Friedensnobelpreis

#1 von Isis ( gelöscht ) , 08.10.2010 17:57

Es ist ein Freudentag für die chinesische Opposition. Der Friedensnobelpreis für Liu Xiaobo ermutigt die Menschenrechtsaktivisten im Land, stellt das kommunistische Regime bloß - aber dessen harsche Reaktion zeigt: Es wird seine Politik keineswegs ändern.
Das Komitee hat sich nach umstrittenen Entscheidungen in der Vergangenheit selbst rehabilitiert.
Freiheit und Menschenwürde haben gesiegt.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Friedensnobelpreis

#2 von Alligator ( gelöscht ) , 09.10.2010 02:30

Es hat genau den Richtigen erwischt.
Gratulation und baldige Freiheit!

Alligator

RE: Friedensnobelpreis

#3 von Hans ( gelöscht ) , 09.10.2010 17:46

Auch am Tag nach der Bekanntgabe weiß der inhaftierte Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo vermutlich nichts von seiner Ehrung. In den chinesischen Medien wird das Thema weitgehend ignoriert. Lius Frau verließ Peking in Begleitung der Polizei. Möglicherweise ist sie auf dem Weg zu ihm. Auf jeden Fall ist sie spurlos verschwunden.

LG
Hans


Hans

   

Gemeinsamkeiten Kommunismus und Faschismus
sind Moslems friedfertig?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor