RE: Wilkommen im Weltall!

#16 von Klaus Pfahl , 21.08.2010 13:26

Ich komme darauf zurück. Heute ist Feiern angesagt, Gartenfest, und morgen habe ich dann eine pelzige Zunge.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Wilkommen im Weltall!

#17 von Klaus Pfahl , 22.08.2010 17:58

Zitat von Vingilot
Wie ist deine Vorstellung zur Situation an Bord, Blitz?
"Licht oder nicht Licht?", das ist hier die Frage.



Wenn ich also im Raumschiff sitze und in Fahrtrichtung oder nach hinten schaue, sehe ich kein Licht, wenn ich die Scheinwerfer anschalte, weil ich mich im Vakuum befinde. Würde ein Raumschiff mit gleicher Geschwindigkeit hinter mir fliegen, könnte ich seine Scheinwerfer natürlich sehen, genau so wie die Rücklichter eines vor mit fliegenden Raumschiffes.

Angenommen, falls es möglich sein sollte mit Lichtgeschwindigkeit zu fliegen, ich fliege knapp unterhalb der Lichtgrenze, und ein Raumschiff kommt von Achtern auf. Sein Licht kann ich nicht sehen, denn wenn ich es sehe, müßte er mich schon längst überholt haben (Paradoxon). Das Licht seiner Rückscheinwerfer würde ich leicht in den Rotbereich verschoben sehen, denn nach dem Hubblegesetz verschieben sich entfernende Lichquellen in den Rotbereich.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.04.2011 | Top

RE: Willkommen im Weltall!

#18 von Klaus Pfahl , 22.04.2011 18:50

Ich möchte diesen interessanten Faden weiterspinnen.
Ich behaupte einfach einmal, dass interstellare bemannte Flüge nicht möglich sein werden. Zumindest wäre eine Rückkehr zur Erde niemals möglich.
Nach der Relativitätstheorie altern Menschen bei zunehmender Geschwindigkeit und Entfernung von unserem Heimatplaneten langsamer als auf der Erde. Kämen sie nach `zig Jahren wieder zurück, wären sie um einige Jahre jünger als ihre im gleichen Jahr geborenen Weggenossen. Das wäre eine Zeitreise in die Vergangenheit


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Willkommen im Weltall!

#19 von Laura , 23.04.2011 20:18

Wieso gibt es keine Rückkehr? Die Mondastronauten sind doch auch sicher wieder gelandet. Sind die dadurch jünger geworden?


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Willkommen im Weltall!

#20 von Lefty ( gelöscht ) , 23.04.2011 20:38

Zitat von Blitz
Ich möchte diesen interessanten Faden weiterspinnen.
Ich behaupte einfach einmal, dass interstellare bemannte Flüge nicht möglich sein werden. Zumindest wäre eine Rückkehr zur Erde niemals möglich.
Nach der Relativitätstheorie altern Menschen bei zunehmender Geschwindigkeit und Entfernung von unserem Heimatplaneten langsamer als auf der Erde. Kämen sie nach `zig Jahren wieder zurück, wären sie um einige Jahre jünger als ihre im gleichen Jahr geborenen Weggenossen. Das wäre eine Zeitreise in die Vergangenheit



Nein, eine Reise in die Vergangenheit wäre das nicht. Die altern einfach langsamer, und wenn sie nach einer interstellaren langen Reise wieder auf die Erde kämen, wären die Astronauten jünger als ihre Freunde. Sie befänden sich aber in der irdischen Gegenwart.


Lefty

RE: Willkommen im Weltall!

#21 von Klaus Pfahl , 01.08.2011 18:19

Wenn Ihr noch ein paar Wünsche offen habt - der August hat reichlich Sternschnuppen zu bieten. Seit dem 17. Juli funkelt der berühmte Sternschnuppen-Schauer der Perseiden. Er ist wohl der schönste Meteoritenstrom. Zum Höhepunkt in der Nacht vom 12. auf den 13. August blitzen über hundert Schnuppen pro Stunde auf. Mit sechzig Kilometern pro Sekunde flitzen die schnellen Perseiden übers Firmament. Die ganze Nacht regnet es Sternschnuppen. Leider wird in diesem Jahr der Mond mit seinem hellen Schein uns die Freude etwas trüben.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Willkommen im Weltall!

#22 von Waldveilchen , 01.08.2011 18:31

Da muss ich mir in der Nacht auch mal die Sternschnuppen anschauen - weil Wünsche hab ich genug!

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Willkommen im Weltall!

#23 von Laura , 01.08.2011 19:01

Keine schlechte Idee. 6 Richtige im Lotto stünden mir z.Zt. gut zu Gesicht.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011

zuletzt bearbeitet 01.08.2011 | Top

RE: Willkommen im Weltall!

#24 von Germanicus ( gelöscht ) , 16.08.2011 22:00

Ich habe nichs gesehen. Der Himmel war in den letzten Tagen total bewölkt.

Germanicus

RE: Willkommen im Weltall!

#25 von Waldveilchen , 16.08.2011 22:13

Ich hab bis jetzt auch noch keine Sternschnuppe entdeckt.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Willkommen im Weltall!

#26 von Klaus Pfahl , 02.09.2011 17:46

Ausgediente Satelliten, verlorenes Werkzeug, Tausende Trümmerteile: Im Orbit schweben gewaltige Mengen Schrott, die Gefahr für die Raumfahrt wird immer größer. Jetzt fordert der US-Forschungsrat, im All aufzuräumen - mit Netzen, Magneten oder riesigen Schirmen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...,783974,00.html

Es müsste doch möglich sein einen Raumtransporter wie das ausgediente Shuttle zu konstruieren, der Zug um Zug diesen Schrott einsammelt und wieder zur Erde transportiert.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Willkommen im Weltall!

#27 von Lefty ( gelöscht ) , 02.09.2011 17:59

Richtig, und das sollte in einer konzertierten Aktion vorgenommen werden. Alle Länder, die bisher aktiv an der Raumforschung teilgenommen haben, sollten einen finanziellen Beitrag leisten.


Lefty

   

Happy Feet auf dem Weg in die Antarktis
Wespen haben Saison

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor