RE: Die Gorch Fock

#31 von GG146 , 19.07.2011 20:03

Zitat von Alter Friese
Laut Bildzeitung behauptet die Mutter, dass ihre Tochter bei Beginn ihrer Ausbildung nur 60 Kilo gewogen hätte. Ja, wem soll man nur glauben schenken?




In diesem Fall sowohl der Bildzeitung als auch den Gazetten, die etwas von über 80 Kilo geschrieben haben.

Das Flugzeug, das den Leichnam nach Deutschland gebracht hat, hatte nämlich keine Kühlkammer für diesen Zweck. Deshalb haben sie in Südamerika über 20 Kilo Konservierungsmittel in den Leichnam gepumpt.


 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011

zuletzt bearbeitet 24.07.2011 | Top

RE: Die Gorch Fock

#32 von Laura , 23.07.2011 22:29

Die Gewichtsargumente sind alles Blödsinn. Meistens haben die Leichgewichtler mehr Durchhaltevermögen und Energie als die Übergewichtler, die nur äußerlich stark wirken.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Gorch Fock

#33 von Germanicus ( gelöscht ) , 01.08.2011 20:06

Das Problem ist, dass auf diesem Schiff verwöhnte Kinder direkt von der Schule ihre Offizierslaufbahn einschlagen wollen, die haben nie körperlich gearbeitet, kennen keine Befehlsstrukturen, sind in einer Zeit aufgewachsen, wo einem jeglicher Respekt vor Autorität genommen wird und stellen nun fest, dass das Leben besonders die Ausbildung auf einem militärischen Segelschiff kein Zuckerschlecken ist.


Germanicus
zuletzt bearbeitet 01.08.2011 20:06 | Top

RE: Die Gorch Fock

#34 von GG146 , 01.08.2011 21:30

Zitat von Germanicus
Das Problem ist, dass auf diesem Schiff verwöhnte Kinder direkt von der Schule ihre Offizierslaufbahn einschlagen wollen, die haben nie körperlich gearbeitet, kennen keine Befehlsstrukturen, sind in einer Zeit aufgewachsen, wo einem jeglicher Respekt vor Autorität genommen wird und stellen nun fest, dass das Leben besonders die Ausbildung auf einem militärischen Segelschiff kein Zuckerschlecken ist.




Den angesprochenen Lerneffekt kann man auch auf einem weniger lebensgefährlichen Schiffstyp erzielen (es gibt Schoner in der Größe der Gorch Fock). Auf Rahseglern können von mir aus Privatleute wie andere Extremsportler auch ihr Leben riskieren, der Staat hat aufgrund seiner Fürsorgepflicht gegenüber Soldaten wie gegenüber allen Staatsdienern in einem "besonderen Gewaltverhältnis" die Pfoten von solchen Abenteuerspielplätzen zu lassen.

Das meine ich juristisch / verfassungsrechtlich im allerengsten Sinne, nicht politisch.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


   

Meerjungfrauen und andere wundersame Geschichten
Wohin mit den "Andenken" ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor