Queen beantragte Heizzuschuss aus Armenfonds

#1 von Klaus Pfahl , 24.09.2010 19:48

Weil die Heizungskosten ihrer Schlösser exorbitant wurden, hat die britische Königin Elizabeth II. offenbar um Mittel aus einem Fonds zur Unterstützung armer Leute gebeten. Mitarbeiter der Queen hätten 2004 festgestellt, daß die königlichen Strom- und Gaskosten um 50 Prozent auf mehr als eine Million Pfund (1,2 Millionen Euro) jährlich gestiegen und "untragbar" geworden seien.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...,719387,00.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Queen beantragte Heizzuschuss aus Armenfonds

#2 von Isis ( gelöscht ) , 26.09.2010 12:20

Wozu brauchen die Royals 80 Zimmer und einen Etat von über 45 Millionen Euro? Etwas mehr Bescheidenheit würde der Queen besser stehen.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Queen beantragte Heizzuschuss aus Armenfonds

#3 von Hans ( gelöscht ) , 28.09.2010 18:20

Dagegen ist unser Staatsoberhaupt noch billig. Allein 830 000 Euro stehen Wulff "für außergewöhnliche Leistungen aus dienstlicher Veranlassung" zu, wobei hier die Ausgaben für repräsentative Auftritte enthalten sind. In den vergangenen Jahren stieg dieser Posten stetig an, 2009 belief er sich auf über 754 000 Euro. Für Personal und Verwaltung sind insgesamt Ausgaben in Höhe von knapp 18 Millionen Euro jährlich veranschlagt. 87 Beamte und 80 sonstige Arbeitnehmer werden für Wulff arbeiten.

LG
Hans


Hans

   

Krähen mischen sich in Katzen-Kampf ein
Homo-Ehe wieder abschaffen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor