Wie sicher sind die Renten?

#1 von Klaus Pfahl , 23.08.2010 18:28

Abgesehen von den Hartz-Reformen hat kein anderes politisches Thema die Sozialdemokraten und deren Wählerschaft so erbost und gekränkt wie die Rentendebatte.

Wie tönte noch Norbert Blühm(CDU)? "Meine Damen und Herren, die Renten sind sicher", pustekuchen, wahrscheinlich wird für die jüngere Generation das Renteneintrittsalter 67 und für die jetzigen Berufsanfänger sogar 70 Jahre betragen. Das kommt einer Rentenkürzung durch die Hintertür gleich.

Dagegen gehen Staatsbedienstete mit durchschnittlich 60 Jahren (bei Lehrern noch weniger) in den vorzeitigen Ruhestand.

Was haltet Ihr davon?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 02.10.2011 | Top

RE: Rentendebatte

#2 von Isis ( gelöscht ) , 23.08.2010 18:41

Und bei uns soll eine Krankenschwester künftig bis 67 arbeiten. Mit 50 sind bei vielen schon der Rücken und die Schultern im Eimer. Gespart wird immer auf Kosten der arbeitenden Unterschicht.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis
zuletzt bearbeitet 23.08.2010 18:41 | Top

RE: Rentendebatte

#3 von Klaus Pfahl , 23.08.2010 18:51

Bei uns sagt man dazu Wasserkopf. Da wird mit allen Tricks gearbeitet um Ministerialstellen zu erhalten und zu vermehren. Wenn das so weitergeht, haben wir bald griechische Verhältnisse. Dem Steuerzahler wurden auch noch die Pensionen der ehemaligen Post -und Bahnbeamten aufgebürdet. Die bekamen wie die Beamten heute auch ihr Gehalt abzüglich Steuern und Krankenkassenbeiträge ohne Altersvorsorge. Da liegt der Hase im Pfeffer!!


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Rentendebatte

#4 von esraim , 24.08.2010 19:07

Also ich persönlich mache mir keine Gedanken , ob ich noch Rente kriege. Ich hab noch 20 Jahre vor mir wenn unsere Politbonzen sich bis dahin nicht schon entschieden haben , das wir bis 80 Lenze malochen sollen. Die Kassen sind jetzt schon leer geplündert , der Staat lebt diesbezüglich nur noch von der Hand in den Mund. Bleibt zu hoffen , das ich schon vorher den Löffel abgebe.

 
esraim
Matrose
Beiträge: 225
Registriert am: 24.08.2010


RE: Rentendebatte

#5 von Isis ( gelöscht ) , 24.08.2010 21:27

Zitat von esraim
Also ich persönlich mache mir keine Gedanken , ob ich noch Rente kriege. Ich hab noch 20 Jahre vor mir wenn unsere Politbonzen sich bis dahin nicht schon entschieden haben , das wir bis 80 Lenze malochen sollen. Die Kassen sind jetzt schon leer geplündert , der Staat lebt diesbezüglich nur noch von der Hand in den Mund. Bleibt zu hoffen , das ich schon vorher den Löffel abgebe.



Auch von mir einen Gruß.
In 20 Jahren werden wir vielleicht sozialverträglich entsorgt. Bereits heute gibt es anstatt Medikamente nur noch sogenannte "Wirkstoffe". Bei denen sind die Nebenwirkungen noch größer als die Heilungswirkung.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Rentendebatte

#6 von lei , 09.09.2010 06:56

Zitat von Isis

Zitat von esraim
Also ich persönlich mache mir keine Gedanken , ob ich noch Rente kriege. Ich hab noch 20 Jahre vor mir wenn unsere Politbonzen sich bis dahin nicht schon entschieden haben , das wir bis 80 Lenze malochen sollen. Die Kassen sind jetzt schon leer geplündert , der Staat lebt diesbezüglich nur noch von der Hand in den Mund. Bleibt zu hoffen , das ich schon vorher den Löffel abgebe.



Auch von mir einen Gruß.
In 20 Jahren werden wir vielleicht sozialverträglich entsorgt. Bereits heute gibt es anstatt Medikamente nur noch sogenannte "Wirkstoffe". Bei denen sind die Nebenwirkungen noch größer als die Heilungswirkung.




@isis,

sind sie nicht in erster linie selber für ihre gesundheit verantwortlich?
erst wenn sie selber alle präventivmaßnahmen ausgeschöpft haben und doch krank werden, sollte ihnen medizinische hilfe zukommen. wer also weder sport betreibt oder raucht, alkohol säuft und sich fettfrist, dem sollte die medizinische hilfe gekürzt werden.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Rentendebatte

#7 von _G_A_ , 09.09.2010 11:43

Zitat von lei

sind sie nicht in erster linie selber für ihre gesundheit verantwortlich?
erst wenn sie selber alle präventivmaßnahmen ausgeschöpft haben und doch krank werden, sollte ihnen medizinische hilfe zukommen. wer also weder sport betreibt oder raucht, alkohol säuft und sich fettfrist, dem sollte die medizinische hilfe gekürzt werden.


Jeder tickt anders.
Doch nicht jeder Gedanke ist automatisch auch ein kluger.

Der Lottospieler denkt: „Die Chance auf den Hauptgewinn beträgt 1:14 Millionen - es könnte mich treffen!"

Der Raucher dagegen: „Die Chance für Lungenkrebs beträgt 1:1000 - WARUM SOLLTE es ausgerechnet mich treffen?


Wer mitdenken oder gar mitreden will, sollte dieses Angebot nicht versäumen.
..Denken Sie selbst, sonst tun es andere für Sie. Denn Nicht-Denken heißt glauben müssen, was andere sagen.

 
_G_A_
Matrose
Beiträge: 236
Registriert am: 01.09.2010

zuletzt bearbeitet 09.09.2010 | Top

RE: Rentendebatte

#8 von Isis ( gelöscht ) , 29.09.2010 18:20

Zitat von lei

Zitat von Isis

Zitat von esraim
Also ich persönlich mache mir keine Gedanken , ob ich noch Rente kriege. Ich hab noch 20 Jahre vor mir wenn unsere Politbonzen sich bis dahin nicht schon entschieden haben , das wir bis 80 Lenze malochen sollen. Die Kassen sind jetzt schon leer geplündert , der Staat lebt diesbezüglich nur noch von der Hand in den Mund. Bleibt zu hoffen , das ich schon vorher den Löffel abgebe.



Auch von mir einen Gruß.
In 20 Jahren werden wir vielleicht sozialverträglich entsorgt. Bereits heute gibt es anstatt Medikamente nur noch sogenannte "Wirkstoffe". Bei denen sind die Nebenwirkungen noch größer als die Heilungswirkung.




@isis,

sind sie nicht in erster linie selber für ihre gesundheit verantwortlich?
erst wenn sie selber alle präventivmaßnahmen ausgeschöpft haben und doch krank werden, sollte ihnen medizinische hilfe zukommen. wer also weder sport betreibt oder raucht, alkohol säuft und sich fettfrist, dem sollte die medizinische hilfe gekürzt werden.




Jeder ist verpflichtet gesund zu leben. Wir leben aber in einer Solidargemeinschaft, da müssen wir die Schlappschwänze mit durchziehen.
China steht, was die Kranken- und Rentenkassen betrifft, vor dem Kollaps. Mit der strikten 1 Kind-Politk können Eure Rentner bald nicht mehr ausreichend versorgt werden. Ich bin einmal gespannt, wie ihr das Problem in den Griff bekommt.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Rentendebatte

#9 von Klaus Pfahl , 02.10.2011 22:36

Zitat von esraim
Also ich persönlich mache mir keine Gedanken , ob ich noch Rente kriege. Ich hab noch 20 Jahre vor mir wenn unsere Politbonzen sich bis dahin nicht schon entschieden haben , das wir bis 80 Lenze malochen sollen. Die Kassen sind jetzt schon leer geplündert , der Staat lebt diesbezüglich nur noch von der Hand in den Mund. Bleibt zu hoffen , das ich schon vorher den Löffel abgebe.



Am meisten mache ich mir Sorgen um die Arbeitnehmer, und das ist die überwiegende Mehrheit, die nur ein Monatseinkommen von etwas über 1000 € haben. Die werden nach 45 Berufsjahren vielleicht nur 400 € Rente aus der Sozialversicherung erhalten. Um der Altersarmut vorzubeugen, sollten die Löhne deutlich angehoben werden und oder eine neue Rentenformel eingeführt werden. Bereits heute müssen vier Arbeitnehmer einen Rentner finanzieren. In 20 Jahren werden es vielleicht nur noch zwei sein.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Rentendebatte

#10 von GG146 , 02.10.2011 22:54

Die Rente (ab 65 Jahre) wurde über Jahrzehnte hinweg als "sicher" ausgewiesen.
Die Rente ab 67 ist jetzt noch sicherer.
Die Rente ab 69 wird sogar todsicher sein.

Und die ab 89 Jahren mausetodsicher.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Rentendebatte

#11 von Laura , 03.10.2011 16:51

Die Zweiklassenaltersversorgung gehört in den Müll. Beamte bekommen nach ihrer Pensionierung 75%. Warum wird das nicht bei allen Rentnern gemacht?


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Rentendebatte

#12 von Germanicus ( gelöscht ) , 03.10.2011 18:49

Eine private Rentenversicherung, wie sie sich Riester vorgestellt hatte, werde ich garantiert nicht abschließen. Geht die Bank pleite, ist die Rente auch im Eimer. Das haben wir ja bei den Lehmann Brothers 2008 gesehen. Tausende Amerikaner hatten dadurch ihre Rente verloren, und den deutschen Banken traue ich auch nicht über den Weg.

Germanicus

   

Tag der Deutschen Einheit
CDU-Politiker will Internetsperre bei Copyright-Vergehen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor