Die Gorch Fock

#1 von Klaus Pfahl , 09.11.2010 19:46

Eine Offiziersanwärterin ist aus der Takelage des Segelschulschiffs Gorch Fock in den Tod gestürzt. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Deutschen Marine am Sonntag bei einer Ausbildungsfahrt in Brasilien. Die 25-Jährige stürzte während einer Kletterübung auf das Deck und starb später im Krankenhaus in Salvador de Bahia an ihren schweren Verletzungen.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/2...od/1977694.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gorch Fock

#2 von Buschflieger ( gelöscht ) , 17.11.2010 19:43

Was haben Frauen auch in der Takelage zu suchen? Meistens werden jungen Offiziersanwärterinnen in der Verwaltung oder im medizinischen Bereich tätig sein. Dazu brauchen sie keine Segelausbildung.

MfG


Buschflieger

RE: Die Gorch Fock

#3 von Klaus Pfahl , 18.01.2011 18:32

Die "Gorch Fock" hat erstmals in ihrer 52-jährigen Geschichte das berüchtige Kap Hoorn umrundet. Unter Sturmbesegelung passierte die Bark mit ihrer zurzeit 200-köpfigen Besatzung am Freitagmorgen im Abstand von nur einer knappen Seemeile die 400 Meter hohe Südspitze Südamerikas.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gorch Fock

#4 von Proconsul48 , 18.01.2011 21:29

Alle Achtung für die "alte Dame"!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Die Gorch Fock

#5 von Klaus Pfahl , 19.01.2011 17:10

Wie erst jetzt bekannt wurde, fand auf der Gorch Fock vor zwei Monaten eine Meuterei statt. Nachdem eine Offiziersanwärterin aus der Takelage fiel und tödlich verunglückte, weigerten sich viele ihrer Kameraden aufzuentern um die Segel zu bedienen. Andere wollten mit dem Schiff nicht weiterfahren.

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/n...t=15563902.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gorch Fock

#6 von Sheppard , 20.01.2011 19:10

Auf Meuterei steht in Deutschland bis zu 10 Jahre Haft(früher Todesstrafe), dabei reicht es schon nur einen einzigen Befehl zu verweigern.


"I'm not very good at saying "I'm sorry" or that I'm wrong, possibly because it happens so rarely."

Wie man sich verhält wenn man sich in einer aussichtslosen Situation befindet:
Freuen Sie sich das es das Leben bisher so gut mit Ihnen gemeint hat. Wenn es das Leben bisher allerdings nicht so gut mit Ihnen gemeint hat, was angesichts Ihrer derzeitigen Situation als wahrscheinlicher gilt, freuen Sie sich, dass der Schrecken jetzt ein Ende hat.
(Aus: Per Anhalter durch die Galaxy)

 
Sheppard
Master
Beiträge: 1.177
Registriert am: 29.05.2010


RE: Die Gorch Fock

#7 von Klaus Pfahl , 20.01.2011 19:21

Was auf der Gorch Fock nach dem Tod der 25-jährigen Kadettin geschah, war keine Meuterei. Es war schlicht und einfach eine Dienstverweigerung, die disziplinare Konsequenzen nach sich ziehen wird.
Meuterei ist, wenn ein Teil der Besatzung mit Gewalt das Kommando auf einem Schiff an sich reißt. Der klassische Fall einer Meuterei war der auf der legendären "Bounty".
Hier hat die Presse mit reißerischer Aufmachung einen Fall konstruiert, der absolut falsch interpretiert wurde.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 20.01.2011 | Top

RE: Die Gorch Fock

#8 von Sheppard , 20.01.2011 19:42

Zitat von Blitz
Was auf der Gorch Fock nach dem Tod der 25-jährigen Kadettin geschah, war keine Meuterei. Es war schlicht und einfach eine Dienstverweigerung, die disziplinarische Konsequenzen nach sich ziehen wird.
Meuterei ist, wenn ein Teil der Besatzung mit Gewalt das Kommando auf einem Schiff an sich reißt. Der klassische Fall einer Meuterei war der auf der legendären "Bounty".
Hier hat die Presse mit reißerischer Aufmachung einen Fall konstruiert, der absolut falsch interpretiert wurde.



Wie ich sehe hast du gerade anscheint auch Galileo geschaut ?


"I'm not very good at saying "I'm sorry" or that I'm wrong, possibly because it happens so rarely."

Wie man sich verhält wenn man sich in einer aussichtslosen Situation befindet:
Freuen Sie sich das es das Leben bisher so gut mit Ihnen gemeint hat. Wenn es das Leben bisher allerdings nicht so gut mit Ihnen gemeint hat, was angesichts Ihrer derzeitigen Situation als wahrscheinlicher gilt, freuen Sie sich, dass der Schrecken jetzt ein Ende hat.
(Aus: Per Anhalter durch die Galaxy)

 
Sheppard
Master
Beiträge: 1.177
Registriert am: 29.05.2010


RE: Die Gorch Fock

#9 von Klaus Pfahl , 20.01.2011 20:16

Zitat von Sheppard

Wie ich sehe hast du gerade anscheint auch Galileo geschaut ?


Nein, habe ich leider nicht, aber ich kenne die Gesetzte und Dienstvorschriften bei der Marine.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gorch Fock

#10 von Sheppard , 20.01.2011 20:40

Zitat von Blitz

Zitat von Sheppard

Wie ich sehe hast du gerade anscheint auch Galileo geschaut ?


Nein, habe ich leider nicht, aber ich kenne die Gesetzte und Dienstvorschriften bei der Marine.




Verstehe......


"I'm not very good at saying "I'm sorry" or that I'm wrong, possibly because it happens so rarely."

Wie man sich verhält wenn man sich in einer aussichtslosen Situation befindet:
Freuen Sie sich das es das Leben bisher so gut mit Ihnen gemeint hat. Wenn es das Leben bisher allerdings nicht so gut mit Ihnen gemeint hat, was angesichts Ihrer derzeitigen Situation als wahrscheinlicher gilt, freuen Sie sich, dass der Schrecken jetzt ein Ende hat.
(Aus: Per Anhalter durch die Galaxy)

 
Sheppard
Master
Beiträge: 1.177
Registriert am: 29.05.2010


RE: Die Gorch Fock

#11 von Klaus Pfahl , 29.01.2011 17:02

Nicht nur für die Seekadetten, sondern auch für die Besatzung und die Schiffsführung gilt der Grundsatz des vorherigen rechtlichen Gehörs und der Unschuldsvermutung, bevor weitgehende persönliche Konsequenzen gezogen werden. Die Ausbildung auf der "Gorch Fock" wurde bisher sowohl von der Marineführung als auch von der überwiegenden Zahl der Marineoffiziere als unverzichtbar bewertet. Ich hoffe, dass das schöne Schiff weiterhin als freundlicher und wichtigster Botschafter Deutschlands im Ausland seine Aufgaben erfüllen wird.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gorch Fock

#12 von Gast , 30.01.2011 08:03

[quote="Blitz"]Wie erst jetzt bekannt wurde, fand auf der Gorch Fock vor zwei Monaten eine Meuterei statt. Nachdem eine Offiziersanwärterin aus der Takelage fiel und tödlich verunglückte, weigerten sich viele ihrer Kameraden aufzuentern um die Segel zu bedienen. Andere wollten mit dem Schiff nicht weiterfahren.

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15563902.html[/quote]

@blitz,

du wirst auch sicher wissen, daß beim aufentern ein sicherheitsgeschirr mit mindestens zwei haken getragen werden muß. in den rahen darf laut vorschrift erste der eine sicherheitshaken gelößt werden, wenn der andere befestigt ist.
wer das nicht beachtet, braucht sich nicht zu wundern, wenn er auf deck aufschlägt oder außenbords geht.


RE: Die Gorch Fock

#13 von lei ( Gast ) , 30.01.2011 08:04

[quote="Blitz"]Wie erst jetzt bekannt wurde, fand auf der Gorch Fock vor zwei Monaten eine Meuterei statt. Nachdem eine Offiziersanwärterin aus der Takelage fiel und tödlich verunglückte, weigerten sich viele ihrer Kameraden aufzuentern um die Segel zu bedienen. Andere wollten mit dem Schiff nicht weiterfahren.

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15563902.html[/quote]

@blitz,

du wirst auch sicher wissen, daß beim aufentern ein sicherheitsgeschirr mit mindestens zwei haken getragen werden muß. in den rahen darf laut vorschrift erste der eine sicherheitshaken gelößt werden, wenn der andere befestigt ist.
wer das nicht beachtet, braucht sich nicht zu wundern, wenn er auf deck aufschlägt oder außenbords geht.

lei

RE: Die Gorch Fock

#14 von Klaus Pfahl , 30.01.2011 12:32

Lieber Lei, das ist mir bekannt. Nur beim Aufentern können sich die Kadetten logischerweise nicht fixieren. Unfälle dieser Art wird es immer geben. Auf Frachtschiffen hat es sehr viele Unfälle anderer Art gegeben. Davon wurde nie berichtet. Jeder Beruf birgt mehr oder weniger Risiken in sich.
Bei der Gorch Fock geht es jetzt mehr um den Umgangston und das Verhalten der Stammbesatzung gegenüber den jungen Kadetten. Da gilt es noch vieles nachzubessern. Unter Kapitän von Schnurbein gab es diese Klagen nie. Der hatte seine Leute gut im Griff.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 30.01.2011 | Top

RE: Die Gorch Fock

#15 von Alter Friese ( gelöscht ) , 31.01.2011 21:21

Vielleicht gibt's für die heutige Generation die Gorch Fock als Computerspiel, im Sessel, mit einer Tüte Chips von den gut erzogenen Eltern gebracht, lässt sich sicher online über das nächste Manöver disputieren.


Lever dood as Slav

Alter Friese

   

Meerjungfrauen und andere wundersame Geschichten
Wohin mit den "Andenken" ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor