Lob aufs Laub

#1 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 25.09.2010 02:31

Gartengeschichten: Lob aufs Laub

Männer
Nicht mehr lange wird es dauern, und Laub fällt wieder in großen Mengen an. Dann wird gekehrt, gerecht und vor allem gesaugt, was das Zeug hält. Der Laubsauger ist für mich das sinnloseste Gartengerät, das je erfunden wurde.

Und – als Mann darf ich es sagen: sinnlos und trotzdem das Lieblingsgerät der Männer. Noch nie hat der Göttergatte im Haus den Staubsauger in Betrieb genommen – im Garten aber eilt er jedem Blatt mit dem Lärmgerät hinterher.

Also gut. Unter dem Motto jeder darf im Garten tun und lassen, was er will, soll er saugen, aber nur eine Bitte: nicht unter Bäumen und Sträuchern, da bleibt das Laub liegen, denn es ist Unterschlupf für viele Nützlinge. Nicht die Schnecken sind dort, sondern vor allem die Gegner der Schnecken – zum Beispiel die Laufkäfer.

Und wohin mit dem Laub? In Plastiksäcken steht es dann nach getaner Saugarbeit vor dem Gartentürl und wartet auf Entsorgung. Dabei ist das Laub das beste Ausgangsmaterial für Komposterde. Schon nach einem Jahr ist es perfekter Humus. Nuss- und Eichenlaub braucht etwa drei bis vier Jahre, dafür ist es als Erde ein guter Torfersatz und ideal im Rhododendron-Beet.

Wie sehr wir uns übrigens vom Lauf der Natur entfernt haben, zeigt ein Beispiel, das mir ein Mitarbeiter eines Gartenamtes erzählt hat. Wenn übers Jahr gesehen pro Tag durchschnittlich vier Anrufe kommen (mit Lob und Tadel der Spaziergänger), dann sind es zu Laubzeiten bis zu 100!

Und fast alle beschweren sich übers Laub. Dabei müsste man sich nur an die Kindheit erinnern – Herbstspaziergänge mit Laubschlachten waren immer lustig.

Biogärtner Karl Ploberger

http://www.nachrichten.at/nachrichten/me...art13612,469321


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos

RE: Lob aufs Laub

#2 von Klaus Pfahl , 25.09.2010 12:58

Weitaus lästiger ist beim Laubsauger die Blaseinstellung. Damit wird das Laub vom eigenen Grundstück auf das des Nachbarn geblasen.
Ich kehre das Laub jedes Jahr mit dem Rechen zusammen und bedecke damit die Beete und Rabatten im Garten. Laub von Eichen sollte man besser entsorgen. Es verrottet nicht so schnell und enthält viel Gerbsäure.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Lob aufs Laub

#3 von Glen ( gelöscht ) , 15.12.2011 07:59

Lob aufs Laub!

Lasst Laub liegen!

So mache ich es!

Glen

RE: Lob aufs Laub

#4 von Sturmgeweiht , 27.12.2011 03:47

Ich hasse Laubsauger.
Ich mache immer Laubhaufen im Garten für die Igel. Unter den Bäumen wo kein Gras wächst bleibt das Laub eh liegen. Das ist gut für die Erde. Zu viel kommt auf den Kompost und wird wenn es verrottet ist vergraben.
Die Leute lassen ihren Laub von der Gemeinde abholen. Die machen daraus Naturdünger und verkaufen ihn teuer wieder an die selben Leute, die ihn dann in ihren Garten schmeissen. Aus einem Naturkreislauf haben wir einen idiotischen Wirtschaftskreislauf gemacht. :D


If you're looking for europe, best look in your heart...

 
Sturmgeweiht
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 31.10.2011


   

Welche Pflanzen überwintert ihr?
Sind Kleingärtner Spießer?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor