Stuttgart 21

#1 von Klaus Pfahl , 08.10.2010 19:41

Daß der neue Bahnhof gebaut wird, steht bereits fest. Trotzdem wird weiterhin dagegen protestiert.
Hier sollte man sich einmal darüber Gedanken machen, wie weit das Recht auf Demonstrationsfreiheit gehen soll, und wie weit darf die Polizei gehen? Das Bauvorhaben ist seit 16 Jahren in Planung, und jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht. Die beteiligten Firmen brauchen Planungssicherheit, und bei diesem aufwendigen und teuren Umbau des Stattgarter Bahnhofs geht es um Milliarden, und jeder Tag zählt.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Stuttgart 21

#2 von Isis ( gelöscht ) , 08.10.2010 19:57

Der Affe mit dem angeschlagenen Auge muß schon vorher blind gewesen sein, sonst hätte er die Wasserwerfer gesehen und sich umgedreht. Auf keinen Fall ist es statthaft, dass Mütter mit ihren Kindern als Schutzschilde sich in eine so aufgeheizte Situation begeben.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Stuttgart 21

#3 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 17.02.2011 19:18

Drei Männer und zwei Frauen stehen wegen Hausfriedensbruch nun vor Gericht. Das Kuriose daran ist, dass es kein Hausfriedensbruch gewesen sein kann, weil das Gebäude bereits gegen den Willen der meisten Stuttgarter abgerissen wurde. Sie sind entgegen dem Sinne der Anklage in das Bahnhofsgebäude gegangen um es zu schützen.

http://www.schwaebische.de/region/wir-im...id,5032219.html


Scheinheilige

   

Ein Dorf wird torrorisiert
Dioxin-Skandal

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor