Die Sachgesdie Sachgeschichte für den 256. Tag des Jahres

#1 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 13.09.2010 19:06

die Sachgesdie Sachgeschichte für den 256. Tag des Jahres

Was ist eine "Squaw"?
Da wird wohl jeder (mich eingeschossen) sofort eine Antwort haben: eine Squaw ist eine Indiander-Frau! Aber es wäre ja keine Sachgeschichte, wenn dem so wäre :-)

Der Ausdruck "Squaw" ist eine schlimme Beleidigung, da so die Frauen beschimpft wurden, welche sich mit den weißen 'Eindringlingen' einließen! Hierzulande würde man das Wort Squaw mit 'Prostituierte' übersetzen, allerdings mit der bösartigen Bezeichnung 'H**e'. Eine allgemeine Bezeichnung für die Indianer - Frauen gibt es heute nicht, wie es ja auch keine eigene Bezeichnung für europäische oder afrikanische Frauen gibt.

Squaw leitet sich aus der Sprache der Mohawks aus der Algonkin-Sprache aus dem Nordosten Amerikas ab. Mohawks nannten weibliche Genitalien "Otsiskwaw". Weiße Siedler konnten das nicht aussprechen und kürzten es auf "Squaw". Das Wort bezeichnet somit das weibliche Geschlechtsteil und steht außerdem für die oben genannte Bezeichnung. Aus diesem Grund wurden auch einige Prozesse Verschiedener Native American geführt und vor dem Gericht gewonnen: Die Bezeichnung einer indianischen Frau als Squaw ist rechtlich und moralisch verboten.

Jetzt fragt man sich aber, warum in jedem Wildwestfilm dieser Ausdruck gebraucht wurde. Der war ja früher durchaus üblich. Jedoch nur so lange bis eine Amerikanische Indianerbewegung eine Kampagne gestartet hatte, um diesen Begriff aus dem Sprachgebrauch und aus Ortsnamen zu entfernen.chichte für den 256. Tag des Jahres

Was ist eine "Squaw"?
Da wird wohl jeder (mich eingeschossen) sofort eine Antwort haben: eine Squaw ist eine Indiander-Frau! Aber es wäre ja keine Sachgeschichte, wenn dem so wäre :-)

Der Ausdruck "Squaw" ist eine schlimme Beleidigung, da so die Frauen beschimpft wurden, welche sich mit den weißen 'Eindringlingen' einließen! Hierzulande würde man das Wort Squaw mit 'Prostituierte' übersetzen, allerdings mit der bösartigen Bezeichnung 'H**e'. Eine allgemeine Bezeichnung für die Indianer - Frauen gibt es heute nicht, wie es ja auch keine eigene Bezeichnung für europäische oder afrikanische Frauen gibt.

Squaw leitet sich aus der Sprache der Mohawks aus der Algonkin-Sprache aus dem Nordosten Amerikas ab. Mohawks nannten weibliche Genitalien "Otsiskwaw". Weiße Siedler konnten das nicht aussprechen und kürzten es auf "Squaw". Das Wort bezeichnet somit das weibliche Geschlechtsteil und steht außerdem für die oben genannte Bezeichnung. Aus diesem Grund wurden auch einige Prozesse Verschiedener Native American geführt und vor dem Gericht gewonnen: Die Bezeichnung einer indianischen Frau als Squaw ist rechtlich und moralisch verboten.

Jetzt fragt man sich aber, warum in jedem Wildwestfilm dieser Ausdruck gebraucht wurde. Der war ja früher durchaus üblich. Jedoch nur so lange bis eine Amerikanische Indianerbewegung eine Kampagne gestartet hatte, um diesen Begriff aus dem Sprachgebrauch und aus Ortsnamen zu entfernen.

Funmail 2U


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos

   

Proteste:Frau starb durch Giftspritze

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor