Türkei in die EU?

#1 von Klaus Pfahl , 23.03.2010 18:08

Jeder mag sie ja, die freundlichen Gemüsehändler und Dönerbudenbesitzer, aber verdienen es die Türken in unseren Kulturkreis aufgenommen zu werden?
Gerade in Großstädten und besonders an den Schulen zeigt sich oftmals allzu heftig, daß Türken und Westeuropäer nicht zusammenpassen. Das gleiche gilt auch für andere Muslime.
Wir dürfen nicht vergessen, dsß die türkische Regierung eine unangenehme Mischung aus chauvinistisch und islamistisch ist, in dem gefoltert und zensiert wird.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Türkei in die EU?

#2 von Linda , 31.03.2010 21:46

Ich mag die Türken nicht, ich mag nicht angepöbelt werden weil ich eine Frau oder/und eine Christin bin. Die Türken haben sich in Deutschland alles verscherzt. Es ist gefährlich geworden am Abend auszugehen, in bestimmte Stadtteile zu gehen, Überfälle sind an der Tagesordnung. Ich und andere werden in ihrer Freiheit beschnitten. Wenn auch noch die Türken in die EU kommen ist es endgültig vorbei mit Freihet und Demokratie.


„Hello Martin, it's Linda“

 
Linda
Klabautermaenneken
Beiträge: 15
Registriert am: 29.03.2010


RE: Türkei in die EU?

#3 von Klaus Pfahl , 31.03.2010 21:55

Warum Frau Merkel sich diesen vorderasiatischen Rüpeln überhaupt aussetzt, wird mir ein Rätsel bleiben. Der Türke durchlebt derzeit einen besonderen Schub an Größenwahn und leidet offenkundig an einer Verkennung seiner Position. Er ist der Überzeugung, Deutschland türkische Interessen diktieren zu können. Die Übervölkerung Deutschlands mit türkischen Provinzlern schreitet massiv voran, und das hat die Stabilität und Qualität der deutschen Gesellschaft bereits enorm beeinträchtigt. Die Türken sind ein massiver Störfaktor, sie sind weder kooperativ, noch integrierbar.
Wir werden noch einiges Erleben.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Türkei in die EU?

#4 von Hans ( gelöscht ) , 06.04.2010 17:50

Zitat von Linda
Ich mag die Türken nicht, ich mag nicht angepöbelt werden weil ich eine Frau oder/und eine Christin bin. Die Türken haben sich in Deutschland alles verscherzt. Es ist gefährlich geworden am Abend auszugehen, in bestimmte Stadtteile zu gehen, Überfälle sind an der Tagesordnung. Ich und andere werden in ihrer Freiheit beschnitten. Wenn auch noch die Türken in die EU kommen ist es endgültig vorbei mit Freihet und Demokratie.



Es sind nicht alle Türken so. In Istanbul oder Ankara genießen Frauen fast volle Gleichberechtigung. Die in Deutschland lebenden Türken kommen oftmals aus ländlichen Regionen mit alten Traditionen. Die sind es noch gewohnt ihre Töchter mit 12 an zahlungskräftige Heiratskandidaten zu verkaufen.

LG
Hans

Hans

RE: Türkei in die EU?

#5 von Lilly , 06.04.2010 21:43

Zitat von Linda
Ich mag die Türken nicht, ich mag nicht angepöbelt werden weil ich eine Frau oder/und eine Christin bin. Die Türken haben sich in Deutschland alles verscherzt. Es ist gefährlich geworden am Abend auszugehen, in bestimmte Stadtteile zu gehen, Überfälle sind an der Tagesordnung. Ich und andere werden in ihrer Freiheit beschnitten. Wenn auch noch die Türken in die EU kommen ist es endgültig vorbei mit Freihet und Demokratie.



Meine Freiheit beschneidet kein Tuerke. Die fressen mir aus der Hand. Gewalt findet meistens innerhalb der Familien statt.

mfg
Lilly


 
Lilly
Matrose
Beiträge: 212
Registriert am: 21.03.2010

zuletzt bearbeitet 07.04.2010 | Top

RE: Türkei in die EU?

#6 von Isis ( gelöscht ) , 07.04.2010 18:12

Das wird ja immer besser bei uns. Was das Osmanische Reich früher bei uns nicht geschafft hat kommt nun schleichend, und vielleicht noch viel schlimmer als man sich das denken kann. Wenn schon ein Türke namens Vural Öger(SPD - Europaparlament) sich in der Bildzeitung dafür ausspricht, dass es im Jahre 2100 35 Millionen Türken und 20 Millionen Deutsche in Deutschland geben wird und macher hier sogar noch von Untertreibung spricht, kann einem nur noch Angst und Bange werden.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis
zuletzt bearbeitet 07.04.2010 18:16 | Top

RE: Türkei in die EU?

#7 von Klaus Pfahl , 11.04.2010 20:56

Ich fürchte nur, daß, wenn die Türkei Mitglied der EU ist, nach dem Schengener Abkommen Türken ganz frei und legal in andere europäische Länder übersiedeln dürfen.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Türkei in die EU?

#8 von Hans ( gelöscht ) , 11.04.2010 21:48

Kein Mensch verläßt freiwillig gerne seine Heimat. Die Türken, denen es wirtschaftlich gut geht, werden in ihrem Land bleiben. Viele Osmanen wollen gar keinen Beitritt zur EU um sich gängeln zu lassen. Solange der Zyperkonflikt noch nicht gelöst ist, wird es mit dem Beitritt nichts werden.

LG
Hans

Hans

RE: Türkei in die EU?

#9 von Leila , 28.04.2010 23:38

Wenn sie doch nur wieder dorthin gehen würden, woher sie gekommen sind!

 
Leila
Jungmann
Beiträge: 48
Registriert am: 28.04.2010


RE: Türkei in die EU?

#10 von Isis ( gelöscht ) , 29.04.2010 12:59

Zitat von Leila
Wenn sie doch nur wieder dorthin gehen würden, woher sie gekommen sind!



Sie sollen gehen, bevor es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt. Es ist nicht hinnehmbar, dass eine Türkin als Ministerin sich dafür einsetzt, dass Kreuze aus Schulklassen entfernt werden sollten.

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/...a-kruzituerken/


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Türkei in die EU?

#11 von Isis ( gelöscht ) , 05.05.2010 20:07

Deswegen betreibt die USA ja auch den Türkeibeitritt zur EU. Wenn die EU dann zerbricht hat man einen Konkurrenten weniger auf der Liste.
Multi-Kulti ist doch so eine schöne Bereicherung, oder?


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Türkei in die EU?

#12 von Zaunkönig , 07.05.2010 15:29

Zitat von Isis
Deswegen betreibt die USA ja auch den Türkeibeitritt zur EU. Wenn die EU dann zerbricht hat man einen Konkurrenten weniger auf der Liste.
Multi-Kulti ist doch so eine schöne Bereicherung, oder?



Wenn die Türkei der EU beitritt, dann gibt das einen Aufstand. So viel steht fest. Ich bin ja kein Rassist, aber mittlerweile weiß ich nicht mehr ob Deutschland noch Deutschland ist. In den Schulen sind die Ausländer am auffälligsten und sorgen komischer Weise immer für Ärger. Darüber hinaus entsteht wirklich zu viel Verbrechen. Jedoch können wir ja nicht immer den Ausländern (Türken) die Schuld geben.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 07.05.2010 | Top

RE: Türkei in die EU?

#13 von Isis ( gelöscht ) , 12.05.2010 17:45

Der Berliner Senat bereitet ein Gesetz vor, das Migranten bei der Einstellung im öffentlichen Dienst und bei der Vergabe von Aufträgen gegenüber anderen Bewerbern und Anbietern bessere Chancen sichern soll. Entsprechende Regelungen will die rot-rote Koalition in einem “Integrations- und Partizipationsgesetz” festhalten, das der Senat bis zum Ende dieses Jahres erarbeiten will und das bis März 2011 vom Abgeordnetenhaus beschlossen werden soll.

http://www.pi-news.net/2010/05/berlin-wi...ich-bevorzugen/

Nach diesen Gesetzesvorhaben muss man sich doch fragen was wohl als nächstes kommt.
Demnächst werden wohl die wenigen Deutschen die dort noch leben abgeschoben weil sie keine Ausländer sind und somit nichts in Berlin zusuchen haben.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Türkei in die EU?

#14 von johann ( gelöscht ) , 12.05.2010 18:54

Hallo zusammen
begreift Ihr jetzt warum wir Entwaffnet wurden. Die Amokläufe dienten ausschließlich unserer Entwaffnung. Die Amokläufe sind das Ergebnis unserer derzeitigen Volksverblödung und Kindererziehung. Früher wurde Kindern Grenzen aufgezeigt, das Ergebnis von Heute seht ihr jeden Tag wenn ihr mit offenen Augen unterwegs seid. Mein Vorschlag: Sozialpädagogen sollte zuerst einmal harte Arbeit erlernen, jedwede Politische Indoktrination auf das schärfste unterbunden werden, dann könnte es ev. was werden.

Es Grüßt Euch johann der Neuling

johann

RE: Türkei in die EU?

#15 von johann ( gelöscht ) , 13.05.2010 10:31

da mein Beitrag so ein enormes Echo ausgelöst hat, noch ein kleiner Nachtrag:
Was ich sagen will, sind die Türken sekundär als Feind zu sehen, unser Feind sind Primär wir selbst in unserer Dummheit und unserem Phlegma. Klar die Türken wollen unser Land Erobern, als Basis der Eroberung Europas. Ein Dreckiger Rollstuhlnichtsnutz von uns Alimentiert, kann sich schon in einigen Jahren einen Türkischen Budeskanzler vorstellen. Wie gesagt in uns ist die selbstzerstörung "Programm". Diesem Volk wurde das Niederträchtigste Selbstzerstörungs-Programm implantiert, ich erinnere nur an den angeblich nicht angewendeten Morgenthau-Plan. Natürlich haben wir auch noch andere Feinde über die darf und werde ich nicht schreiben, ich möchte noch meinen Lebensabend genießen.

Gruß johann


johann
zuletzt bearbeitet 13.05.2010 10:41 | Top

   

Maut in Europa: EU segnet die Euro-Vignette ab
Kann Europa Weltmacht werden?

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor