Ist die katholische Kirche reformierbar?

#1 von Klaus Pfahl , 22.03.2010 13:45

Die Öffentlichkeit erwartet, daß Priester menschgewordene Engel mit Heiligenschein auf Erden zu sein haben und vergißt, daß sie genauso Menschen mit ihren Stärken und Schwächen darstellen. Fast täglich kommen neue Vokommnisse pädophiler Geistlicher an das Licht der Öffentlichkeit. Wie soll die katholische Kirche darauf reagieren?

Der Schulleiter des Berliner Jesuiten-Gymnasiums, Klaus Mertes, sagte dem "Tagesspiegel", es sei wohl erst die "Spitze des Eisberges" zu sehen.

http://www.n-tv.de/panorama/Dritter-Pate...icle709780.html

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Ist die katholische Kirche reformierbar?

#2 von Zaunkönig , 27.03.2010 00:01

Was mich am meisten ärgert, dass man wegen der Religionen blutige Kriege führt.
Jeder Mensch hat seine eigene Meinung über einen Glauben, was einen jedoch nicht gleich das Recht verleiht sich derartig darüber zu streiten.

Euer Zaunkönig


 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 27.03.2010 | Top

RE: Ist die katholische Kirche reformierbar?

#3 von Linda , 29.03.2010 20:55

Zitat von Blitz
Die Öffentlichkeit erwartet, daß Priester menschgewordene Engel mit Heiligenschein auf Erden zu sein haben und vergißt, daß sie genauso Menschen mit ihren Stärken und Schwächen darstellen. Fast täglich kommen neue Vokommnisse pädophiler Geistlicher an das Licht der Öffentlichkeit. Wie soll die katholische Kirche darauf reagieren?

Der Schulleiter des Berliner Jesuiten-Gymnasiums, Klaus Mertes, sagte dem "Tagesspiegel", es sei wohl erst die "Spitze des Eisberges" zu sehen.

http://www.n-tv.de/panorama/Dritter-Pate...icle709780.html

Gruß
Blitz



Die katholische Sau wird durchs Dorf getrieben und dabei wird vergessen das Kindesmissbrauch überall zu finden ist. Egal ob es Väter, Lehrer oder Priester sind, Kinder waren und sind niemals sicher vor Übergriffen.
Ich habe vor zwei Wochen Daten aus einer HD gelesen um dem Vater meiner Freundin einen Gefallen zu tun. Am nächsten Tag war ich bei der Kripo. Für den Besitz von 4 GB, auf denen Kinder im Alter von 2-11 vergewaltigt werden, bekommt er nur eine Geldstrafe, da es kein Verbrechen sondern nur ein Vergehen ist.
Seine Tochter hat lange Zeit in der Psychiatrie verbracht, sie ist 24h sediert und "taucht" nicht mehr auf.
Warum sie so ist kann ich nur vermuten und selbst wenn sie aussagen würde gegen ihn wären die Taten verjährt.
Es ist nicht nur die katholische Kirche, es ist die Gesellschaft die sich an den Kindern vergeht.
Kindesmissbrauch und der Besitz von "Kinderpornographie" muss endlich härter bestraft werden und die Verjährung muss gestrichen werden wie bei Mord, denn es ist Mord.


„Hello Martin, it's Linda“

 
Linda
Klabautermaenneken
Beiträge: 15
Registriert am: 29.03.2010


RE: Ist die katholische Kirche reformierbar?

#4 von Klaus Pfahl , 29.03.2010 21:23

Das ist ein besonders schmerzliches Kapitel.
Natürlich ist nicht nur die katholische Kirche wach zu rütteln. Viel schlimmer ist der Mißbrauch in der Pornoindustrie.
Die meisten Kinder in diesem Gewerbe sind Namenlose und somit Todgeweihte, tausende von ihnen verschwinden nach erheblichem Missbrauch, werden umgebracht, weil sie den Peinigern zur Last werden.
Hier handelt es sich um die grausamsten Verbrechen an der Menschheit überhaupt, und Männer müssen eingestehen, dass diese Sorte Verbrechen auf ihr Konto geht.
Der Bundestag ist ja dabei Maßnahmen zu ergreifen, um wenigstens die schlimmsten Seiten im Internet sperren oder löschen zu können. Denn gerade in den letzten Jahren haben die Verbrechen an Kindern erheblich zugenommen.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


Wohin steuert die katholische Kirche?

#5 von Klaus Pfahl , 17.05.2010 17:58

Mit Appellen zu Zusammenhalt und Zuversicht ist gestern der zweite ökumenische Kirchentag in München zu Ende gegangen. Trotz nasskalten Wetters versammelten sich rund 100 000 Gläubige zum Schlussgottesdienst auf der Theresienwiese. Der katholische Kirchentagspräsident Alois Glück rief die Christen auf, nicht zu resignieren und sich auch angesichts der Vertrauenskrise nach den zahlreichen Missbrauchsfällen weiter in der Kirche zu engagieren.

Der Papst verurteilte erstmals den Missbrauch in der katholischen Kirche, Bundespräsident Köhler sprach von verlorenem Vertrauen. Dagegen sorgte Margot Käßmann für Begeisterung - es war ihr erster Auftritt nach dem Rücktritt.

Ich finde, die r/k Kirche steht vor einem Abgrund ähnlich wie Anfang des 15. Jahrhunderts. Reihenweise laufen ihr die Mitglieder davon und treten aus der Kirche aus.
Der gesamte r/k Klerus ist bloßgestellt vom pädophilen Gemeindepfarrer, über prügelnde Bischöfe bis hoch zum allwissenden und unfehlbaren Papst dem vormaligen Präfekten der "Heiligen Inquisition".

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 17.05.2010 | Top

Kondome erlaubt

#6 von Hans ( gelöscht ) , 22.11.2010 17:33

Sehr spät aber noch nicht zu spät hat die katholische Kirche den Bann über den Gebrauch von Kondomen gelockert. Papst Benedikt XVI. hatte in dem Interviewbuch "Licht der Welt" die Verwendung von Präservativen in bestimmten Fällen zur Verhinderung von Aids für gerechtfertigt erklärt. Damit lockert er seine bisherige strikte Ablehnung ein wenig.

LG
Hans


Hans

RE: Kondome erlaubt

#7 von Buschflieger ( gelöscht ) , 22.11.2010 18:38

Die Verwendung von Präservativen zur Empfängnisverhütung bleibt weiterhin eine Sünde und wird strikt abgelehnt. Wenn wir erst 10 Milliarden Menschen auf unserem Globus haben, wird es bestimmt keine katholische Kirche mehr geben. Dann wird man die Pfaffen mit ihrer mittelalterlichen Moral zum Teufel gejagt haben.

MfG


Buschflieger

RE: Kondome erlaubt

#8 von lei , 23.11.2010 06:59

ist die katholische kirche reformierbar?

ein klares nein!!

die kirche ist angetreten um unter dem deckmantel des patriarchats ihren
alleinigen machtanspruch zu dokumentierenund zu praktizieren.
das gleiche gillt auch für den islam.

alles was ab dem jahr 0 an religionen und sekten entstanden sind
erheben den gleichen anspruch.

statt lebensleitlinien zu vermitteln bestehen sie auf stikter observanz ( unbedingter gehorsam ).

reformieren heißt für die kirche auflösung.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Kondome erlaubt

#9 von Isis ( gelöscht ) , 24.11.2010 18:18

Lei, das hat du gut formuliert!
Weder die katholische Kirche, noch das orthodoxe Judentum und schon garnicht der Islam rücken einen Deut von ihrer Lehre ab. Diese Religionen können nur durch Massenaustritte und Ignoranz geschwächt werden. Ich habe schon lange der Kirche den Rücken zugekehrt und lebe nach meiner eigenen Philosophie. Ich tue niemandem etwas Unrechtes und reagiere auf das heftigste, wenn mir Unrecht widerfährt.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

   

Vom Saulus zum Paulus
Grünes Licht für Imam Ausbildung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor