Zocken statt büffeln?

#1 von Zaunkönig , 22.07.2010 09:59

Der frühere niedersächsische Innenminister und Kriminologe Professor Christian Pfeiffer hat bei einem Referat eine Untersuchung des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen vorgestellt. Darin zeigt sich, wie die Mediennutzung innerhalb von Deutschland variiert - und mit ihr die Leistung in der Schule.

Vergleiche man Dortmund und München, so gebe es in München wesentlich weniger Jugendliche, die einen Fernseher, einen PC oder eine Spielekonsole in ihrem Zimmer haben. Daraus ergebe sich auch ein direkter Zusammenhang zwischen dem Bildungsniveau der Eltern und der Medienausstattung im Kinderzimmer.

http://forum.derwesten.de/viewtopic.php?p=703681

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.07.2010 | Top

RE: Zocken statt büffeln?

#2 von Klaus Pfahl , 22.07.2010 17:06

Der Querverweis zeigt nur ein Forum mit einer Usermeinung, aber Recht hat er. Ich kenne genug Familien, deren Kinder beruflich erfolgreich wurden. Dort sind TV und Playstation Nebensache oder nicht vorhanden. Eigene Kreativität bringt mehr Erfolg, so hatte ich früher die größte Freude an Kosmos-Lehrkästen für Physik und Chemie. Leider gab es keinen für Gynäkologie, sonst wäre ich vielleicht Medizinmann geworden.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Zocken statt büffeln?

#3 von Sheppard ( gelöscht ) , 22.07.2010 17:25

Bei mir kommt Erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Zocken statt büffeln?

#4 von Isis ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:28

Zitat von Blitz
.......Leider gab es keinen für Gynäkologie, sonst wäre ich vielleicht Medizinmann geworden.

Gruß
Blitz



Blitz, der kleine Hobbygynäkologe hahaa, hättest wohl bei deiner Schwester gerne ausprobiert?


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Zocken statt büffeln?

#5 von Vingilot ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:40

"Lehrkasten für Gynäkologie?"
Hattet ihr denn niemals Klemptnerarbeiten im Haus?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Zocken statt büffeln?

#6 von Klaus Pfahl , 22.07.2010 18:43

Zitat von Vingilot
"Lehrkasten für Gynäkologie?"
Hattet ihr denn niemals Klemptnerarbeiten im Haus?



Seit wann benutzen Gynäkologen die Rohrzange?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.07.2010 | Top

RE: Zocken statt büffeln?

#7 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:47

Zitat von Sheppard
Bei mir kommt Erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

mfg Sheppard



Sehr lobenswert Sheppard.
Note ausgezeichnet.
Tust du aber nicht mogeln bei dieser Aussage?


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Zocken statt büffeln?

#8 von Sheppard ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:50

Zitat von Schimmerlos

Zitat von Sheppard
Bei mir kommt Erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

mfg Sheppard



Sehr lobenswert Sheppard.
Note ausgezeichnet.
Tust du aber nicht mogeln bei dieser Aussage?




Nein! Schule ist mir Wichtiger als Zocken oder Chatten.
Ich brauche den Real-abschluss um meinen Traumjob zu bekommen.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Zocken statt büffeln?

#9 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:51

Zitat von Blitz
Der Querverweis zeigt nur ein Forum mit einer Usermeinung, aber Recht hat er. Ich kenne genug Familien, deren Kinder beruflich erfolgreich wurden. Dort sind TV und Playstation Nebensache oder nicht vorhanden. Eigene Kreativität bringt mehr Erfolg, so hatte ich früher die größte Freude an Kosmos-Lehrkästen für Physik und Chemie. Leider gab es keinen für Gynäkologie, sonst wäre ich vielleicht Medizinmann geworden.

Gruß
Blitz



Ich verstehe Gynäkologen und Urologen nicht, da kommt einem ja das Grausen.
Unterleib am laufenden Band.
Igitt


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Zocken statt büffeln?

#10 von Vingilot ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:51

Zitat von Sheppard
Bei mir kommt Erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

mfg Sheppard




Also, ich bevorzuge das Vergnügen, wenn ich Arbeit vermeiden kann.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Zocken statt büffeln?

#11 von Sheppard ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:54

Zitat von Vingilot

Zitat von Sheppard
Bei mir kommt Erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

mfg Sheppard




Also, ich bevorzuge das Vergnügen, wenn ich Arbeit vermeiden kann.




Nunja Ich gehe mal davon aus das Du mit der Schule bereits Fertig bist oder?
Wenn man zur Schule geht lässt sich Arbeit nicht vermeiden.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard
zuletzt bearbeitet 22.07.2010 18:54 | Top

RE: Zocken statt büffeln?

#12 von Vingilot ( gelöscht ) , 22.07.2010 18:58

Zitat von Sheppard
Nunja Ich gehe mal davon aus das Du mit der Schule bereits Fertig bist oder?
Wenn man zur Schule geht lässt sich Arbeit nicht vermeiden.

mfg Sheppard



Die Frage, ob sich Arbeit vermeiden lässt, ist nicht besonders aussagekräftig.
Arbeit lässt sich nämlich fast immer vermeiden.
Die wichtigere Frage ist, welche Konsequenzen sich aus nicht gemachter Arbeit ergeben.
Erst wenn man sich daraüber im klaren ist, sollte man sich entscheiden, ob man seinen Wünschen nachgibt.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 22.07.2010 18:58 | Top

RE: Zocken statt büffeln?

#13 von Vingilot ( gelöscht ) , 22.07.2010 19:00

Zitat von Blitz

Zitat von Vingilot
"Lehrkasten für Gynäkologie?"
Hattet ihr denn niemals Klemptnerarbeiten im Haus?



Seit wann benutzen Gynäkologen die Rohrzange?





Siehste!
Welch ein Glück, dass du damals keinen solchen Koffer hattest!
Wer weiß, ob du andernfalls heute diese Frage gestellt hättest.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Zocken statt büffeln?

#14 von Sheppard ( gelöscht ) , 22.07.2010 19:01

Zitat von Vingilot

Zitat von Sheppard
Nunja Ich gehe mal davon aus das Du mit der Schule bereits Fertig bist oder?
Wenn man zur Schule geht lässt sich Arbeit nicht vermeiden.

mfg Sheppard



Die Frage, ob sich Arbeit vermeiden lässt, ist nicht besonders aussagekräftig.
Arbeit lässt sich nämlich fast immer vermeiden.
Die wichtigere Frage ist, welche Konsequenzen sich aus nicht gemachter Arbeit ergeben.
Erst wenn man sich daraüber im klaren ist, sollte man sich entscheiden, ob man seinen Wünschen nachgibt.




Angenommen Ich würde meiner Arbeit also Schule nicht nachgehen wären die Konsquenzen:
Fehltage(bei häufigem Fehlen Ordnungsamt) , Schlechte Noten , Kein Abschluss (wenn ich oft fehlen würde).

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Zocken statt büffeln?

#15 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 22.07.2010 20:42

Lass dich nicht beirren Sheppard, der Zollbeamte winkt als Lohn.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

   

Mutter fälscht Klassenarbeit
Die Bewerbungsphase Tipps von / für Schüler VZ und Co

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor