Genozid an den Armeniern

#1 von Klaus Pfahl , 07.09.2010 12:44

In der Türkei regt sich Protest gegen Premier Erdogans Verbalattacken gegen Armenier. Immer mehr Türken wollen nicht länger hinnehmen, dass die Regierung in Ankara den grausamen Genozid im Osmanischen Reich leugnet. Während in Europa der 1. Weltkrieg tobte, kämpften die Türken auf deutscher Seite gegen die Russen. Ein großer Teil der Armenier stand auf russischer Seite. Deswegen begründeten die Türken die Deportationen als kriegbedingte Sicherheitsmaßnahme. Damals fielen den osmanischen Massakern etwa 1 Millionen Armenier zum Opfer.

http://www.haias.net/historie/genozid.html

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Genozid an den Armeniern

#2 von _G_A_ , 07.09.2010 13:37

Knackige Zitat aus der Verlinkung.

Zitat
Im Gegensatz zum Völkermord an den Juden hat der an den Armeniern kaum einen Platz
Im kollektiven Gedächtnis der Menschheit gefunden.“


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Genozid an den Armeniern

#3 von Klaus Pfahl , 07.09.2010 18:15

Zitat von _G_A_
Knackige Zitat aus der Verlinkung.

Zitat
Im Gegensatz zum Völkermord an den Juden hat der an den Armeniern kaum einen Platz
Im kollektiven Gedächtnis der Menschheit gefunden.“




Dieses Thema wird in Deutschland an Schulen kaum behandelt, weil wir mit dem Holocaust immer noch beschäftigt sind. Kaiser Wilhelm II hätte die Massaker and den Armeniern verhindern können.
Nach dem 1. Weltkrieg fanden in der Türkei sogar Kriegsverbrecherprozesse statt, und die Hauptschuldigen wurden zum Tode verurteilt. Von daher bin ich sehr verwundert, daß in der Türkei niemand offen darüber berichten darf.

Auf folgender Seite habe ich noch etwas mehr Hintergrundwissen gefunden:
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1560190,00.html

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Genozid an den Armeniern

#4 von Isis ( gelöscht ) , 07.09.2010 18:44

Dieser Vorfall ist Geschichte und liegt fast 100 Jahre zurück. Jetzt fehlt nur noch, dass den Deutschen angelastet wird, dass sie die Vertreibung und Vernichtung einiger Anatolier nicht verhindert haben. Es war Krieg, und die Armenier, die auf osmanischem Hoheitsgebiet lebten, hatten Hochverrat begangen.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis
zuletzt bearbeitet 07.09.2010 18:45 | Top

RE: Genozid an den Armeniern

#5 von _G_A_ , 07.09.2010 19:17

Zitat von Isis
Dieser Vorfall ist Geschichte und liegt fast 100 Jahre zurück. Jetzt fehlt nur noch, dass den Deutschen angelastet wird, dass sie die Vertreibung und Vernichtung einiger Anatolier nicht verhindert haben. Es war Krieg, und die Armenier, die auf osmanischem Hoheitsgebiet lebten, hatten Hochverrat begangen.


Die Spannungen waren schon vor dem 1 Weltkrieg.
Siehe Massaker der Jahre 1894 bis 1896


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Genozid an den Armeniern

#6 von Isis ( gelöscht ) , 07.09.2010 19:40

Trotzdem sehe ich keinen Grund zum Türkenbashing, auch wenn ich sie lieber in der Türkei als in Deutschland sehe.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Genozid an den Armeniern

#7 von Klaus Pfahl , 07.09.2010 19:43

Dieses Thema befindet sich im Geschichtsforum, und da darf es ja wohl gestattet sein historische Vorfälle zu diskutieren.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Genozid an den Armeniern

#8 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 07.09.2010 20:15

Zitat von Isis
Dieser Vorfall ist Geschichte und liegt fast 100 Jahre zurück. Jetzt fehlt nur noch, dass den Deutschen angelastet wird, dass sie die Vertreibung und Vernichtung einiger Anatolier nicht verhindert haben. Es war Krieg, und die Armenier, die auf osmanischem Hoheitsgebiet lebten, hatten Hochverrat begangen.



Wow, so habe ich das noch nie gesehen.
Die Armenier waren vor den Türken in Anatolien und wurden von den Osmanen massakriert.
Ich konnte 2,3 Armenier kennenlernen, Ärzte, die in Spitälern praktizierten.
Hochintelligent und schöne Menschen, kein Vergleich zu den Krummsäbeln.

http://de.wikipedia.org/wiki/Armenier


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos

RE: Genozid an den Armeniern

#9 von _G_A_ , 07.09.2010 22:25

Zitat von Schimmerlos

Zitat von Isis
Dieser Vorfall ist Geschichte und liegt fast 100 Jahre zurück. Jetzt fehlt nur noch, dass den Deutschen angelastet wird, dass sie die Vertreibung und Vernichtung einiger Anatolier nicht verhindert haben. Es war Krieg, und die Armenier, die auf osmanischem Hoheitsgebiet lebten, hatten Hochverrat begangen.



Wow, so habe ich das noch nie gesehen.
Die Armenier waren vor den Türken in Anatolien und wurden von den Osmanen massakriert.
Ich konnte 2,3 Armenier kennenlernen, Ärzte, die in Spitälern praktizierten.
Hochintelligent und schöne Menschen, kein Vergleich zu den Krummsäbeln.

http://de.wikipedia.org/wiki/Armenier



Tja. So sind wir Menschen..

Wie DU, ICH, ER oder SIE…

Ein Mensch, ein aus Sicht des Körpers so zweckfreies Gebilde das nach Auffassung der alten Griechen nur Residenz der unsterbliche Seele sein kann!?!?!?

Alles wiederholt sich.... nicht wahr????


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010

zuletzt bearbeitet 07.09.2010 | Top

RE: Genozid an den Armeniern

#10 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 07.09.2010 22:56

Du kannst deinen Hintern wieder einpacken.
Die Ursprache der Armenier soll mit dem Griechischen verwandt sein.


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos

RE: Genozid an den Armeniern

#11 von _G_A_ , 08.09.2010 00:02

ich mag Geschichte...

Zitat
Die Ursprache der Armenier soll mit dem Griechischen verwandt sein.


Das griechische Alphabet (neugriechisch Ελληνικό αλφάβητο, Ellinikó Alfávito) ist die Schrift, in der die griechische Sprache seit dem 9. Jahrhundert v. Chr. geschrieben wird. Die griechische Schrift ist eine Weiterentwicklung der phönizischen Schrift.

Die phönizische Schrift ist eine linksläufige Konsonantenschrift aus 22 Zeichen, deren Reihenfolge das Abdschad übernommen hat und die vom 11. bis 5. Jahrhundert v. Chr. in Libanon, Palästina und Syrien verwendet wurde. Mit ihr wurden nicht nur die phönizische Sprache, sondern lange auch die aramäische, hebräische und andere semitische Sprachen geschrieben.

aus Wiki.

Ich hab keine Ahnung, aber waren Libanon, Palästina und Syrien schon damals bevölkerungsreichste muslimische Länder ???


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


   

Überlebte Hitler den Krieg?
wie war die DDR in Wirklichkeit?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor