Parteiverbot für Migranten?

#1 von Klaus Pfahl , 18.10.2010 20:31

In Bremen will ein Autohändler eine Partei für Türken gründen. Es ist zu befürchten, daß sich die Gesellschaft noch mehr spaltet, wenn jeder Ethnie die Gelegenheit gegeben wird in den Parlamenten eigene Interessen zu vertreten.

http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/...1-antreten.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Parteiverbot für Migranten?

#2 von Isis ( gelöscht ) , 18.10.2010 21:19

Natürlich muss diese Partei umgehen verboten werden. Türken, die den deutschen Paß erworben haben, sollen deutsche Parteien wählen. Wenn denen unsere Parteienlandschaft nicht paßt, dann raus damit. Türken ohne deutschen Paß haben in Deutschland kein Wahlrecht, die sollten ebenfalls umgehend unser Land wieder verlassen.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Parteiverbot für Migranten?

#3 von lei , 18.10.2010 22:14

Zitat von Isis
Natürlich muss diese Partei umgehen verboten werden. Türken, die den deutschen Paß erworben haben, sollen deutsche Parteien wählen. Wenn denen unsere Parteienlandschaft nicht paßt, dann raus damit. Türken ohne deutschen Paß haben in Deutschland kein Wahlrecht, die sollten ebenfalls umgehend unser Land wieder verlassen.




@isis, @isis,

wo bleibt ihr verstand?

sie verteufeln die chinesische " diktatur " und geben eine solche undemokratische äußerung von sich, das ich geneigt bin, sie als schiziphren anzusehen.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Parteiverbot für Migranten?

#4 von Isis ( gelöscht ) , 19.10.2010 17:54

Mein lieber @lei,
ich und schizo, ich könnte mich kringeln, das schreibt ausgerechnet ein Vertreter der größten Ausbeuter des eigenen Volkes. Bevor du dich über unsere Grundrechte mokierst, solltest du vor der eigenen Haustüre kehren. Gibt es bei euch eine Partei für Tibeter oder gar Uiguren? Das Verständnis für nationale Minderheiten ist in China völlig unterentwickelt, ihre Gleichberechtigung steht nur auf dem Papier. Viele Chinesen behandeln ihre Minderheiten mit selbstherrlicher Arroganz und Verachtung.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Parteiverbot für Migranten?

#5 von Hans ( gelöscht ) , 19.10.2010 21:56

Vielleicht ist es garnicht schlecht, wenn die muslime ihre eigene Partei wählen. Dann wissen wir wenigstens woran wir sind.

LG
Hans


Hans

RE: Parteiverbot für Migranten?

#6 von Isis ( gelöscht ) , 20.10.2010 19:42

Zitat von Hans
Vielleicht ist es garnicht schlecht, wenn die muslime ihre eigene Partei wählen. Dann wissen wir wenigstens woran wir sind.

LG
Hans




Unsere Volksvertreter sollten der muslimischen Gefahr ins Auge sehen und entsprechend reagieren, statt dessen machen sie sich wieder Gedanken über ein NPD-Verbot. Ich verstehe die Welt nicht mehr.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Parteiverbot für Migranten?

#7 von Gast , 21.10.2010 07:25

[quote="Isis"]Mein lieber @lei,
ich und schizo, ich könnte mich kringeln, das schreibt ausgerechnet ein Vertreter der größten Ausbeuter des eigenen Volkes. Bevor du dich über unsere Grundrechte mokierst, solltest du vor der eigenen Haustüre kehren. Gibt es bei euch eine Partei für Tibeter oder gar Uiguren? Das Verständnis für nationale Minderheiten ist in China völlig unterentwickelt, ihre Gleichberechtigung steht nur auf dem Papier. Viele Chinesen behandeln ihre Minderheiten mit selbstherrlicher Arroganz und Verachtung.[/quote]

@isis,

sie bemängeln fehlende parteien der tibeter und uiguren.
beide sind religiös ausgerichtet.
die eine budhistisch, die andere islamistisch.
und ausgerechnet sie wollen eine islamistische partei in deutschland verbieten, aber für china befürworten.
leiden sie unter "morbus bahlsen"?


RE: Parteiverbot für Migranten?

#8 von Isis ( gelöscht ) , 21.10.2010 12:54

Zitat von


@isis,

sie bemängeln fehlende parteien der tibeter und uiguren.
beide sind religiös ausgerichtet.
die eine budhistisch, die andere islamistisch.
und ausgerechnet sie wollen eine islamistische partei in deutschland verbieten, aber für china befürworten.
leiden sie unter "morbus bahlsen"?



Na, dann sind wir ja aus einem Holz geschnitzt. Mir gehen die religiösen Parteien völlig am Allerwertesten vorbei.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Parteiverbot für Migranten?

#9 von Gast , 21.10.2010 12:56

[quote="Isis"][quote=""]

@isis,

sie bemängeln fehlende parteien der tibeter und uiguren.
beide sind religiös ausgerichtet.
die eine budhistisch, die andere islamistisch.
und ausgerechnet sie wollen eine islamistische partei in deutschland verbieten, aber für china befürworten.
leiden sie unter "morbus bahlsen"?[/quote]

Na, dann sind wir ja aus einem Holz geschnitzt. Mir gehen die religiösen Parteien völlig am Allerwertesten vorbei.
[/quote]

@isis,

das ist keine antwort auf ihren ausrutscher.
habe auch nichts anderes erwartet.


RE: Parteiverbot für Migranten?

#10 von Isis ( gelöscht ) , 21.10.2010 18:04

@lei,
wenn ausgerechnet jemand ein Parteiverbot kritisiert, der selbst aus einem Land kommt, dass nicht einmal eine Opposition erlaubt, tja, was erwartest du dann noch? Für dein verbales Gestrampel habe ich nur ein müdes Lächeln übrig.
Ich habe auf jeden Fall vor der Muselmanenschwemme eine große Angst.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Parteiverbot für Migranten?

#11 von Gast , 22.10.2010 15:22

[quote="Isis"]@lei,
wenn ausgerechnet jemand ein Parteiverbot kritisiert, der selbst aus einem Land kommt, dass nicht einmal eine Opposition erlaubt, tja, was erwartest du dann noch? Für dein verbales Gestrampel habe ich nur ein müdes Lächeln übrig.
Ich habe auf jeden Fall vor der Muselmanenschwemme eine große Angst.[isgut][/quote]

sie kritisieren das in china islamistische parteien verboten werden
und im gleichen atemzug wollen sie diese parteien in deutschland verbieten.

für eine möglichkeit sollten sie sich schon entscheiden.

Ich habe auf jeden Fall vor der Muselmanenschwemme eine große Angst.
mir bereitet das auch unbehagen.


   

Loki Schmidt ist tot
Kuriositäten vom deutschen Michel

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor