42

#1 von Sheppard ( gelöscht ) , 02.06.2010 21:43

Die Antwort auf alle Fragen ist 42. (http://www.die-antwort-auf-alle-fragen.de/)

42 steht für:

42 (Jahr)
42 v. Chr. (Jahr)
42 (Antwort), die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest in der Romanreihe Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams.
(http://de.wikipedia.org/wiki/42_%28Begriffskl%C3%A4rung%29)

mfg Sheppard


La Dolce Vita

Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard
zuletzt bearbeitet 03.06.2010 20:40 | Top

RE: 42

#2 von Vingilot ( gelöscht ) , 02.06.2010 21:51

... und die Zahl 42 steht an der Tür der meisten stillen Örtchen in der Galaxis.
Die Doppelnull ist bloß auf der Erde gebräuchlich, was der Beweis ist, dass dieser Planet völlig der kulturellen und geistigen Barbarei verfallen ist.
Ja, es ist geradezu ein Sakrileg!

Wissen die geschätzten Erdlinge eigentlich, welche Bedeutung das Klo für die Gesellschaft der gesamten Universen hat?
Stoffwechsel ist nun einmal ein Grundbaustein des Lebens. Man nimmt auf, wandelt um und scheidet aus. Sogar bei Androiden ist das so, wenn auch in vergleichsweise bescheidenem Maße. In nahezu allen hoch entwickelten Zivilisationen wird dem Klo daher ein hoher Stellenwert eingeräumt und zwar in mannigfaltiger Art.

Auf vielen Welten ist das Klo schlicht Statussymbol Nummer eins. Ein luxuriös extravagant ausgestattetes Klo ist in der Regel gesellschaftlich begehrter als jede Villa, jeder Sportwagen, jedes Privatraumschiff. Es gibt Planeten, bei denen nicht nur Häuser passend zum Klo designt werden, sondern ganze Metropolen um die öffentlichen Bedürfnisanstalten herum gebaut werden, damit diese funktionell, ästhetisch und kulturell perfekt zur Geltung kommen.
Ein gepflegtes Klo ist überhaupt ein Maß aller Kultur.
Gemeinschaftsklos sind Treffpunkte, Orte des multikulturellen Austauschs, ein Ort, wo gesellschaftliche Grenzen verschwimmen. Da sitzt der Künstler und Feingeist entspannt direkt neben dem Analphabeten, der einfache Bürger, der Fleischer, der Müllmann neben dem Promi. Und alle verbindet das gleiche Geschäft, der gleiche Antrieb.
Wie viele Friedensverträge wurden am Klo beschlossen, wie viele grandiose Gedanken dort geboren? Wie viele wunderbare Gedanken kommen euch selbst dort? Habt ihr je darüber nachgedacht?

Vielleicht seid ihr schon einmal Vertretern des „Ordens 42 der ungemein wohltuenden Erleichterung“ (ODUWE42) begegnet.
Diese früher als Sekte verschriene Brüder- und Schwesternschaft hat sich mittlerweile zu einer der beliebtesten galaktischen Religionen der Neuzeit entwickelt.
ODUWEs sind überaus friedfertige, mitteilsame Gläubige. Ihrer Missionspflicht folgend, wandern sie von Tür zu Tür, verteilen ihre heilige Schrift in Form von superflauschigen Klopapierrollen und segnen die stillen Örtchen der Bewohner.
Sie verlangen absolut nichts für ihre Dienste. Freiwillige Spenden für den Tempel des sanften Lokus werden zwar angenommen, werden aber wiederum vollständig an „Notdürftige“ „abgeführt“, die sich beispielsweise dringende Klempnerarbeiten nicht leisten können.

Die Tempelsääle des Lokus zeichnen sich vor allem durch ihre funktionelle Schlichtheit aus, ganz im Gegensatz zu den protzigen Stätten der „Ritter des heiligen Stuhlgangs.“ Die letztgenannte, aggressive Sekte trägt heute noch einiges zum schlechten Ruf der ODUWE bei, zumindest auf jenen Planeten, welche unter den verbrecherischen Trinkwasseranschlägen zu leiden hatten, die den Stuhlgangrittern eindeutig nachgewiesen wurden. Damals wurden große Mengen von Abführmitteln beigemischt, um den Zulauf der Gläubigen zu den kostenpflichtigen Sitz-Tempeln zu erzwingen.

WARNUNG: Die Ritter sind auch auf der Erde in getarnter Abzocke tätig, vor allem an Bahnhöfen und anderen Stätten, wo man gerade mal muss und dann schamlos um sein Münzgeld erleichtert wird!


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 02.06.2010 21:55 | Top

RE: 42

#3 von Zaunkönig , 02.06.2010 22:11

Jaja, was wären wir doch nur ohne unsere Toilette?
Nur ein guter Stuhlgang bringt einen in den normalen Tagesablauf.
Ich möchte jetzt aber nicht tiefer ins Detail gehen.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: 42

#4 von Sheppard ( gelöscht ) , 02.06.2010 22:36

Zitat von Zaunkönig
Jaja, was wären wir doch nur ohne unsere Toilette?
Nur ein guter Stuhlgang bringt einen in den normalen Tagesablauf.
Ich möchte jetzt aber nicht tiefer ins Detail gehen.

Euer Zaunkönig



Ohne Toilette wären wir alle ziemlich aufgeschmissen.
Die Details kannst du gerne für dich behalten Lieber Zaunkönig.
Aber Du bist ja ein Vogel, also musst Du dir über Toiletten Ja keine Gedanken machen.


mfg Sheppard


La Dolce Vita

Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: 42

#5 von Zaunkönig , 02.06.2010 22:39

Zitat von Sheppard

Zitat von Zaunkönig
Jaja, was wären wir doch nur ohne unsere Toilette?
Nur ein guter Stuhlgang bringt einen in den normalen Tagesablauf.
Ich möchte jetzt aber nicht tiefer ins Detail gehen.

Euer Zaunkönig



Ohne Toilette wären wir alle ziemlich aufgeschmissen.
Die Details kannst du gerne für dich behalten Lieber Zaunkönig.
Aber Du bist ja ein Vogel, also musst Du dir über Toiletten Ja keine Gedanken machen.

mfg Sheppard




Für euch gibt es ja noch die Blätter. Mutter Natur wird kooperieren.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 02.06.2010 | Top

RE: 42

#6 von Sheppard ( gelöscht ) , 02.06.2010 22:45

Zitat von Zaunkönig

Zitat von Sheppard

Zitat von Zaunkönig
Jaja, was wären wir doch nur ohne unsere Toilette?
Nur ein guter Stuhlgang bringt einen in den normalen Tagesablauf.
Ich möchte jetzt aber nicht tiefer ins Detail gehen.

Euer Zaunkönig



Ohne Toilette wären wir alle ziemlich aufgeschmissen.
Die Details kannst du gerne für dich behalten Lieber Zaunkönig.
Aber Du bist ja ein Vogel, also musst Du dir über Toiletten Ja keine Gedanken machen.

mfg Sheppard




Für euch gibt es ja noch die Blätter. Mutter Natur wird kooperieren.

Euer Zaunkönig




Ja! Gute Idee.

mfg Sheppard


La Dolce Vita

Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: 42

#7 von Klaus Pfahl , 03.06.2010 20:00

Zitat von Zaunkönig
Jaja, was wären wir doch nur ohne unsere Toilette?
Nur ein guter Stuhlgang bringt einen in den normalen Tagesablauf.
Ich möchte jetzt aber nicht tiefer ins Detail gehen.

Euer Zaunkönig



Ein wahrhaftig komplizierter Balanceakt war früher der Besuch einer Herrentoilette in Frankreich. Für Männer gab es keine Sitzgelegenheit, stattdessen mußten sie sich mit den Händen an Griffen festhalten, in die Hocke gehen und dann ihre Notdurft verrichten, ohne sich die Hosen schmutzig zu machen. Wohldem der Hosenträge besaß. Diese konnte er von hinten durch die Beine nach vorne ziehen und mit den Zähnen festhalten.



Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: 42

#8 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 03.06.2010 20:14

Diese Toiletten gibt es in Italien und Frankreich teilweise heute noch und zwar für Männer und Frauen.
Manchmal gab es gar keine Haltegriffe.
Urinstein vorhanden.
Ich hatte in diesen Ländern mehrmals das zweifelhafte Vergnügen.
Wir wissen garnicht, wie gut wir es in dieser Hinsicht haben.
Im Schloß Versailles gab es nichts, was irgendwie nach einer Toilette aussah.
Des Königs Gäste mußten sich in eine Ecke hocken und ihr Geschäft verrichten.
Die Diener hatten dann zu tun.

Wenn es einem beim Beeren-oder Pilzesuchen im Wald überkam, da gab es große Lattichblätter, deren man sich bedienen konnte.
Ach hinter Bäumen war das schön, am Busen der Natur.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: 42

#9 von Klaus Pfahl , 03.06.2010 21:05

In Paris und sogar am Schloß Versailles trugen die Damen zum Schutze ihrer Kleidung Lederschirme gegen den Schmutz von oben, der meistens durch die Fenster flog. In der vornehmen Welt war die Wäsche mit Wasser verpönt. Die reinigten sich mit Duftwässerchen, deshalb war die Landbevölkerung auch wesentlich gesünder.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: 42

#10 von Vingilot ( gelöscht ) , 03.06.2010 21:44

Zitat von Blitz
In der vornehmen Welt war die Wäsche mit Wasser verpönt. Die reinigten sich mit Duftwässerchen, ...



Vorzugsweise 4711
und danach Pflege des empfindlichen Körperteils mit "Creme 21".

21, die Hälfte von 42 (!)
Dem geübten Verschwörungstheoretiker fällt die Erkenntnis der tiefen kosmischen Zusammenhänge nun gewiss wie Schuppen aus den Haaren.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: 42

#11 von Sheppard ( gelöscht ) , 04.06.2010 00:25

42 quadriert ergibt 1764. In diesem Jahr gab es eine Sonnenfinsternis in Europa, die vorher von Nicole Lepaute verausgesagt wurde, eine Verbindung zu Nostradamus ist nicht abzustreiten...

An der 4228. Nachkommastelle der Zahl Pi taucht die Zahl 42 das 42. Mal auf. Ausserdem taucht die Zahlenfolge 42424242 (4mal die 42) nur an der 242422. Stelle auf! In dieser Zahl (242422) kommt darüber hinaus 4mal die 2 und 2mal die 4 vor.

Hier nochmehr Theorien zur Zahl 42. http://kamelopedia.mormo.org/index.php/42

mfg Sheppard


La Dolce Vita

Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: 42

#12 von Dr Rodney Mckay ( gelöscht ) , 09.06.2010 17:13

Im Science-Fiction-Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ (und im Zusammenhang damit auch in Nerd- und ähnlichen Kreisen) wird die Zahl 42 als „die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ bezeichnet. Das hat die britische Regierung nun anscheinend etwas zu wörtlich genommen, betrachtet man die Pläne, die Innenministerin Jacqui Smith heute zur Förderung der Terrorismusbekämpfung vorlegte. 42 Tage nämlich ist die Dauer, für die, wenn es nach den neuen Plänen geht, Terrorverdächtige ohne Anklage festgehalten werden können sollen. Dies berichtet CNN.
( CNN vom 25. Januar 2008 )

In der Softwareentwicklung wird die Zahl 42 — ähnlich wie 0815 und 4711 — häufig von Programmierern als magische Zahl verwendet, also als fester Zahlenwert, dem jeder ansehen kann, dass er keinen tieferen Sinn hat, sondern nur ein Beispiel für einen beliebigen Wert ist.

Auch Google beantwortet diese fiktive Frage ihrem Ursprung nach korrekt. Gibt man in das Suchfeld ein: the answer to life, the universe and everything so erhält man als Ergebnis des Google-Taschenrechners the answer to life, the universe and everything = 42.
Außerdem ist die 42 die Zweite primär pseudovollkommene Zahl und die fünfte Catalan-Zahl.

Übrigens die Catalan-Zahlen wurden bereits 1751 von Leonhard Euler gefunden, wie im Briefwechsel von Euler an Christian Goldbach aus 1751 nachzulesen ist.

Mfg Rodney

Dr Rodney Mckay

RE: 42

#13 von Sheppard ( gelöscht ) , 12.06.2010 12:30

Der Glauben an Gott lässt sich durchaus auch auch mit der Religion der 42 verbinden. Wenn man die Buchstaben des Wortes Gott in die Zahl ihres Platzes im Alphabet umwandelt, so erhält man die Zahl 7 für G, die Zahl 15 für O und die Zahl 20 für die T´s. Addiert man diese Zahlen zu erhält man die Zahl 42.

Fazit: GOTT = 42

Hier noch ein etwas ungewöhnliches Glaubensbekenntnis.

ch glaube an die 42,
den Sinn,
die Wahrheit,
und den Grund des Lebens und der Erde,
Und an die 21,
die halbe Wahrheit,
der 42,
empfangen durch uns alle,
geboren in einer der vielen Galaxien,
gelitten unter Dummheit,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
aufgestiegen in das Reich der 42,
am 42. Tage zurückgekehrt,
wieder auf der Erde;
sie sitzt überall,
niemand kann vor ihr entkommen;
und sie wird kommen,
zu richten die Ungläubigen und die Leugner.

Ich glaube an die Heilige Zahl,
die heilige mathematische 42,
Gemeinschaft der Zahlen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der 42-Gläubigen
und das ewige Leben.

Quelle: http://www.stupidedia.org/stupi/42

mfg Sheppard


La Dolce Vita

Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: 42

#14 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 12.06.2010 12:49

Mensch, bist du gut in Mathe!


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: 42

#15 von Vingilot ( gelöscht ) , 13.06.2010 08:59

Im Zeichen der Fußball-WM ein weiteres Zeichen für die kosmische Macht der 42:
Das Feldspiel der Irdischen ist bloß eine primitive Prä-Version des großen galaktischen Planetenversenkens, die selbstverständlich von 42 Spielern ausgetragen wird.
Bei diesem Game werden bewohnte Planeten einander über Parsecs mittels Gravostößen zugepasst, ganz so, wie beim irdischen Fußball. So ein Spiel dauert gewöhnlich 42 Millionen Jahre, (Plus ein paar Hundertausend, je nach Nachspielzeit), wird aber dabei niemals fad, besonders nicht für die Bewohner jenes Planeten, der als Ball gebraucht wird. Sieger ist die Mannschaft, die den Ball ins gegnerische schwarze Loch versenkt. Auch für die Spieler bleibt es spannend. Jeder Stoß will wohl überlegt sein, kostet er doch so viel Energie, dass dabei die Wirtschaft eines mittelgroßen Planeten auf zweiundvierzigtausend Jahre ruiniert wird.

Ach, ja ...,
die "Ballbevölkerung" verliert naturgemäß immer. Aber dafür ist ihr nationaler Ruhm und Ehre sicher.
Ihr wisst schon, mit Fahne, Hymne und so.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 13.06.2010 09:03 | Top

   

Pastor Fliege verkauft Segen
Ethik-Unterricht für Grundschüler?

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor