RE: Türkei in die EU?

#76 von Isis ( gelöscht ) , 18.07.2010 20:56

Zitat
In den letzten eineinhalb Jahren sind 40.000 (!) hochqualifizierte junge Türken und Türkinnen aus Deutschland nach Istanbul zurückgewandert. Die Qualifizierten wandern ab, weil sie nicht zu jenen gehören, die hier gefördert werden.
Was bleibt ( und gefördert wird), sind wiederum die leistungsschwachen, defizitären, exklavischen Schichten, die mit ihren Merkmalen eine massive Herausforderung und Gefährdung für die deutsche Gesellschaft darstellen.



Ja, und die türkischen Rentner verlassen auch Deutschland, um ihre Alterseinkünfte aus der deutschen Rentenkasse auf den tükischen Markt zu werfen. Unserer Wirtschaft entgeht dadurch das Geld.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Türkei in die EU?

#77 von Vingilot ( gelöscht ) , 18.07.2010 21:14

Zitat von Isis

Ja, und die türkischen Rentner verlassen auch Deutschland, um ihre Alterseinkünfte aus der deutschen Rentenkasse auf den tükischen Markt zu werfen. Unserer Wirtschaft entgeht dadurch das Geld.



Isis, wenn du dereinst wohl verdiente Rente beziehen wirst, (was ich hoffe und dir wünsche), wirst du dir dann vorschreiben lassen, in welchem Land du deinen Lebensabend zu verbringen hast?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 18.07.2010 21:15 | Top

RE: Türkei in die EU?

#78 von Isis ( gelöscht ) , 18.07.2010 21:37

Vingilot,
ich kann dir nicht widersprechen, aber in der Sache habe ich Recht. Rentner und Pensionäre stellen eine starke wirtschaftliche Kraft dar. Wenn Renten und Pensionen im Ausland ausgegeben werden, schadet es dem deutschen Binnenmarkt. An die zig Milliarden, die Urlauber ins Ausland schleppen, mag ich nicht denken.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Türkei in die EU?

#79 von Vingilot ( gelöscht ) , 18.07.2010 21:44

Zitat von Isis
Vingilot,
ich kann dir nicht widersprechen, aber in der Sache habe ich Recht. Rentner und Pensionäre stellen eine starke wirtschaftliche Kraft dar. Wenn Renten und Pensionen im Ausland ausgegeben werden, schadet es dem deutschen Binnenmarkt. An die zig Milliarden, die Urlauber ins Ausland schleppen, mag ich nicht denken.



Klar hast du Recht. Aber dagegen kann man nichts machen, außer um diese Rentner bzw. Urlauber werben. Im Zuge der jüngst geplatzten Immobilienblase haben zum Beispiel viele deutsche Rentner Luxushäuser, ja, Villen in den Vereinigten Staaten als Schnäppchen ersteigert, weil eben die Amis reihenweise ihre plötzlich fälligen Kredite nicht zahlen konnten. Wo glaubst du, sitzen diese reichen deutschen Rentner jetzt gemütlich grinsend und geben ihr Geld aus?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 18.07.2010 21:44 | Top

RE: Türkei in die EU?

#80 von Isis ( gelöscht ) , 20.07.2010 18:16

Die habe ich kennengelernt. Dort werden sie grey birds genannt und fallen im Winter in Südkalifornien oder Florida ein.



http://politikzirkel-fuer-alle.xobor.de/


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis
zuletzt bearbeitet 03.01.2011 18:47 | Top

RE: Türkei in die EU?

#81 von Klaus Pfahl , 03.01.2011 18:57

Athen will Grenzzaun zur Türkei:
Griechenland will die 206 Kilometer lange Grenze zur Türkei großteils mit einem Zaun abriegeln, um den endlosen Strom illegaler Migranten zu stoppen. Vorbild ist der Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko.
http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_...ur-Tuerkei.html
http://politikzirkel-fuer-alle.xobor.de/...rkei.html#msg24

Damit rückt die Chance für die Türkei mitglied der EU zu werden in weite Ferne. Am vergangenen Samstag hatte der griechische Bürgerschutzminister Christos Papoutsis für Aufsehen gesorgt, als er den Bau eines Zauns entlang der gesamten 206 Kilometer langen Grenze zur Türkei ankündigte, um den endlosen Strom illegaler Migranten zu stoppen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Türkei in die EU?

#82 von Proconsul48 , 03.01.2011 20:23

Die Realität ist widersinnig genug...rumänische Rentner mit 100.-Euro Rente siedeln sich am Papier in Österreich an und erhalten 620.-Euro Zuzahlung auf die österr. Mindestrente(incl.Ausgleichszulage)
550 Fälle sind derzeit amtsbekannt,rein rechtlich alles okay...!!!
Wie lange noch???

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


RE: Türkei in die EU?

#83 von Isis ( gelöscht ) , 03.01.2011 21:11

Zitat von Proconsul48
Die Realität ist widersinnig genug...rumänische Rentner mit 100.-Euro Rente siedeln sich am Papier in Österreich an und erhalten 620.-Euro Zuzahlung auf die österr. Mindestrente(incl.Ausgleichszulage)
550 Fälle sind derzeit amtsbekannt,rein rechtlich alles okay...!!!
Wie lange noch???



Oh, was seid ihr großzügig. In Deutschland gibt es auch Sozialbetrug, aber eine Mindestrente über den Hatz IV-Regelsätzen gibt es noch nicht. Viele Rentner bekommen weniger Altersruhegeld als Hartz IV.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Türkei in die EU?

#84 von Proconsul48 , 06.01.2011 12:09

Man braucht kein Prophet sein um zu realisiern,dass es mal einen gewaltigen CRASH geben wird,wo und wann ist nebensächlich,aber dass es dazu kommen muß, ist leider fix...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


Türkei will nicht mehr in die EU

#85 von Klaus Pfahl , 11.07.2012 23:31

Zitat
Die Türken sind immer weniger an einem Betritt der EU interessiert. Das lange Hinhalten und die Verzögerung der Gespräche hat offenbar zu einer breiteren Ablehnung geführt. Während 2002 76,35 Prozent wollten, dass die Türkei Mitglied der EU wird, wollen das zehn Jahre später nur noch 37,7 Prozent. Das hat das türkische Unternehmen Reise-Forschung (Gezici Arastirma Sirketi) in einer aktuellen Umfrage herausgefunden.



http://www.deutsch-tuerkische-nachrichte...-beitritt-mehr/

Ich glaube auch nicht, dass die Türkei ein ernsthaftes Interesse hatte der EU beizutreten.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Türkei will nicht mehr in die EU

#86 von Waldveilchen , 26.07.2012 19:10

Dann soll die Türkei eben aus der EU draußen bleiben, ist eh besser.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Türkei will nicht mehr in die EU

#87 von Gast ( gelöscht ) , 26.07.2012 19:54

Dieser Kelch wird wohl kaum an uns vorübergehen.
Die EU ist pleite, die Türken haben Geld.
Allerdings sind die meisten Türken selber dagegen, nur die Regierung scheint dafür zu sein.

Gast

RE: Türkei will nicht mehr in die EU

#88 von Klaus Pfahl , 26.07.2012 20:57

Zitat von Gast im Beitrag #87
Dieser Kelch wird wohl kaum an uns vorübergehen.
Die EU ist pleite, die Türken haben Geld.
Allerdings sind die meisten Türken selber dagegen, nur die Regierung scheint dafür zu sein.


Glaubst Du allen Ernstes, dass sich die Türken von der EU vorschreiben lassen würden, was sie wo und wie nach welchen Qualitätsmerkmalen produzieren sollen und dürfen. Wir ersticken ja bald schon in lauter EU-Vorschriften. Die Türkei soll froh sein, dass sie ihre Eigenständigkeit nach bewahren kann.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Türkei will nicht mehr in die EU

#89 von Laura , 28.07.2012 17:26

Die Türken können ja mit den Griechen eine Wirtschafts- und Währungsunion bilden.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


   

Maut in Europa: EU segnet die Euro-Vignette ab
Kann Europa Weltmacht werden?

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor