Bundespräsident Köhler zu Kriegseinsätzen

#1 von Schiffskatze , 28.05.2010 14:19

"Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen. Alles das soll diskutiert werden und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg."

Angesichts dieser Worte wird mir angst und bange und bin auch entsetzt. Manchmal frage ich mich, ob Politiker nicht generell grössenwahnsinnig sind, wenn solche Reden wie die vom Bundespräsidenten Köhler zu hören sind und aus seiner eigenen Partei kein Aufschrei kommt. Für mich hat sich jedenfalls der Amtsinhaber ob dieser Rede gründlich disqualifiziert.
Ich kann nur hoffen, dass die Empörung und Kritik der anderen Parteien ehrlich und nicht gespielt ist.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 28.05.2010 | Top

RE: Bundespräsident Köhler zu Kriegseinsätzen

#2 von Schiffskatze , 28.05.2010 14:49

Habe noch einen Link im cpf gefunden:
http://195.43.52.103/gaestebuch.php
Werde gelegentlich meine Meinung über dieses und andere Themen in das Gästebuch schreiben.

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Bundespräsident Köhler zu Kriegseinsätzen

#3 von Klaus Pfahl , 28.05.2010 20:45

Zitat von Schiffskatze
"Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen. Alles das soll diskutiert werden und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg."

Angesichts dieser Worte wird mir angst und bange und bin auch entsetzt. Manchmal frage ich mich, ob Politiker nicht generell grössenwahnsinnig sind, wenn solche Reden wie die vom Bundespräsidenten Köhler zu hören sind und aus seiner eigenen Partei kein Aufschrei kommt. Für mich hat sich jedenfalls der Amtsinhaber ob dieser Rede gründlich disqualifiziert.
Ich kann nur hoffen, dass die Empörung und Kritik der anderen Parteien ehrlich und nicht gespielt ist.



Wir dürfen aber nicht vergessen, daß Deutschland so gut wie keine Rohstoffe hat. Wir sind auf Billigimporte dieser Elemente, deren Weiterverarbeitung mit "High Tech" und Exporte angewiesen, und deshalb muß Deutschland bei dem Kampf um Absatzmärkte voll am Ball bleiben. Das birgt auch Konflikte mit anderen konkurrierenden Ländern, und nur mit zuverlässigen Partnern kann sich Deutschland auf dem Weltmarkt behaupten, sonst werden wir untergebuttert.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Bundespräsident Köhler zu Kriegseinsätzen

#4 von Isis ( gelöscht ) , 28.05.2010 22:31

Ich bezweifle, ob die jetzigen Partner die richtigen sind. Die reißen Deutschland immer tiefer in den Abgrund.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

   

Union und FDP verharren im Tie
Verschleierter Blick

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor