Marktfundamentalismus…

#1 von _G_A_ , 09.09.2010 16:50

…. ist ein politisches Schlagwort, unter dem auch die deutschen Winzer die Auswirkungen zu spüren bekommen.
Im Dezember 2005 hat die EU mit den USA ein Handelsabkommen beschlossen, bei dem sämtliche Verfahren zur Weinherstellung anerkannt werden.
So darf Rotwein verkauft werden, der nicht traditionell in Barrique- Fässern gelagert wurde, sondern mit speziellen Verfahren hergestellt wurde.
Die typische Geschmacksnote des Holzes wird durch Holzspäne ersetzt. Hinzu kommt, dass der Käufer am Etikett nicht erkennen kann, ob der Wein traditionell oder mit der billigen Schnellmethode hergestellt wurde. Die EU sieht keine solche Etikettenpflicht vor.
Hauptsache, der Geschmack trifft die Masse- und das zu Schnäppchenpreis.
Ob dieses Billigzeug das Schnäppchenpreis beibehält und nicht genau so teuer wird wie Qualitätswein heute ist, ist fraglich.


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


   

Haben Aktien Zukunft?
Zweite Chance vertan

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor