Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#1 von Klaus Pfahl , 24.03.2015 12:59

Zitat
"Ein kleines bisschen grausam" sei es ja schon, sagt Gouverneur Gary Herbert. Doch weil Utah die Medikamente für Giftspritzen ausgehen, führt der US-Bundesstaat nun die Hinrichtung durch Erschießen wieder ein.



http://www.spiegel.de/panorama/justiz/to...-a-1025193.html

Ich verstehe nicht, warum es den Chemikern in den USA nicht gelingt eine eigene Substanz zu entwickeln, die zu einem schnellen und schmerzlosen Tod führt.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#2 von Proconsul48 , 30.04.2015 23:16

Munition scheint preiswerter zu sein...

Zitat von Blitz im Beitrag #1

Zitat
"Ein kleines bisschen grausam" sei es ja schon, sagt Gouverneur Gary Herbert. Doch weil Utah die Medikamente für Giftspritzen ausgehen, führt der US-Bundesstaat nun die Hinrichtung durch Erschießen wieder ein.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/to...-a-1025193.html

Ich verstehe nicht, warum es den Chemikern in den USA nicht gelingt eine eigene Substanz zu entwickeln, die zu einem schnellen und schmerzlosen Tod führt.

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#3 von Schiffskatze , 01.05.2015 14:58

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #2
Munition scheint preiswerter zu sein...
Zitat von Blitz im Beitrag #1

Zitat
"Ein kleines bisschen grausam" sei es ja schon, sagt Gouverneur Gary Herbert. Doch weil Utah die Medikamente für Giftspritzen ausgehen, führt der US-Bundesstaat nun die Hinrichtung durch Erschießen wieder ein.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/to...-a-1025193.html

Ich verstehe nicht, warum es den Chemikern in den USA nicht gelingt eine eigene Substanz zu entwickeln, die zu einem schnellen und schmerzlosen Tod führt.




Die gibt es ganz bestimmt. Aber nicht wenige Befürworter der Todesstrafe wollen für den Verurteilten keinen schmerzlosen Tod. Die geben das sogar offen zu.


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#4 von Proconsul48 , 09.05.2015 16:30

Bei Kinderschändern wäre ich dafür, denen den Schniedel in Salami-Taktik-Form zu entfernen...
OHNE ärztliche Hilfe danach...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#5 von Gulliver , 03.06.2015 22:33

Besser als die 'T'odesspritze, weil das Gift, das sie haben ungeheuerliche Qualen verursacht.
Ein guter Schuß wäre mir da lieber.

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#6 von batumi , 06.06.2015 15:10

Die Einführung von Hirn wäre wohl angebrachter. In welchem Land verringert die Todesstrafe Gewalttaten auf die eine solche folgt? Niemand hat das Recht zu töten, auch nicht aus "gutem" Grund. Wie viele Unschuldige sind durch solche Urteile schon ermordet worden? Hat die Todesstrafe überhaupt etwas bewirkt, außer den Tod eines vermeintlich Schuldigen, der den Tod - nach Ermessen der Tatbetrachter - verdient hat? Sicherlich gibt es scheußliche Taten, wo auch in mir der Wunsch aufkeimt, tötet den Verbrecher, aber bin ich dann wirklich besser als der Täter? Ich weiß nicht, ich bin froh in einem Land zu leben, wo es die Todesstrafe nicht gibt. Aber mit realem lebenslänglich könnte ich mich sehr gut arrangieren, und wenn es nach mir gehen würde, dann wären die Gefängnisse wieder Zuchthäuser. Ein bisserl weniger Komfort würde mal nicht schaden. Das jedoch geht nicht, es gibt zuwenig Gefängnispersonal, mit ein wenig Komfort hält man die Häftlinge ruhiger.

Und jetzt mal ganz ehrlich, wie kann es überhaupt dazu kommen, dass man eine Giftspritze nehmen muss, welche Schmerzen verursacht? Es gibt doch gewiss "humanere" Methoden einen Menschen ins Jenseits zu befördern, muss man da noch Schmerzen bereiten?

batumi  
batumi
Klabautermaenneken
Beiträge: 16
Registriert am: 06.06.2015


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#7 von Klaus Pfahl , 06.06.2015 15:51

Leider sind in den USA Qualen erwünscht- Dort geht es wirklich Auge um Auge und Zahn um Zahn. Wer farbig ist und kein Geld für einen Anwalt hat, hat in den USA schlechte Karten sehr viele wurden dort unschuldig verurteilt und hingerichtet, und es wird immer schlimmer. Z.Zt. sitzen in den USA 2,2 Millionen Menschen hinter Gittern.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#8 von Proconsul48 , 06.09.2015 17:35

Bei uns überfüllen die inhaftierten SCHLEPPER die Gefängnisse...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#9 von Schiffskatze , 07.09.2015 13:12

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #8
Bei uns überfüllen die inhaftierten SCHLEPPER die Gefängnisse...


...die aber nicht erschossen werden.


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Utah führt wieder Erschießungskommandos ein

#10 von Proconsul48 , 24.05.2016 20:49

Bei uns wird fast nur "gestreichelt", ...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


   

Sind die USA noch ein freies Land?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor