Ausrottung der Meeres-Schildkröten in Costa Rica!

#1 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 22.11.2010 23:07

Ausrottung der Meeres-Schildkröten in Costa Rica!

22. 11. 2010 - Meeres-Schildkröten vor der Ausrottung - aber in Costa Rica werden säckeweise Eier gestohlen!










Diese schockierenden Bilder haben uns soeben erreicht: Will man herausfinden, warum die Meeres-Schildkröten vom Aussterben bedroht sind, muß man nicht bei der Klimaerwärmung suchen. Diese Bilder aus Costa Rica sprechen Bände. Costa Rica sollte weltweit geächtet werden. Die soeben, unter größter Anstrengung gelegten Schildkröteneier werden gestohlen, säckeweise abtransportiert und verkauft.


Bitte dieses email weiterverbreiten und Protestbriefe schreiben an die

Botschaft der Republik Costa Rica
Wagramer Str. 23/1/1 Top 2 und 3
A-1220 Wien, Tel. +43 1 2633824
Email: embajadaaustria_costarica@chello.at

oder an die
Botschaft von Costa Rica
Dessauer Strasse 28/29
D-10963 Berlin
Telefon: +49 30 263 98 990
Email: emb@botschaft-costarica.de

Vielen Dank!


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos

RE: Ausrottung der Meeres-Schildkröten in Costa Rica!

#2 von Klaus Pfahl , 24.11.2010 17:57

Danke für den Beitrag. Soeben habe ich ein Protestschreiben mit diesem Link an die Botschaft von Costa Rica abgeschickt. Ich glaube zwar nicht, daß es etwas bringt, aber ein Versuch ist es allemal wert.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Ausrottung der Meeres-Schildkröten in Costa Rica!

#3 von Isis ( gelöscht ) , 24.11.2010 18:00

Warum züchten die keine Hühner? Mir würde es nicht im Traum einfallen, Eier von wilden Tieren zu essen. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln. So viel Eier in einem Sack kommen doch nie heil an, ekelhaft.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Ausrottung der Meeres-Schildkröten in Costa Rica!

#4 von Klaus Pfahl , 25.11.2010 17:37

Auf mein Protestschreiben an die Botschaft von Costa Rica habe ich folgende Antwort erhalten:


Sehr geehrter Herr .......;



Wir freuen uns sehr, dass Sie an uns diese E-Mail auch geschickt haben. Die Bilder sind echt; sie haben aber ohne Kontext oder Erklärungen im Internet ausgestellt. Diese Bilder zeigen ein Projekt, das die costa-ricanische Regierung leitet. Diese Initiative ist auf der Grundlage der Harmonisierung des Umweltschutzes mit der lokalen ökonomischen Entwicklung aufgebaut und ist die einzige im Lande die der Gemeinde erlaubt, Schildkröteneier von den Legeplätzen zu entfernen. Es ist vorgekommen, dass aus dem Ausland Kritik an diesem Projekt ausgeübt worden ist, da Fotographien von der Ausführung der Einsammlung der Schildkröteneier veröffentlicht wurden, ohne dass diesen Bildern eine Erklärung des Projektes beigefügt wurde. Nichtdestrotz handelt es sich, im Falle Ostional, um eine erlaubte und nötige Tätigkeit, die im Gesetz zur Erhaltung des Wildlebens (Gesetz Nummer 7317) festgehalten wird.



Das Projekt Ostional erlaubt nur die Entfernung von Legeplatz der Schildkröteneier die in der ersten Legewelle gelegt werden. Auf diese Weise können die nächsten Schildkröten, die in weiteren, zahlreichen, Legewellen am Strand von Ostional ankommen, ihre Legeplätze im Sand bauen, ohne die vorher gelegten Nester und Eier zu zerstören. Es ist notwendig sich vor Augen zu halten, dass in der Legezeit tausende von Schildkröten an den Strand von Ostional kommen, und dass sie, sollte es –wie meist geschieht- keinen Platz mehr geben, die bereits angelegten Neste einfach zerstören, um ihre eigenen Eier legen zu können.



Der Vorgang des Entfernen und Verkaufes der Schildkröteneier wird streng überwacht. Die Beamten des SINAC (Sistema Nacional de Áreas de Conservación – „Nationale System von Schutzgebieten“) müssen einen Beschluss erteilen, um die Entfernung der Eier zu bewilligen und INCOPESCA (das costaricanische Institut für Fischerei) beaufsichtigt den Verkauf. Zusätzlich gibt es auch ein Dekret, welches den Vorgang reguliert. Nur die Mitglieder des hierzu bevollmächtigten Vereins dürfen Schildkröteneier aufsammeln und sind außerdem verpflichtet die Strände während der Lege- und Brutzeit zu überwachen. Wenn es dieses Projekt nicht gäbe, würde dies zu einem Ungleichgewicht führen, das nicht nur die Schildkröten in Gefahr bringen würde, sondern auch andere einheimische Tier- und Pflanzen-Arten, und es würde für die Einwohner eine kreative und vorteilhafte Möglichkeit, im Einklang mit der Natur die lokale Wirtschaft zu unterstützen, verlorengehen.



Bitte finden Sie im Anhang, das Pressrelease (auf Deutsch) vom Ministerium für Umwelt von Costa Rica über diese Angelegenheit (http://www.minae.go.cr/somos_noticia/Com...20Ostional.html). Es gibt auch mehrere Webseiten, wo Sie über dieses Projekt lesen können. Einige von diesen Seiten sind:



http://www.nicoyapeninsula.com/ostional/



http://www.ostionalvolunteer.com/adio.php



http://www.save-a-turtle.org/?p=486



http://www.wwfca.org/nuestro_trabajo/esp...estre_ostional/ - nur auf Spanisch



http://www.nacion.com/2010-11-23/AldeaGl...bal2598798.aspx - nur auf Spanisch



Ich hoffe, dass wir, um diese E-Mail zu erklären, geholfen haben. Es wäre sehr nett, wenn Sie diese Informationen mit ihren Kontakten auch mitteilen könnten. Für weitere Fragen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.





Mit freundlichen Grüßen,





Botschaft von Costa Rica / Embassy of Costa Rica

Berlin


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Ausrottung der Meeres-Schildkröten in Costa Rica!

#5 von Hans ( gelöscht ) , 26.11.2010 20:45

Wenn so viele Schildkröten die Strände zur Eiablage aufsuchen, dann scheint die Welt in Costa Rica noch in Ordnung zu sein. Woanders, vor allen Dingen in den viel besuchten Urlaubsgebieten sind sie fast total vertrieben worden.

LG
Hans


Hans

John

#6 von Smithc521 ( Gast ) , 16.07.2014 10:11

This web site really has all the information and facts I wanted about this subject and didn't know who to ask. cfebebbdkeafkagg

Smithc521

   

Borax− wenn‘s heilt, warum verteufeln?
chimäre

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor