Wäret Ihr vorbildliche DDR-Bürger geworden?

#1 von Klaus Pfahl , 09.11.2014 23:43

Heute wurde ja in vielen Städten der Republik die Maueröffnung und spätere Wiedervereinigung gefeiert. Ich habe im TV die zahlreichen Filme und Beiträge kritisch betrachtet. Viele Bürger/innen in der ehemaligen DDR hatten sich mit dem System arrangiert oder als Mitläufer relativ komfortabel überlebt. Wie hättet Ihr Euch verhalten, wenn Ihr in der DDR gelebt hättet?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Wäret Ihr vorbildliche DDR-Bürger geworden?

#2 von Proconsul48 , 10.11.2014 10:15

Zitat von Blitz im Beitrag #1
Heute wurde ja in vielen Städten der Republik die Maueröffnung und spätere Wiedervereinigung gefeiert. Ich habe im TV die zahlreichen Filme und Beiträge kritisch betrachtet. Viele Bürger/innen in der ehemaligen DDR hatten sich mit dem System arrangiert oder als Mitläufer relativ komfortabel überlebt. Wie hättet Ihr Euch verhalten, wenn Ihr in der DDR gelebt hättet?


Man hatte 2 Möglichkeiten: Sich mit dem System zu arrangieren, weil man Verantwortung für eine Familie (beispielsweise) hatte, oder sich rechtzeitig absetzen, um nicht durch Grenzsoldaten ins Jenseits zu gelangen!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


RE: Wäret Ihr vorbildliche DDR-Bürger geworden?

#3 von Schiffskatze , 11.11.2014 08:00

Gute Frage! Was ist ein vorbildlicher DDR-Bürger? Jeder, der zu 100 % überzeugt vom Sozialismus war? Oder die Mitläufer, die zwar gegen das System eingestellt waren, sich aber trotzdem fügten und mitmachten, so wie die meisten Leute, weil sie sich nicht jahrelang hinter Gefängnismauern wegen "Zersetzung der sozialistischen Moral" sehen wollten?

Die 10 Gebote für den sozialistischen Bürger:

1.Du sollst Dich stets für die internationale Solidarität der Arbeiterklasse und aller Werktätigen sowie für die unverbrüchliche Verbundenheit aller sozialistischen Länder einsetzen.
2.Du sollst Dein Vaterland lieben und stets bereit sein, Deine ganze Kraft und Fähigkeit für die Verteidigung der Arbeiter-und-Bauern-Macht einzusetzen.
3.Du sollst helfen, die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen zu beseitigen.
4.Du sollst gute Taten für den Sozialismus vollbringen, denn der Sozialismus führt zu einem besseren Leben für alle Werktätigen.
5.Du sollst beim Aufbau des Sozialismus im Geiste der gegenseitigen Hilfe und der kameradschaftlichen Zusammenarbeit handeln, das Kollektiv achten und seine Kritik beherzigen.
6.Du sollst das Volkseigentum schützen und mehren.
7.Du sollst stets nach Verbesserung Deiner Leistung streben, sparsam sein und die sozialistische Arbeitsdisziplin festigen.
8.Du sollst Deine Kinder im Geiste des Friedens und des Sozialismus zu allseitig gebildeten, charakterfesten und körperlich gestählten Menschen erziehen.
9.Du sollst sauber und anständig leben und Deine Familie achten.
10.Du sollst Solidarität mit den um nationale Befreiung kämpfenden und den ihre nationale Unabhängigkeit verteidigenden Völkern üben.

Näheres dazu in wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zehn_Gebote...Moral_und_Ethik


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: Wäret Ihr vorbildliche DDR-Bürger geworden?

#4 von GG146 , 11.11.2014 17:17

Zitat von Blitz im Beitrag #1
Heute wurde ja in vielen Städten der Republik die Maueröffnung und spätere Wiedervereinigung gefeiert.



Der Postillon zum 25. Jahrestag des Mauerfalls: ;)

Zitat
Montag, 10. November 2014

Deutschland gedenkt seines letzten gelungenen Großbauprojekts



Berlin (dpo) - Mit einem großen Bürgerfest hat Deutschland gestern des Abrisses des letzten gelungenen Großbauprojekts auf heimischem Boden vor 25 Jahren gedacht. Mehr als eine Million Menschen kamen zum Höhepunkt der Feierlichkeiten rund um das Brandenburger Tor zusammen, um an das Ende der im August 1961 in Rekordzeit und innerhalb des angepeilten Budgets errichteten Berliner Mauer zu erinnern.

(...)

"Eines muss man den Ossis schon lassen", meint etwa Matthias D. aus Hamburg: "Die Elbphilharmonie wäre unter der Federführung des Ministeriums für Bauwesen der DDR zwar ein ebenso hässlicher Betonklotz geworden, dafür aber in 18 Monaten tip top fertig."
Die Organisatoren der Veranstaltung ließen schließlich 8.000 weiß beleuchtete Ballons in den Berliner Nachthimmel aufsteigen – offenbar eine Geste des Gedenkens an die tausenden Großbauprojekte auf deutschem Gebiet, die immer noch auf ihre Fertigstellung warten.



http://www.der-postillon.com/2014/11/deu...es-letzten.html

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


   

Forenbetreiber als kriminelle Vereinigung angeklagt.
Lustige und schöne Videos

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor