Sanktionen Russland-EU

#1 von Gulliver , 06.09.2014 03:00

Dass die Sanktionen hüben und drüben sehr weh tun hört man täglich in den Nachrichten.
Wenn Russland das Gas abdreht wird es wohl ein kalter Winter werden.
Alles auf eine Karte zu setzen finde ich höchst undiplomatisch.
Wenn die russischstämmigen Ukrainer ihre Rechte bekommen hätten, wäre es nicht so weit gekommen.
Minderheiten muss man nicht unterdrücken .
An dem jetzigen Zustand ist die Ukraine schuld.
Jetzt rufen sie um Hilfe und wir dürfen es bezahlen.
Warum muss Deutschland Finanzhilfe leisten, wo der Präsident der Ukraine vielfacher Milliardär ist, einer der reichsten Männer der Welt.
Er könnte ruhig sein Geld in sein Land stecken, oder etwa nicht?

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Sanktionen Russland-EU

#2 von Klaus Pfahl , 06.09.2014 17:12

Das sollten mal unser Außenminister Steinmeier und Frau Merkel lesen. Eine ähnliche Bemerkung hatte ich auf Steinmeiers FB-Seite geschrieben. Prompt wurde es gelöscht, und ich bekam dort Schreibverbot.
Die westeuropäischen Landwirte bleiben auf ihren Produkten hängen und die Russen haben nichts zu fressen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#3 von Proconsul48 , 06.09.2014 17:42

Zitat von Blitz im Beitrag #2
Das sollten mal unser Außenminister Steinmeier und Frau Merkel lesen. Eine ähnliche Bemerkung hatte ich auf Steinmeiers FB-Seite geschrieben. Prompt wurde es gelöscht, und ich bekam dort Schreibverbot.
Die westeuropäischen Landwirte bleiben auf ihren Produkten hängen und die Russen haben nichts zu fressen.

Die Wahrheit vertragen nur wenige Politiker und die Sanktion gegen dich auf FB ist eine typische Reaktion!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.175
Registriert am: 12.12.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#4 von Gulliver , 06.09.2014 18:24

Zitat von Blitz im Beitrag #2
Das sollten mal unser Außenminister Steinmeier und Frau Merkel lesen. Eine ähnliche Bemerkung hatte ich auf Steinmeiers FB-Seite geschrieben. Prompt wurde es gelöscht, und ich bekam dort Schreibverbot.
Die westeuropäischen Landwirte bleiben auf ihren Produkten hängen und die Russen haben nichts zu fressen.


Du hast Mut bewiesen, das ist mehr wert als eine Schreiberlaubnis bei dem Rotfuchs.


 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013

zuletzt bearbeitet 06.09.2014 | Top

RE: Sanktionen Russland-EU

#5 von Ronny , 25.12.2014 22:39

Haben die Sanktionen was verändert? Nein! Russlands macht weiter das, was vor hat.


Liebe Grüsse,
Ronny

 
Ronny
Klabautermaenneken
Beiträge: 11
Registriert am: 25.12.2014


RE: Sanktionen Russland-EU

#6 von Klaus Pfahl , 25.12.2014 22:45

Die Sanktionen schaden nur dem russischen Volk, das gegenwärtig unter einer hohen Inflation zu leiden hat. Wer glaubt Russland in die Knie zwingen zu können, der sollte sich einmal die Geschichtsbücher durchlesen oder die Landkarte genauer ansehen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#7 von Schiffskatze , 26.12.2014 06:52

Zitat von Blitz im Beitrag #2
Das sollten mal unser Außenminister Steinmeier und Frau Merkel lesen. Eine ähnliche Bemerkung hatte ich auf Steinmeiers FB-Seite geschrieben. Prompt wurde es gelöscht, und ich bekam dort Schreibverbot.
Die westeuropäischen Landwirte bleiben auf ihren Produkten hängen und die Russen haben nichts zu fressen.


Erging mir genau so. Und zwar gleich nach der letzten Bundestagswahl. Bei Facebook auf Steinmeiers Seite kann ich auch keinen Kommentar mehr schreiben. Mit abweichenden Meinungen kommt man nur schwer klar. Da hat sich nichts geändert. Das geht aber nicht nur Steinmeier so, sondern allgemein der political correctness.


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 26.12.2014 | Top

RE: Sanktionen Russland-EU

#8 von Proconsul48 , 04.04.2015 19:30

Mittlerweile sind die Russen wirtschaftlich angeschlagen, dafür wird auf der Krim mit dem Säbel gerasselt und die Ostukraine vereinnahmt.
Unsere Landwirte verfluchen die Sanktionen auch, weil der Markt Rußland einbricht.

Zitat von Blitz im Beitrag #2
Das sollten mal unser Außenminister Steinmeier und Frau Merkel lesen. Eine ähnliche Bemerkung hatte ich auf Steinmeiers FB-Seite geschrieben. Prompt wurde es gelöscht, und ich bekam dort Schreibverbot.
Die westeuropäischen Landwirte bleiben auf ihren Produkten hängen und die Russen haben nichts zu fressen.

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.175
Registriert am: 12.12.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#9 von GG146 , 30.05.2015 23:11

Tja - als EU mit den USA zusammen das Völkerrecht zu verteidigen, kommt einer "Private Public Partnership" einer Landespolizeibehörde mit einem Chapter der Hell`s Angels zur Bekämpfung der illegalen Prostitution gleich:

Zitat
Trotz Sanktionen: Handel zwischen USA und Russland floriert

(...)

Anfang der Woche unterzeichnete die texanische Firma Bell eine Lizenzvereinbarung mit einem russischen Hubschrauberhersteller, obwohl die Firma zum Imperium der Staatsfirma Rostec gehört, die vom Putin-Vertrauten Sergej Tschemesow geführt wird. Sowohl Rostec als auch Tschemesow stehen auf der amerikanischen Sanktionsliste.

(...)

Derweil ging Siemens bei einen Milliardenauftrag für moderne Züge und den Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke von Moskau in die boomende Provinzhauptstadt Kasan leer aus. "Vor dem Ukraine-Konflikt hätten die Deutschen den Zuschlag bekommen", erklärte ein Branchen-Insider. Nun kam ein chinesisches Staatsunternehmen zum Zug.



http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...-a-1036204.html

Eine Solidarität mit der Ukraine, die von den USA nur ausgenutzt wird, kann die heutige EU ganz sicher nicht lange durchhalten. So wird Putin als vorläufiger Sieger aus dem Konflikt hervorgehen. Die Putinfreunde sollten sich aber nicht zu früh freuen. Böse Machtmenschen hat es auch vor der Entdeckung Amerikas schon gegeben und in einer Welt ohne Recht und ohne Solidarität mit angegriffenen Schwächeren kann Russland nur die Rolle des potentiellen Aggressors spielen und überall auf der Welt Legitimationsbeschaffer für Rüstungsbemühungen sein. Außerdem werden kommende Großmächte wie China und Indien selbst auf Beute aus sein und ganz sicher nicht die Guten im Sinne europäischer Amerikahasser spielen.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Sanktionen Russland-EU

#10 von Schiffskatze , 02.06.2015 09:50

Die EU lässt sich von USA vorschreiben, dass es gefälligst Sanktionen zu verhängen hat?! Welches Ziel verfolgt USA? Die EU zu schwächen um die eigene Macht zu stabilisieren? Ein uneigennütziges Ziel ist es ganz bestimmt nicht welches sie verfolgen.


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#11 von Schiffskatze , 04.06.2015 13:41


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#12 von GG146 , 04.06.2015 22:03

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #11



Wenn ich mich richtig erinnere, haben sich einige DDR - Politbüro - Bonzen in den Prozessen wegen der Mauertoten (u. a.) damit verteidigt, dass sie den Wünschen der "Partner im Warschauer Pakt" hätten nachkommen müssen. Das Verhältnis Ost-Berlin / Moskau dürfte allein deshalb als positives Gegenbeispiel zu der angeblichen Amerikahörigkeit der Bundesrepublik sein.

Aber auch ohne Gegenbeispiel scheint mir dieses Bild der Bundesrepublik nicht ganz stimmig zu sein. Wieso konnte sich eine blind amerikahörige Bundesrepublik zusammen mit Frankreich gegen die von den USA dringend gewünschte Beteiligung aller Europäer am Irak - Krieg von 2003 sperren?

Im Vietnam - Krieg war das übrigens auch schon einmal so. Die Amerikaner hatten ein großes Problem mit nordvietnamesischen Land- und Seeminen und haben sehr stark auf Unterstützung durch deutsche Experten gedrängt, die Pioniere und die Minensuchboote der Bundeswehr galten damals nämlich als weltweite Spitzenklasse. Aber selbst zu Ludwig Erhardts Zeiten hat die Folgsamkeit der Bundesrepublik gegenüber den Amerikanern dafür nicht gereicht.


 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011

zuletzt bearbeitet 04.06.2015 | Top

RE: Sanktionen Russland-EU

#13 von Schiffskatze , 05.06.2015 09:53

Zitat von GG146 im Beitrag #12
Zitat von Schiffskatze im Beitrag #11



Wenn ich mich richtig erinnere, haben sich einige DDR - Politbüro - Bonzen in den Prozessen wegen der Mauertoten (u. a.) damit verteidigt, dass sie den Wünschen der "Partner im Warschauer Pakt" hätten nachkommen müssen. Das Verhältnis Ost-Berlin / Moskau dürfte allein deshalb als positives Gegenbeispiel zu der angeblichen Amerikahörigkeit der Bundesrepublik sein.

Aber auch ohne Gegenbeispiel scheint mir dieses Bild der Bundesrepublik nicht ganz stimmig zu sein. Wieso konnte sich eine blind amerikahörige Bundesrepublik zusammen mit Frankreich gegen die von den USA dringend gewünschte Beteiligung aller Europäer am Irak - Krieg von 2003 sperren?

Im Vietnam - Krieg war das übrigens auch schon einmal so. Die Amerikaner hatten ein großes Problem mit nordvietnamesischen Land- und Seeminen und haben sehr stark auf Unterstützung durch deutsche Experten gedrängt, die Pioniere und die Minensuchboote der Bundeswehr galten damals nämlich als weltweite Spitzenklasse. Aber selbst zu Ludwig Erhardts Zeiten hat die Folgsamkeit der Bundesrepublik gegenüber den Amerikanern dafür nicht gereicht.


Was diese kollektive deutsch-sowjetische Freundschaft in der DDR angeht; die Mitgliedschaft war damals sozusagen freiwilliger Zwang. Wir haben monatliche Beiträge gezahlt. Aber wofür eigentlich, haben wir nicht gewusst. Auch kannte man ja keinen Russen persönlich.

Schröder ist nicht Merkel, die aus ihrer Sichtweise pro amerikanische Irak-Politik keinen Hehl machte. Während Schröder für seine Haltung zum Irak-Krieg für kurze Zeit deutsch-amerikanische Differenzen in Kauf genommen hat.

Zu Ludwig Erhardts Zeiten war es noch unpopulärer, dass man zwanzig Jahre nach dem zweiten Weltkrieg sich wieder aktiv an Kriegen beteiligt. Das haben sich damalige Politiker nicht getraut. Vielleicht hatten sie damals noch sowas wie Skrupel. Erst seit Einmarsch in den Kosovo setzen sie sich über den Volkswillen hinweg und nennen ihre Interventionen "Verantwortung übernehmen"


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#14 von Klaus Pfahl , 04.07.2017 01:09

Schiffskatze, sehr gut erkannt. Leider haben wir noch keine Friedensverträge mit den ehemaligen Kriegsgegnern. Wäre Deutschland souverän, könnten wir selbst bestimmen, mit welchem Land wir kooperieren. Ich würde Russland bevorzugen, aber das würde wieder Krieg mit den USA bedeuten. So ist es, nur Angela Merkel gibt das nicht zu.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sanktionen Russland-EU

#15 von Proconsul48 , 05.07.2017 23:09

Es ist prinzipiell falsch, die Russen zu brüskieren und den AMIS rektal zu begegnen.
Und die Einmischung wegen der Ukraine war höchst überflüssig!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.175
Registriert am: 12.12.2010


   

Nordkorea droht dem Westen mit Krieg
Gewalt springt von Mali auf den Niger über

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor