RE: Die Gartensaison hat begonnen

#31 von Klaus Pfahl , 06.02.2011 20:14

Die Tage werden langsam wieder wärmer, und in zwei Monaten beginnt die neue Gartensaison, sobald der Boden wieder begehbar ist. Noch ist Zeit die Gartengeräte auf Vordermann zu bringen, bevor sie zum Einsatz kommen. Wer es im Herbst versäumt hat, sollte jetzt während der frostfreien Zeit seine Bäume und Sträucher beschneiden. Für Weinstöcke ist der Februar die beste Zeit um die Ranken zu stutzen. Die abgeschnittenen Zweige und dünnen Äste schredder ich immer durch und bedecke den Boden mit dem gehäckselten Holz. Das belebt das Mikrobodenleben.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#32 von Klaus Pfahl , 28.03.2011 20:55

Heute habe ich mir im Supermarkt eine Birnenmelone gekauft. Hat von euch jemand Erfahrungen über die Kultivierung und Vermehrung dieser Pflanze?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#33 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 28.03.2011 21:03

Bei richtiger Pflege der Pflanze kannst du mehrere Jahre Freude daran haben. Die Früchte sind reich an Vitamin C und kalorienarm. Die Pflege ist recht einfach und auch für Anfänger geeignet.

http://www.gartengemeinschaft.de/gartenp...irnenmelone.htm

Die werde ich mir auch gelegentlich zulegen und auf dem Balkon in einen Kübel pflanzen.


Scheinheilige

RE: Die Gartensaison hat begonnen

#34 von Klaus Pfahl , 28.03.2011 21:15

Die kommt dann bei mir direkt in den Garten. Dort wird sie größer und trägt mehr Früchte. Jetzt weiß ich nur noch nicht, ob sie sich selbst bestäubt, oder ob ich mir noch eine zweite Pflanze dazukaufen muß.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#35 von Alter Friese ( gelöscht ) , 28.03.2011 21:25

Wie alle Nachtschattengewächse ist auch die Melone ein Selbstbestäuber. Ich würde sie auf jeden Fall unter Glas oder Folie halten und viel düngen und gießen. Das richtige Säufer.


Lever dood as Slav

Alter Friese

RE: Die Gartensaison hat begonnen

#36 von Laura , 28.03.2011 22:15

Die Früchte hatte ich mir schon öfters im Supermarkt gekauft. Die schmecken nicht schlecht.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#37 von Klaus Pfahl , 28.03.2011 22:18

Na, dann werde ich noch zwei Pflanzen dazu kaufen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#38 von Laura , 30.03.2011 21:44

Zitat von Blitz
Die Paste wie in dem Link "chefkoch" werde ich herstellen. Die kann man für viele Gerichte verwenden und hält sich ein Jahr im Glas. Von Maiglöckchen kann man sie am Geruch sehr gut unterscheiden. Diese giftigen Doppelgänger treiben erst jetzt mit ihren Spitzen aus dem Boden.

Gruß
Blitz



Ich habe bereits Bärlauch gepflückt und ihn unter den Salat gemischt. Klein gehackt schmeckt er auch sehr gut in Frischkäse zusammen mit anderen Kräutern.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#39 von Alter Friese ( gelöscht ) , 14.04.2011 19:42

Bärlauch, der jetzt in Massen wächst, kann portionsweise eingefroren werden. Dann lässt er sich das ganze Jahr verwenden. Getrocknet gibt es ihn in vielen Ökoläden. Die schmecken nach nichts, also bloß nicht trocknen.


Lever dood as Slav

Alter Friese

RE: Die Gartensaison hat begonnen

#40 von Klaus Pfahl , 15.04.2011 20:16

Bei meinen Reisen durch Süddeutschland habe ich in vielen Orten noch alte Bauerngärten gesehen. In diesen wachsen nebst Sommerblumen und Stauden Gemüsepflanzen. Das sieht recht bunt aus und ist auch ganz praktisch. Die Artenvielfalt der Pflanzen lockt viele Insekten an. In Bauerngärten kann auf die chemische Keule gegen Schädlinge verzichtet werden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#41 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 24.04.2011 21:45

"Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen."

Martin Luther

Lieber Blitz, ich wünsche Dir eine glückliche Hand für das neue Gartenjahr.


Scheinheilige

RE: Die Gartensaison hat begonnen

#42 von Klaus Pfahl , 24.04.2011 22:00

Wer von Euch hat schon einmal Erfahrungen mit Laufenten gemacht?


Sie sind ja dafür bekannt, dass sie im Garten in kurzer Zeit alle Schnecken vertilgen. Ich würde mir gerne ein Pärchen anschaffen, aber leider toben sich bei mir auch die Katzen von den Nachbarn aus.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#43 von Laura , 25.04.2011 18:37

Sicher denkst du insgeheim schon wieder an Entenbraten.
An einer Laufente ist jedoch nicht viel dran das man essen könnte, ich habe gehört sie sind schon mit 3 Monaten zäh, klar ist ja nur Haut und Knochen. Jemand hat mir mal erzählt, man könnte ein Suppe draus machen aber sonst nicht viel mehr.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Gartensaison hat begonnen

#44 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 26.04.2011 12:28

Wer jeden Maulwurf verjagt, jedes Eckchen von Unkraut und Laub befreit, jeden Käfer vergiftet und die Katze jeden Vogel fressen lässt, darf sich nicht wundern, wenn Nacktschnecken ein feind-freies Schlaraffenland genießen und sich prächtig vermehren.
Igel und Vögel z.B. Amseln fressen sehr wohl junge Nacktschnecken (wie ich selbst beobachten durfte)
Verschiedene Insekten, Kröten, Maulwürfe fressen das Gelege von Nacktschnecken.


Scheinheilige

RE: Die Gartensaison hat begonnen

#45 von Alter Friese ( gelöscht ) , 28.04.2011 17:47

Aus Spanien wurde durch Salat- und Gemüselieferungen eine neue Spezies eingeschleppt. Es ist die spanische Nacktschnecke, die über Nacht Mammas liebevoll gepflanzte Tagetes kahlfressen kann. Wegen ihrer leicht toxischen Schleimabsonderungen werden sie von Igel und Laufenten verschmäht.



Da hilft nur eines, Schneckenfallen aufstellen oder mit Schneckenkorn bekämpfen.


Lever dood as Slav

Alter Friese

   

Brasilien-Fussballweltmeisterschaft
Was haltet Ihr von Damenfußball?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor