Riesige Rohstoffunde-in Afghanistan....

#1 von Kingpin , 14.06.2010 18:28

Hallöle zusammen,

Quelle: http://boersenradar.t-online.de/Aktuell/...n-23004788.html

Lithium, genauso selten wie unentbehrlich in der modernen Unterhaltungselektronik, wird in Afghanistan in rauhen Mengen entdeckt, dazu Gold und Kupfer. Plötzlich, quasi über Nacht, wird die Geröll- und Staubwüste Afghanistan ein begehrter Standort für Rohstoff-Händler und damit für die Großmächte und Interessengruppen dieser Welt.
Bald schon werden sich die führenden Wirtschaftsmächte bei Karsai, der leuchtenden Fackel für Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Menschlichkeit... die Klinke in die Hand geben, um am Rohstoffsegen des Landes zu partizipieren. Selbst die CH wird sich freuen: irgendwo muss Karsai seine Kohle ja bunkern; Afghanistan wäre da wohl etwas unsicher....
Selbstredend werden die USA und ihr Schoßhündchen GB ganz vorne anstehen....irgendwie müssen die Kosten für den jahrelangen Krieg dort wieder eingefahren werden...Dank Lithium,Gold und Kupfer relativ problemlos. Und die großen US-Bergbau/Öl/Baukonzerne sind nur zu gerne bereit, Equipment, Know-How und Personal zur Verfügung zu stellen.
Genauso selbstredend werden die Talib alles versuchen, genau das zu verhindern - nun mit dem Segen und der (heimlichen) Unterstützung der radikalen muslimischen Staaten....denn die schlagen so 2 Fliegen mit einer Klatsche: der Westen wird ordentlich gepiesackt und die eigenen Interessen durchgesetzt.

Und wir?
Wir stecken mal wieder mitten im Dilemma: als führende Wirtschaftsmacht in Europa können wir uns aus diesem lukrativen Deal nicht heraushalten; leere Kassen und überzogene Haushalte zwingen uns quasi dazu, im Kreis der (Rohstoff)Wölfe mitzuheulen.
Und so waren die Worte unseres Ex-Präsidenten Köhler wohl mehr als prophetisch: Wenn´s ein muss, müssen unsere Handelsinteressen...äh Handelswege halt vom Militär geschützt werden....

Oh Mann/Frau - mussten d i e gerade jetzt die Bodenschätze in Afghan herauskratzen....?


Kingpin


"Streite dich nie mit einem Idioten; er zieht dich runter auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung...."

 
Kingpin
Jungmann
Beiträge: 41
Registriert am: 08.05.2010


RE: Riesige Rohstoffunde-in Afghanistan....

#2 von Klaus Pfahl , 14.06.2010 18:45

Ich glaube, die gewaltigen Rohstoffvorkommen waren schon lange bekannt. Warum erfährt erst jetzt die Öffentlichkeit davon? Die Sowjetunion hatte Afghanistan bestimmt nicht besetzt um den Afghanen die Vorteile des Sozialismus beizubringen. Deren Versuch sich die Rohstoffe unter den Nagel zu reißen schlug fehl. Jetzt muß der Westen bestrebt sein sich mit friedlichen Mitteln den Markt zu sichern, nur wie......

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


   

Nordkorea bereitet Führungswechsel vor
Nordkorea droht mit «unbegrenztem Militärschlag»

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor