Liebe

#1 von Sheppard ( gelöscht ) , 26.07.2010 19:56

Jeder Versuch, die Liebe mit Worten zu definieren, wird vergeblich sein. Ist Liebe das Bedürfnis, dem anderen Gutes zu tun? Ist Liebe das Verlangen, dem Geliebten nahe zu sein? Ist Liebe das warme Gefühl, wenn ich dem Geliebten in die Augen schaue? Oder ist Liebe Fürsorge, Wohlwollen, Verantwortung füreinander, innige Gemeinsamkeit? All dies mögen Teilaspekte sein, doch letztlich ist Liebe nicht zu beschreiben.

"Liebe ist nichts als ...": Selten gibt es eine Aussage, die so falsch ist wie diese. Denn Liebe ist so umfassend, dass sie nicht auf einen einzigen Bereich eingegrenzt werden kann. Wer Liebe gar nur als chemische Reaktion oder als nützliche soziale Komponente zu erkennen glaubt, ist zutiefst zu bedauern.

Wer liebt und geliebt wird, ist reich. Arm ist, wer trotz materieller Reichtümer ohne Liebe bleibt.

Liebe ist Leben, denn sie öffnet Gefühl, Verstand und Sinne.

Liebe ist auf die Ewigkeit hin angelegt. Zwar kann sie bei Enttäuschung, Gleichgültigkeit, Vernachlässigung und ähnlichem abnehmen oder ganz vergehen. Doch wie der Mensch sich ein ewiges Leben ersehnt, kann er sich auch mit dem Gedanken einer Vergänglichkeit der Liebe nur schwer abfinden.

Liebe ist die Selbstüberschreitung des Ich auf ein Du hin.

Liebe ist das Geschenk der eigenen Person an eine andere - ein Geschenk, das nicht zum Verlust führt, sondern zur Erfüllung.

Auch Liebe bedarf der Pflege. Schenke ich dem Geliebten weniger Aufmerksamkeit, kann die Liebe allmählich an Stärke verlieren. Lasse ich hingegen in mir dem Wunsch Raum, dem Geliebten jeden Tag aufs Neue Freuden zu bereiten, kann die Liebe dadurch wachsen.

Jedes Menschen Liebe ist anders, so wie auch jeder Mensch ein anderer ist.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Liebe

#2 von Vingilot ( gelöscht ) , 26.07.2010 20:04

Guter Ansatz, Sheppard.
Den Schmerz solltest du noch einbauen ...,
wie du bereits weißt.
;-)


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Liebe

#3 von Sheppard ( gelöscht ) , 26.07.2010 20:51

Danke.
Dazu hab Ich hier ein kleines Gedicht.

Liebe und Schmerz
Die ganze Zeit, seit wir uns kennen,
hab' ich nie daran gedacht,
was wird sein, wenn's einmal kracht.
Was wird sein, wenn wir uns trennen?
Wird unsere Liebe dann zu Hass,
oder war's dann einfach das?

Denn Liebe geht auch mal vorbei,
all die schöne Schwelgerei.
Wenn's soweit ist, hat einer ein Problem.

Liebe wird zu Schmerz über Nacht.
Weder Du noch ich haben je darüber nachgedacht.
Wir ließen es geschehen,
da war kein Grund uns vorzusehen.
Doch Liebe wird zu Schmerz.

Schmerz und Liebe liegen dicht beieinander.
Wer hoch fliegt, der fällt auch tief.
Vielleicht waren wir zu naiv?
Es tut mir leid. Ich wollte Dir das nie antun.
Doch nun ist es passiert,
nun hab' ich Dein Herz halbiert.

Der Preis scheint viel zu hoch zu sein.
Den Schmerz hat man für sich allein.
Doch glaube mir, das war es trotzdem wert.

Liebe wird zu Schmerz über Nacht.
Weder Du noch ich haben je darüber nachgedacht.
Wir ließen es geschehen,
da war kein Grund uns vorzusehen.
Doch Liebe wird zu Schmerz.

Liebe geht auch mal vorbei,
all die schöne Schwelgerei.

Wenn's soweit ist, hat einer ein Problem.

Liebe wird zu Schmerz über Nacht.
Weder Du noch ich haben je darüber nachgedacht.
Wir ließen es geschehen,
da war kein Grund uns vorzusehen -
Liebe und Schmerz.

Liebe wird zu Schmerz über Nacht.
Weder Du noch ich haben je darüber nachgedacht -
Liebe und Schmerz.

Schon wieder ein Lied über Liebe und Schmerz.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Liebe

#4 von Vingilot ( gelöscht ) , 26.07.2010 20:59

Sehr schön!
Hast du es deinem Mädchen schon präsentiert?


Ich habe mich jahrelang immer und immer gedanklich mit dem Thema beschäftigt, habe nach der wahren Essenz der Liebe gesucht.
Immer noch das Treffendste was mir dazu einfiel ist dieses:

Ich hielt Dich in meinen Armen.
Du, kleiner, runzeliger Körper,
zahnlos, hilflos, zitternd.
Ich sah Dich an, und Du mich.
Augen, groß und blau,
spiegelnd alles Staunen, alle Neugierde und alle Unschuld dieser Welt.
Alt und ernsthaft erschien mir Dein Gesicht, wissend, ja weise.
Ich nannte Deinen Namen, streichelte Deine Wange.
Und dieser Augenblick brannte sich ein in mich,
war ewig, ist ewig.
Wir schlossen einen Bund, wir beide, Du und ich,
in diesem Augenblick.

Ich trug Dich des Nächtens in meinen Händen,
wenn Du nicht schlafen konntest.
Ich lächelte Dich an und Du mich,
mit deinen großen blauen Augen,
spiegelnd alles Vertrauen und alle Geborgenheit dieser Welt.
Singend, wiegend tanzten wir oft bis zum Morgengrauen.
Und sah ich Dich dann schlafen, so friedlich,
fühlte auch ich tiefen Frieden.

Ich empfing Dich mit ausgebreiteten Armen,
kleiner, tollpatschiger Wackelbär.
Deine ersten Schritte machtest Du auf mich zu.
Unbändige Freude glänzte in Deinen Augen und aller Triumph dieser Welt.
Die ersten Worte hast du gesprochen.
Die Welt öffnete sich weit für Dich ...
und mich.

Auf meinem Rücken saßest Du.
Dein Reittier war ich im See, noch bevor Du schwimmen konntest.
Geschichten haben wir erzählt, ich Dir und Du mir.
Wir tollten im Gras. Wir bauten im Sand. Wir planschten und lachten im Sonnenschein.
Du hast mich angesehen, aus Augen voll Licht.
Ein Sonnenschein, der in mir leuchtet und in Dir,
der unser Leben erhellt und nie verlöschen wird.
Das wissen wir beide.
dessen sind wir uns sicher,
Du und ich.

Ich hielt Deine Hand am ersten Schultag.
Du sahst mich an,
aus großen blauen Kinderaugen, und ich konnte es sehen,
Angst, Verunsicherung. „Was geschieht mit mir? „Muss ich wirklich?“
Lange standen wir da, Hand in Hand, haben uns angesehen, haben gesprochen ohne Worte, haben beide genickt.
Du ließest sie los, meine Hand, doch nicht meine Seele.
In Gedanken war ich bei Dir, als du in die neue Zeit schrittest. Du wusstest es.
Und wieder öffnete sich die Welt ein Stück,
für Dich und für mich.

Du musst nicht mehr festgehalten werden, wenn du strauchelst,
blickst mich an aus ernsten, nachdenklichen Augen.
Groß, blau und strahlend leuchten sie aus schmalem Jungengesicht.
Du brauchst kaum noch Stütze und trotzdem hältst Du immer noch gerne meine Hand fest.
Ich bin Deine Stütze und Du mein Sonnenschein.
Wir zwinkern uns zu, verstehen einander auch ohne Worte.
Die Welt ist weit und offen, die Zukunft grenzenlos,
für Dich, für mich
und für alle, die wissen was Liebe ist .


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Liebe

#5 von Sheppard ( gelöscht ) , 26.07.2010 21:26

Wow das ist Voll GaiL


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Liebe

#6 von Zaunkönig , 27.07.2010 21:28

Zitat von Sheppard
Wow das ist Voll GaiL



Nur wenn die Liebe zu einen anderen Menschen das ganze Leben lang hält, ist es wahre Liebe.
Ansonsten bezieht sich Liebe eigentlich bloß auf eine Illusion, die 2-3 Jahre lang hält. Dies wollen viele sich selbst nicht eingestehen und sind somit blind.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

Hast du ein Vogel?

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 27.07.2010 | Top

RE: Liebe

#7 von lei , 27.07.2010 21:39

bei euren philosophischen betrachtungen der liebe
sollten sie liebe als sammelbegriff zugrunde legen.

ein "one nigth stand" ist liebe in einem eng begrenzten zeitrahmen ( wenn überhaupt ).
dagegen liebe, wie sie die "alten", schon über 50 jahren verheirateten
menschen, die immer noch hand in hand spazieren gehen, eine "ewigkeit".

wir kennen liebe in allen graustufen.
daher ist es unzulässig, von einer liebe zu sprechen.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Liebe

#8 von Vingilot ( gelöscht ) , 28.07.2010 06:33

Zitat von lei
bei euren philosophischen betrachtungen der liebe
sollten sie liebe als sammelbegriff zugrunde legen.

ein "one nigth stand" ist liebe in einem eng begrenzten zeitrahmen ( wenn überhaupt ).
dagegen liebe, wie sie die "alten", schon über 50 jahren verheirateten
menschen, die immer noch hand in hand spazieren gehen, eine "ewigkeit".

wir kennen liebe in allen graustufen.
daher ist es unzulässig, von einer liebe zu sprechen.




Graustufen?
Ja.
Unzulässig?
Sicher nicht, weil individuell (möglicherweise) unterschiedlich.

Für die Graustufen gibt es Begriffe wie "Verliebtheit", "Schwärmerei", "Freundschaft", etc.
Zudem gibt es "sexuelles Begehren", welches oft mit Liebe einhergeht, aber sonst eigentlich nichts damit zu tun hat.
Der Kern der Liebe schwer zu erfassen, aber ich weiß für mich selbst, dass er stets derselbe ist.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 28.07.2010 06:34 | Top

RE: Liebe

#9 von Vingilot ( gelöscht ) , 28.07.2010 06:36

Zitat von Zaunkönig

Nur wenn die Liebe zu einen anderen Menschen das ganze Leben lang hält, ist es wahre Liebe.
Ansonsten bezieht sich Liebe eigentlich bloß auf eine Illusion, die 2-3 Jahre lang hält. Dies wollen viele sich selbst nicht eingestehen und sind somit blind.

Euer Zaunkönig



Liebe ist Emotion. Wie kann Emotion Illusion sein? Sie ist doch das Einzige, dessen Realität wir uns sicher sein können.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Liebe

#10 von lei , 28.07.2010 07:35

Zitat von Vingilot

Zitat von lei
bei euren philosophischen betrachtungen der liebe
sollten sie liebe als sammelbegriff zugrunde legen.

ein "one nigth stand" ist liebe in einem eng begrenzten zeitrahmen ( wenn überhaupt ).
dagegen liebe, wie sie die "alten", schon über 50 jahren verheirateten
menschen, die immer noch hand in hand spazieren gehen, eine "ewigkeit".

wir kennen liebe in allen graustufen.
daher ist es unzulässig, von einer liebe zu sprechen.




Graustufen?
Ja.
Unzulässig?
Sicher nicht, weil individuell (möglicherweise) unterschiedlich.

Für die Graustufen gibt es Begriffe wie "Verliebtheit", "Schwärmerei", "Freundschaft", etc.
Zudem gibt es "sexuelles Begehren", welches oft mit Liebe einhergeht, aber sonst eigentlich nichts damit zu tun hat.
Der Kern der Liebe schwer zu erfassen, aber ich weiß für mich selbst, dass er stets derselbe ist.





@vingilot,

ich verstehe ihre antwort nicht.

Unzulässig?
Sicher nicht, weil individuell (möglicherweise) unterschiedlich.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Liebe

#11 von Vingilot ( gelöscht ) , 28.07.2010 08:09

Zitat von lei
@vingilot,

ich verstehe ihre antwort nicht.

Unzulässig?
Sicher nicht, weil individuell (möglicherweise) unterschiedlich.




Die Liebe ist pure Empfindung, lei.
Empfindung ist immer individuell.
Warum sollte es also zB. für mich nicht zulässig sein, von "einer Liebe" als immer derselben Grundemotion zu sprechen/schreiben, wenn ich es denn so empfinde?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Liebe

#12 von lei , 28.07.2010 09:29

Zitat von Vingilot

Zitat von lei
@vingilot,

ich verstehe ihre antwort nicht.

Unzulässig?
Sicher nicht, weil individuell (möglicherweise) unterschiedlich.




Die Liebe ist pure Empfindung, lei.
Empfindung ist immer individuell.
Warum sollte es also zB. für mich nicht zulässig sein, von "einer Liebe" als immer derselben Grundemotion zu sprechen/schreiben, wenn ich es denn so empfinde?





@vingilot,

sind nicht liebe zwischen mann und frau anders motiviert als eltern zu ihren kindern?

ist nicht die liebe eines kindes zu seinem hund oder die liebe zur musik etwas anderes als liebe zu seinem partner?

die grundemotion ist doch etwas differenzierter zu betrachten.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Liebe

#13 von Zaunkönig , 28.07.2010 11:40

Zitat von Vingilot


Liebe ist Emotion. Wie kann Emotion Illusion sein? Sie ist doch das Einzige, dessen Realität wir uns sicher sein können.



Liebe kann zwar schön sein, aber meistens ist in der heutigen Zeit nach ein paar Jahren schon Schluss (wenn überhaupt).
Dann sehen die meisten Ex-Verliebten ein, dass sie der Realität ins Auge blicken müssen.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

Hast du ein Vogel?

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 28.07.2010 | Top

RE: Liebe

#14 von Sheppard ( gelöscht ) , 28.07.2010 12:12

Zitat von Zaunkönig

Zitat von Vingilot


Liebe ist Emotion. Wie kann Emotion Illusion sein? Sie ist doch das Einzige, dessen Realität wir uns sicher sein können.



Liebe kann zwar schön sein, aber meistens ist in der heutigen Zeit nach ein paar Jahren schon Schluss (wenn überhaupt).
Dann sehen die meisten Ex-Verliebten ein, dass sie der Realität ins Auge blicken müssen.

Euer Zaunkönig




Hast Du schonmal geliebt?

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Liebe

#15 von Zaunkönig , 28.07.2010 12:19

Zitat von Sheppard

Hast Du schonmal geliebt?
mfg Sheppard



Na klar, wer hat das nicht.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

Hast du ein Vogel?

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


   

Freitag der 13
Ihr habt drei Wünsche frei

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor