu seinem Wohnort gemacht. Und auch Paypal wurde laut der Internet-Firma Panda Security Ziel von Angriffen. Das US-Internet-Bezahlsystem hatte dem Enthüllungsportal zuvor ebenfalls den Geldhahn abgedreht.


RE: WikiLeaks

#19 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 08.12.2010 20:53

gelöscht!


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos
zuletzt bearbeitet 03.01.2011 20:14 | Top

RE: WikiLeaks

#20 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 09.12.2010 17:21

gelöscht!


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos
zuletzt bearbeitet 03.01.2011 20:14 | Top

RE: WikiLeaks

#21 von Proconsul48 , 18.12.2010 16:45

Immerhin ist es ein diskussionswürdiges Thema...
Was da wirklich gespielt wurde/wird, ist noch nicht klar!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: WikiLeaks

#22 von Klaus Pfahl , 19.12.2010 17:52

Zitat von Proconsul48
Immerhin ist es ein diskussionswürdiges Thema...
Was da wirklich gespielt wurde/wird, ist noch nicht klar!!



..und so schön anrüchig. Jetzt wirft man Julian Assange sogar vor, Sex mit einer Schlafenden gehabt zu haben. Vermutlich war er im Bett so langweilig, daß sie dabei eingeschlafen ist.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,735533,00.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 19.12.2010 | Top

RE: WikiLeaks

#23 von Hans ( gelöscht ) , 19.12.2010 18:01

Zitat von Blitz

Zitat von Proconsul48
Immerhin ist es ein diskussionswürdiges Thema...
Was da wirklich gespielt wurde/wird, ist noch nicht klar!!



..und so schön anrüchig. Jetzt wirft man Julian Assange sogar vor, Sex mit einer Schlafenden gehabt zu haben. Vermutlich war er im Bett so langweilig, daß sie dabei eingeschlafen ist.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,735533,00.html




geht das, Sex mit einer Schlafenden? Das dürfte recht kompliziert sein.

Dank Wikileaks wurde auch herausgefunden, dass Sudans Präsident Umar al-Baschir seinem Volk 9 Milliarden Dollars unterschlagen und auf einer Londoner Bank deponiert hat. Ich frage mich nur, wo Wikileaks all diese Informationen her hat. Da muß an die heimlichen Informanten ordentlich Geld fließen.

LG
Hans


Hans
zuletzt bearbeitet 19.12.2010 18:07 | Top

RE: WikiLeaks

#24 von Skydive , 22.12.2010 18:04

Zitat von Blitz

Zitat von Proconsul48
Immerhin ist es ein diskussionswürdiges Thema...
Was da wirklich gespielt wurde/wird, ist noch nicht klar!!



..und so schön anrüchig. Jetzt wirft man Julian Assange sogar vor, Sex mit einer Schlafenden gehabt zu haben. Vermutlich war er im Bett so langweilig, daß sie dabei eingeschlafen ist.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,735533,00.html




Erinnert mich an Til Schweigers "Keinohrhasen"


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: WikiLeaks

#25 von Proconsul48 , 22.12.2010 20:47

Der Wahrheit die Ehre,keine Frage,aber ab und zu ist "Reden Silber und Schweigen Gold"!!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: WikiLeaks

#26 von Skydive , 23.12.2010 18:30

Zitat von Proconsul48
Der Wahrheit die Ehre,keine Frage,aber ab und zu ist "Reden Silber und Schweigen Gold"!!!



Hatte ich schon einmal geschrieben! Wenn durch die Veröffentlichung Menschenleben gefährdet werden, hört der Spass auf!


Honor those who serve

 
Skydive
Jungmann
Beiträge: 62
Registriert am: 18.12.2010


RE: WikiLeaks

#27 von Proconsul48 , 24.12.2010 13:51

Volle Zustimmung!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


Julian Assange flüchtet in Botschaft von Ecuador

#28 von Gast ( gelöscht ) , 20.06.2012 23:38

Um der Auslieferung nach Schweden zu entgehen flüchtete er in London in die Botschaft von Ecuador.
Ich wünsche dem Robin Hood , dass er Asyl bekommt.
In den USA droht ihm die Todesstrafe, wenn ihn Schweden ausliefert.

Gast

   

OSA - Sektengeheimdienst
Wer sind die "Bilderberger"?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor