Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#1 von esraim , 23.10.2010 13:16

Soeben las ich das hier:

Den Deutschen droht die 45-Stunden-Woche

Zitat
Eine Wochenarbeitszeit von 45 Stunden wird laut IWH-Forscher Blum bald zur Normalität. Und es könnte noch weiter nach oben gehen.



Zitat
Spitzenökonom Ulrich Blum rechnet damit, dass die Deutschen in Zukunft deutlich länger im Büro sitzen müssen. „Schon heute wird in einzelnen Branchen extrem viel gearbeitet. In Zukunft wird die 43- bis 45-Stunden-Woche aber für immer mehr zur Normalität werden“, sagte der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) WELT ONLINE. In Spitzenzeiten seien auch 50-Stunden-Wochen möglich.



Quelle: http://www.welt.de/wirtschaft/article104...nden-Woche.html


Also da kann man sich nur am Kopf fassen ! Haben wir nicht schon genug arbeitslose ? Es gibt schon lange nicht mehr genug Arbeit für alle ; oder etwa doch ? Sind die AG zu Geldgierig um neue AN einzustellen ? Was mein Ihr dazu ?

 
esraim
Matrose
Beiträge: 225
Registriert am: 24.08.2010


RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#2 von Klaus Pfahl , 23.10.2010 17:50

Ich kenne auch noch die 45-Stunden-Woche. Das waren die Zeiten des deutschen Wirtschaftswunder. Nur lohnte es sich damals. Im Verhältnis zu heute waren die Stundenlöhne relativ hoch. Fast jeder Arbeiter konnte sich zumindest einen VW-Käfer leisten.
Angesichts der hohen Arbeitslosenzahl sollten weniger Stunden geleistet werden um mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Mit Leuten wie unserem Arbeitgeberpräsidenten Hundt läßt sich nicht verhandeln. Die stöhnen, als wenn sie am Hungertuch nagen würden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#3 von esraim , 23.10.2010 18:25

Zitat von Schimmerlos
Seinerzeit war die 45 Stundenwoche eine Errungenschaft.
Sogar in Banken wurde Samstags Vormittag gearbeitet.
Niemand regte sich auf.
Als die Zeiten besser wurden kam die 42 Stundenwoche.
Wenn die Zeiten wieder schlechter sind und eine 45 Stundenwoche nötig ist muß sie wieder eingeführt werden.
Es gibt Menschen, die arbeiten pro Woche weit über 45 Stunden, weil es eben nicht anders geht.
Als großes Unglück sehe ich das nicht.






Irgendetwas stimmt hier aber nicht. Wir haben ein riesiges Heer von Arbeitslosen und hochqualifizierte Menschen wandern aus. Da kann man sich nicht hinstellen und sagen , die Zeiten werden schlechter. In der Politik und am System muß sich etwas ändern !

 
esraim
Matrose
Beiträge: 225
Registriert am: 24.08.2010


RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#4 von Hans ( gelöscht ) , 24.10.2010 17:59

Zitat von esraim

Irgendetwas stimmt hier aber nicht. Wir haben ein riesiges Heer von Arbeitslosen und hochqualifizierte Menschen wandern aus. Da kann man sich nicht hinstellen und sagen , die Zeiten werden schlechter. In der Politik und am System muß sich etwas ändern !



Die Wut des Volkes entlädt sich bei den Demonstrationen. Nie standen sich Protestierende und Staatsgewalt so hart gegenüber. Das müßte den Parteien zu denken geben. Ob in Stuttgart oder gegen die Atommülltransporte, vielen geht es nicht direkt um die Sache sondern eher darum seine Wut an der Exekutiven auszulassen.

LG
Hans


Hans
zuletzt bearbeitet 24.10.2010 18:00 | Top

RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#5 von Buschflieger ( gelöscht ) , 24.10.2010 18:36

[quote="esraim]
Irgendetwas stimmt hier aber nicht. Wir haben ein riesiges Heer von Arbeitslosen und hochqualifizierte Menschen wandern aus. Da kann man sich nicht hinstellen und sagen , die Zeiten werden schlechter. In der Politik und am System muß sich etwas ändern !
[/quote]

Fragt sich nur, was geändert werden soll. Wir können doch nicht für jeden Gesetzesentwurf eine Volksabstimmung veranstalten. Das wäre doch nicht finanzierbar und zeitraubend. In unserem System haben die Bürger nur die Wahl sich für die bessere Partei zu entscheiden.

MfG


Buschflieger

RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#6 von Hans ( gelöscht ) , 25.10.2010 12:31

45-Stunden-Woche, Rente ab 67 usw. Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen durch die Fehlpolitik ausgequetscht zu werden wie eine Zitrone.

LG
Hans


Hans

RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#7 von Isis ( gelöscht ) , 26.10.2010 17:56

Und damit nicht genug, jetzt soll auch noch die Tabaksteuer empfindlich erhöht werden. Mußten die Bundesbürger empfindliche Verluste an den Banken zugunsten einer betrügerischen Wallstreetmafia in Kauf nehmen, von ihren Steuergeldern zweifelhafte Auslandseinsätze finazieren, wird jetzt von der schwarz/gelben Koalition noch nachgetreten. Zu hohe Krankenkassenbeiträge und eine 20%ige Anhebung der Energiekosten stehen in keinem Verhältnis zu den stagnierenden oder sinkenden Realeinkommen.
Unsere Politik hat den Boden der Realität verlassen. Die Damen und Herren in den Parlamenten leben in einer Traumwelt die sich zum Albtraum verwandeln könnte.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#8 von Isis ( gelöscht ) , 26.10.2010 18:43

Keine Steuererhöhung ist in den jetzigen Zeiten gut, wenn sich die Parlamentarier kräftige Zuwächse bei ihren Diäten erlauben und gleichzeit Steuergelder für zweifelhafte Projekte verschleudern. Schau doch einmal die Berichte der Rechnungshöfe an. Nur kümmern sich die Parteien einen Dreck darum.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Droht uns eine 45 Stundenwoche ?

#9 von Hans ( gelöscht ) , 27.10.2010 18:41

Zitat von Schimmerlos
Tabaksteuer finde ich gut, auch bei uns ist man so weit!



Die Zigarettenmafia reibt sich schon die Hände. Verlierer sind die Raucher, und Gewinner sind der Staat und die Schmuggler. Das ist eine falsche Steuerpolitik, die immer mehr Menschen kriminalisiert. Die Zeiten der Prohibition in den USA lassen grüßen.

LG
Hans


Hans

   

Kriegsschulden
Loki Schmidt ist tot

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor