Tiere im Liebesrausch

#1 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 15.08.2010 15:51





Quelle:Die Ganze Woche


Verletzende Worte
sollten auf Sand geschrieben werden,
lobende
in Stein gehauen.

Aus Arabien

Schimmerlos

RE: Tiere im Liebesrausch

#2 von Klaus Pfahl , 15.08.2010 18:27

Der Trieb der männlichen Gottesanbeterin ist so stark, daß er sich bei dem Geschlechtsakt sogar auffressen läßt.
das Bemerkenswerte daran ist, daß der schon halb verspeiste Partner den Sexualakt fortsetzt. Das Ganze nennt sich Sexualkannibalismus.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Tiere im Liebesrausch

#3 von Isis ( gelöscht ) , 15.08.2010 20:09

Zitat von Blitz
Der Trieb der männlichen Gottesanbeterin ist so stark, daß er sich bei dem Geschlechtsakt sogar auffressen läßt.
das Bemerkenswerte daran ist, daß der schon halb verspeiste Partner den Sexualakt fortsetzt. Das Ganze nennt sich Sexualkannibalismus.

Gruß
Blitz



Vielleicht kommt daher der Wunsch weniger nach S/M-Praktiken.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Tiere im Liebesrausch

#4 von Klaus Pfahl , 22.10.2010 18:42

Nur bei dem Berliner Eisbären Knud ist von Liebesrausch nichts zu merken. Von der Mutter verstoßen und von Hand aufgezogen, weiß dieser arme Geselle mit den Bärenweibern nichts anzufangen. Anstatt für Nachwuchs zu sorgen spielt er mit einem alten Lappen seines Pflegers. Bei meinem letzten Besuch des Berliner Zoos machte diese Kreatur auf mich einen bemitleidenswerten Eindruck.
Nicht jedes Tier eignet sich zur Handaufzucht. Bei Bären sollte nach einer anderen Lösung gesucht werden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Tiere im Liebesrausch

#5 von Hans ( gelöscht ) , 22.10.2010 20:28

Eisbär Knud hätte man mit anderen verwaisten Eisbären zusammen großziehen müssen. Im Stuttgarter Zoo gab es doch auch einen, wenn ich mich nicht täusche.

LG
Hans


Hans

RE: Tiere im Liebesrausch

#6 von Isis ( gelöscht ) , 23.10.2010 19:32

Dem Knud hätte man eine junge Bärin zugesellen müssen und nicht seine Mutter mit zwei alten Tanten.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Tiere im Liebesrausch

#7 von Klaus Pfahl , 23.10.2010 19:49

Mutter und zwei alte Tanten, da wäre auch bei mir der Ofen aus.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


   

Die Sachgeschichte für den 119. Tag des Jahres
Temperatur in Arktis steigt weiter

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor