Super

#1 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 20.07.2010 02:20

Super

Die U.S.A. haben die 13. Billionengrenze geknackt. Die Staatsschulden der Weltmachtpolizeiwirtschaft erreichen damit (vorläufig) einen Schuldenstand von 90% im Verhältnis zum BIP (Gesamtwert aller Güter (Waren und Dienstleistungen) des Landes innerhalb eines Jahres). Somit hat jeder US-Bürger 42.000 Dollar Schulden. Das macht den U.S.-Dollar so interessant!

http://www.usdebtclock.org/


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Super

#2 von Klaus Pfahl , 20.07.2010 12:30

Der berühmten Schuldenuhr gehen die Stellen aus. Nächstes Jahr solle die Uhr um zwei Stellen erweitert werden. Eine weitere zeigt dann die Pro-Kopf-Verschuldung. Entstanden ist der Anstieg durch die hohen Kosten der militärischen Auslandseinsätze und der Hilfe für die Banken. Hauptgläubiger sind China und Japan.

Kriegsschulden wurden früher durch Reparationen beglichen. Die Besiegten mußten für die Kosten aufkommen. Seit dem 2. Weltkrieg haben die USA keinen Krieg mehr gewonnen. Ob der Irak Reparationen bezahlt ist mir nicht bekannt. Möglicherweise zahlen die mit ÖL.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 20.07.2010 | Top

   

Enthüllte Afghanistan-Dokumente bringen Obama in Bedrängnis
Entführungsopfer bekommt 20 Millionen Dollar Entschädigung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor