Immer noch einen Schritt weiter

#1 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 17:15

Seht euch an, welche neue "Lustigkeit" die FPö bei ihrer kampagne gegen Moslems kreierte:
http://derstandard.at/1282978601717/Game...ins-abschiessen

Es ist wie bei jedem Herantasten an Grenzen. Wie weit kann ich gehen?
Machen wir einen Versuch.
Regt sich kaum jemand auf, dann prima!
Lassen wir die neue Schmerzgrenze zur Gewohnheit werden und gehen wir dann noch einen Schritt weiter.
Regen sich zu viele auf, heißt es, einen kleinen Schritt zurückmachen. Wenig später nur kann ein neuer Versuch gestartet werden.
Die Protestschreier werden irgendwann ohnehin als "weltfremd" abgetan.

Angesichts dieser bedenklichen Entwicklung frage ich mich nicht erst seit heute:
Werden in Zukunft in Europa keine Synagogen sondern Moscheen brennen?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 31.08.2010 17:17 | Top

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#2 von Klaus Pfahl , 31.08.2010 18:05

So ganz wohl ist mir nicht dabei, wenn Moscheen und Minarette wie Pilze aus dem Boden schießen, aber Gewalt verherrlichende Spiele gehören auf keinen PC. Wenn die FPÖ wirklich dahinter steckt, dann ist die Anzeige gerechtfertigt. Auf jeden Fall wird die FPÖ wieder einmal in den Focus der Weltpresse geraten. Ich erinnere nur an die Reaktionen der arabischen Länder auf die Mohamed-Karikaturen.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Immer noch einen Schritt weiter

#3 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 18:11

Zitat von Blitz
So ganz wohl ist mir nicht dabei, wenn Moscheen und Minarette wie Pilze aus dem Boden schießen,



Weißt du, wie viele Minarette es in der Steiermark gibt?
Genau Null.
Es gibt überhaupt nur drei Moscheen mit Minarett in ganz Österreich.

Zudem liegt zur Zeit liegt in ganz Österreich kein Antrag auf Baugenehmigung eines Minaretts vor.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 31.08.2010 18:13 | Top

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#4 von Hans ( gelöscht ) , 31.08.2010 18:20

Zitat von Vingilot

Zitat von Blitz
So ganz wohl ist mir nicht dabei, wenn Moscheen und Minarette wie Pilze aus dem Boden schießen,



Weißt du, wie viele Minarette es in der Steiermark gibt?
Genau Null.
Es gibt überhaupt nur drei Moscheen mit Minarett in ganz Österreich.

Zudem liegt zur Zeit liegt in ganz Österreich kein Antrag auf Baugenehmigung eines Minaretts vor.




Und wie viele Moscheen gibt es ohne Minarett? Gebetshäuser kann man Andersgläubigen doch nicht verwehren.

LG
Hans


Hans

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#5 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 18:26

Ich weiß nicht, wie viele es sind.
In Wikipedia steht nur: "mehr als 200."


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#6 von Klaus Pfahl , 31.08.2010 18:29

Wozu auch Minarette? Den Muslimen sind genau gehende Uhren nicht unbekannt. Die wissen doch, wann sie in den Tempel gehen müssen. Uns reichen schon die Kirchenglocken.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Immer noch einen Schritt weiter

#7 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 18:40

Zitat von Blitz
Wozu auch Minarette? Den Muslimen sind genau gehende Uhren nicht unbekannt. Die wissen doch, wann sie in den Tempel gehen müssen. Uns reichen schon die Kirchenglocken.




Wie du siehst, existiert dieses Problem in Österreich nicht.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#8 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 19:28

Zitat von Schimmerlos

http://diepresse.com/home/panorama/religion/525222/index.do

Schakfeh der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich wünscht sich langfristig in jedem Bundesland erkennbare Moscheen mit Minarett.

In meiner Stadt braucht kein Muezzin von einem Minarett herunter zu plärren, wir haben so schon Lärm genug.
Wie sieht es mit der Religionsfreiheit in islamischen Länern aus?
In vielen Ländern werden Christen verfolgt.
Multi-Kulti ist schon recht, aber was zuviel ist, ist zuviel.




Wie bitte?
Neun Minarette in ganz Österreich sind zu viel?
Plärrender Muezzin?
Von keinem einzigen der drei öst. Minarette plärrt irgendwer oder irgendwas herunter, ganz im Gegensatz zum Gedröhn tausender Kirchenglocken.

Darf ich zudem fragen, was der Hinweis auf mangelde Religionsfreiheit in anderen Ländern aussagen soll?
Dass wir diese auch in Österreich abschaffen sollen?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#9 von Klaus Pfahl , 31.08.2010 20:01

Selbst die Bevölkerung in der 17-Millionen-Metropole Kairo stöhnt unter dem Gekrächze von über 1000 Muezine auf ihren Minaretten. Moscheen ja, aber Minarette gehören nicht in unser Landschaftsbild.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Immer noch einen Schritt weiter

#10 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 20:06

Zitat von Schimmerlos
Tu doch nicht meine Worte verdrehen.
Am Ende wird von jedem Minarett ein Muezzin plärren.
Dass es in islamischen Ländern keine
Religionsfreiheit gibt wird doch niemand betreiten.
Wir haben Religionsfreiheit genug und brauchen sie nicht noch zu erweitern.
Du gibst ihnen den kleinen Finger und sie wollen die ganze Hand.
Auf die Wölfe im Schafspelz bin ich nicht neugierig.
Ich mag auch keine dröhnenden Kirchenglocken, ich bin lärmempfindlich.




Ich verdrehe nichts. Ich stellte nur Fragen zu deinem Beitrag,
so wie auch jetzt:

1.) Woher stammt die unbeweisbare Behauptung, Am Ende würde von jedem Minarett ein Muezzin plärren, und was soll das sein, "das "Ende"?

2.) Es gibt in den meisten islamisch dominierten Ländern Religionsfreiheit, wenn es auch eine Tatsache ist, dass viele Andersgläubige dort Schikanen ausgesetzt sind. Sollen wir uns das etwa zum Vorbild nehmen?

3.) Wer sind die Wölfe im Schafspelz?
Ist es Schakfehs islamische Glaubensgemeinschaft, die ein Videospiel online stellt, in dem man christliche Priester von Kirchtürmen oder aus Kanzeln schießen kann?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#11 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 20:14

Zitat von Blitz
Selbst die Bevölkerung in der 17-Millionen-Metropole Kairo stöhnt unter dem Gekrächze von über 1000 Muezine auf ihren Minaretten. Moscheen ja, aber Minarette gehören nicht in unser Landschaftsbild.



Noch einmal: Es existieren in Österreich drei Minarette und keinen Bauantrag auf ein zusätzliches.
Von keinem plärrt ein Muezzin.
:-)
Dafür gibt es eine FPÖ, die bereits Videospiele online stellt, in denen man mit der Maus Moslems ins Visier nimmt.
Welche Gefahr ist wohl realer?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#12 von Vingilot ( gelöscht ) , 31.08.2010 20:20

Zitat von Vingilot

3.) Wer sind die Wölfe im Schafspelz?
Ist es Schakfehs islamische Glaubensgemeinschaft, die ein Videospiel online stellt, in dem man christliche Priester von Kirchtürmen oder aus Kanzeln schießen kann?



Antwort: Die Schakfehs und Co.

Hm?
Na, glaub ich's?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#13 von _G_A_ , 01.09.2010 09:48

Das die Moscheen wie Pilze aus dem Boden schießen ist nun mal Tatsache.
Was mich beunruhigt ist die andere Tatsache, dass wir alle uns kontrolliert auf Pfiff aufregen.
Ich bin kein Schönheitschirurg sondern neige mehr zu Radikalismus- sprich das Problem mit der Wurzelkanalbehandlung zu losen.
*Immer noch einen Schritt weiter* ist das Top-Thema des Tages!!!!


..oder lieber das Problem totschweigen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010


RE: Immer noch einen Schritt weiter

#14 von Vingilot ( gelöscht ) , 01.09.2010 17:30

Wie die Pilze?
Quellen?
Zahlen?
Statistiken?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Immer noch einen Schritt weiter

#15 von _G_A_ , 01.09.2010 18:02

Zitat von Vingilot
Wie die Pilze?
Quellen?
Zahlen?
Statistiken?


HIER


..oder lieber das Problem totschweigen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010

zuletzt bearbeitet 01.09.2010 | Top

   

Frauen bei der Feuerwehr
Kronzeugenregelung in Österreich

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor