Mittelschicht in Deutschland verarmt - und die Schuld trägt die Regierung...

#1 von Kingpin , 15.06.2010 12:48

Hallöle zusammen,

Quelle: http://wirtschaft.t-online.de/existenzan..._41971552/index

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern - und nun haben wir Bürger es Schwarz auf Weiss....das Rückgrat des Bürgertums - die Mittelschicht - befindet sich in akuter Gefahr. Die Regierung nimmt diesen Umstand aber billigend in Kauf; die Kluft zwischen Arm und Reich driftet immer mehr auseinander.

Einer der Gründe:

Die Sparorgie von 86 Milliarden belastet einseitig die Ärmeren, denen die Lasten zentnerweise aufgebürdet werden, während die "breiten Schultern" der Besserverdienenden gerade mal ein Säckchen mit Daunenfedern schleppen müssen.....Und das verkauft uns die Kanzlerette dann als "gerechte Lastenverteilung"....vielen Dank auch, Frau Merkel!

Und da wundern sich die Politiker in ihren Elfenbeintürmen über die Wahlunlust und Wahlergebnisse durch den mündigen Bürger.....


Gruß aus Heilbronn

Kingpin


"Streite dich nie mit einem Idioten; er zieht dich runter auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung...."

 
Kingpin
Jungmann
Beiträge: 41
Registriert am: 08.05.2010


RE: Mittelschicht in Deutschland verarmt - und die Schuld trägt die Regierung...

#2 von Klaus Pfahl , 15.06.2010 13:09

Ja, was sind die eigentlichen Ursachen? Ich bin der Meinung, daß es weniger die Sparpakete der Regierung sind sondern mehr der Konkurrenzdruck der großen Konzerne. In fast allen Städten ist auffällig, daß die kleinen Emmaläden, Fachgeschäfte und Boutiquen den preiswerten Discounterketten zum Opfer fallen. Bei uns macht ein Laden nach dem anderen dicht, dafür eröffnen immer mehr Billigstläden (Jedes Teil für 1€) ihre Türen. Mangels Kaufkraft und Aufträge sind bei Dienstleistungsbetrieben die Zeiten dicker Umsätze vorbei. Das Durchschnittseinkommen auf dem privaten Arbeitsmarkt stagniert oder sinkt. Nur der öffentliche Dienst kann sich noch schadlos halten.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 15.06.2010 | Top

RE: Mittelschicht in Deutschland verarmt - und die Schuld trägt die Regierung...

#3 von Isis ( gelöscht ) , 15.06.2010 17:23

Hinzu kommt, dass die verarmte Gesellschaft immer mehr schlechte Ess- und Lebensgewohnheiten annimmt. Antriebsschwache Eltern, überfettete Kinder durch Fastfood und die daraus folgenden Erkrankungen belasten die Krankenkassen und die Volksgesundheit.
Wenn es nach mir ginge..............schnell wie ein Windhund, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl, ich will mich nicht wiederholen.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Mittelschicht in Deutschland verarmt - und die Schuld trägt die Regierung...

#4 von Kingpin , 16.06.2010 15:09

@Blitz; @ Isis;

War doch alles zu erwarten; "Geiz ist geil"....billig-billiger ...noch vieeeeel billiger....und nahezu alle Bürger haben nur zu gerne mitgemacht. Und jetzt folgt der Katzenjammer. Fachgeschäfte geben reihenweise auf....weil sie die Mieten der gierigen, nimmersatten Vermieter nicht mehr tragen/erwirtschaften können und unsere Innenstädte verströmen den Flair eines anatolischen Bazars im hinterhintersten ostanatolischen Niemandsland.....
Und was tun die Städte? Sie schauen zu, investieren die letzten Kröten sin ebenso sinnlose wie sinnentleerte "City-Events".....und bewilligen Schrottladen an Schrottladen....mittlerweile benennen die sich schon als "49 Cent-Restekiste".....natürlich fest in orientalischer Hand; heute eröffnet - morgen bereits verstorben....und der Leerstand blüht.

Wir haben´s so gewollt; also leben wir gefälligst auch mit diesen Auswüchsen....

Schlechte Essgewohnheiten? Antriebsschwache Eltern, die lieber abchillen und feten, als erziehen und beten....?

Ist das verwunderlich? Schließlich bringen jetzt die Mädelz der "Kein Bock" - oder "Antiautoritär" - Generation ihre Kinder zur Welt. Ja, ja , so schnell vergeht die Zeit und so schnell holen einen die Versäumnisse von vor 30 Jahren wieder ein.
Damals hatten deren Eltern keinen Bock auf Erziehung und antiautoritär/liberal sein bis zum Erbrechen war "in"....und der Nachwuchs wurde in diesem Sinn erzogen. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr....
Wie bitte sollen deshalb die damals so vernachlässigten Kinder ihren eigenen Nachwuchs korrekt erziehen, wo ihnen doch die rudimentärsten Kenntnisse fehlen und "Tugenden" gleichgesetzt mit Schimpfwörtern werden.
Pünktlichkeit, Toleranz, Ehrlichkeit, Achtung gegenüber den Mitmenschen.....igitt, da stellen sich doch einem gestandenen 68er glatt die Haare zu Berge, sofern er denn noch welche hat.....und deren Kinder glotzen dich auch nur verständnislos an, wenn man auf Pünktlichkeit besteht....

Und so wachsen die McDoof und Würgerking-Kids genauso auf wie es ihre Eltern wollen: ohne je ein selbstgekochtes Essen gesehen zu haben - aber fit im Fast-Food-Fingeressen....

Kingpin


"Streite dich nie mit einem Idioten; er zieht dich runter auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung...."

 
Kingpin
Jungmann
Beiträge: 41
Registriert am: 08.05.2010


   

Alles im Wandel im Land...nur: wer will das auch?
Deutschland befindet sich im Krieg

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor