Die Tricks der Abofallen

#1 von Klaus Pfahl , 04.11.2010 18:49

Ihr Geschäftsmodell ist einfach - und perfide: Mit vermeintlich kostenlosen Angeboten locken Firmen neue Kunden auf ihre Internetseite. Und in die Kostenfalle. Hunderttausende Nutzer sind bereits auf so genannte Abofallen hereingefallen. Auf vermeintlich harmlosen Seiten versprechen Anbieter kostenlose Dienste - und am Ende flattert doch eine Rechnung ins Haus.

http://www.stern.de/tv/sterntv/ein-ausst...er-1618808.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Tricks der Abofallen

#2 von Isis ( gelöscht ) , 04.11.2010 19:58

Wenn man keine Namen oder Kontonummern preisgibt, kann nichts passieren. Ich kann als Daisy Duck auf jeder Seite auftreten, dann kann mir keiner etwas anhaben.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Die Tricks der Abofallen

#3 von Sheppard , 04.11.2010 21:46

Zitat von Isis
Wenn man keine Namen oder Kontonummern preisgibt, kann nichts passieren. Ich kann als Daisy Duck auf jeder Seite auftreten, dann kann mir keiner etwas anhaben.



Und sobald du deine Emailadresse eingibst um dich anzumelden kriegst du die Rechnung.
Mal ganz davon abgesehen das deine IP-Adresse sowiso gespeichert wird.


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

 
Sheppard
Master
Beiträge: 1.177
Registriert am: 29.05.2010

zuletzt bearbeitet 04.11.2010 | Top

RE: Die Tricks der Abofallen

#4 von Buschflieger ( gelöscht ) , 12.11.2010 22:18

Zitat von Sheppard

Zitat von Isis
Wenn man keine Namen oder Kontonummern preisgibt, kann nichts passieren. Ich kann als Daisy Duck auf jeder Seite auftreten, dann kann mir keiner etwas anhaben.



Und sobald du deine Emailadresse eingibst um dich anzumelden kriegst du die Rechnung.
Mal ganz davon abgesehen das deine IP-Adresse sowiso gespeichert wird.




Mit der IP-Adresse können die windigen Abzocker noch nichts anfangen. Die führen nur bis zum Provider. Nur Behörden gegenüber sind die Provider auskunftspflichtig.

MfG


Buschflieger

RE: Die Tricks der Abofallen

#5 von Sheppard , 12.11.2010 22:34

Am einfachsten ist es jemanden über die Mac-Adresse zu finden.
Die IP kann man schnell ändern wie du schon angedeutet hast.

Natürlich kann man die Mac-Adresse auch ändern, wenn man weiß wie.


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

 
Sheppard
Master
Beiträge: 1.177
Registriert am: 29.05.2010


   

Frohe Weinachten im HTML-Format für eure Hompage, Forum oder sonstiges
Neuer Personalausweis pro-contra

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor