mh17

#1 von lei , 18.07.2014 08:50

es ist eine tragödie, wenn über der ukraine unbeteiligte
zivilisten zu tode kommen. nun glauben beide parteien
sich gegenseitig verantwortlich zu machen.

dabei wird ein weiterer aspekt außer acht gelassen;
die boing 777 ist seit beginn ihrer indienststellung
ein problemfall. dem film nach zu urteilen, der weitläufig
in den medien zu sehen ist, handelt es sich um einen
aufschlag einer kompletten maschine.
eine boden-luft-rakete hätte m. e. die maschine in der luft
zerlegt.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: mh17

#2 von Klaus Pfahl , 18.07.2014 12:36

Und schon wieder kreisen die unmöglichsten Verschwörungstheorien. Die Maschine war bei Tageslicht unterwegs, und hier müsste es doch Augenzeugen rund um die Absturzstelle geben, wenn so ein Riesending explodiert bzw. vom Himmel fällt. Vielleicht sollte man die Untersuchungen einer unabhängigen Expertenkommission abwarten bevor es Russland-feindliche Schuldzuweisungen gibt.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: mh17

#3 von lei , 19.07.2014 07:12

@blitz,

es kann doch keine verschwörung sein, wenn man,
ehe die untersuchungen beginnen, auch den aspekt
eines defekten flugzeugs nicht ausser acht läßt.

was mich irritiert, ist, daß obama sofort gewußt hat,
daß die separatisten die maschine abgeschossen haben.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: mh17

#4 von Schiffskatze , 19.07.2014 11:54

Zitat von lei im Beitrag #3
@blitz,

es kann doch keine verschwörung sein, wenn man,
ehe die untersuchungen beginnen, auch den aspekt
eines defekten flugzeugs nicht ausser acht läßt.

was mich irritiert, ist, daß obama sofort gewußt hat,
daß die separatisten die maschine abgeschossen haben.


Wenn es die Widerstandskämpfer nicht gewesen sind, haben sie in erster Linie ein Interesse daran, dass der Absturz aufgeklärt wird. Und bevor gewisse Politiker sofort wissen, wer es war und die Schuld zuweisen, muss erstmal ermittelt werden. Wenn ich mich recht erinnere, gilt doch das so genannte Unschuldsprinzip.
Es muss in jede Richtung ermittelt werden. Auch sollten eventuelle Nato-"Übungen" in den östlichen Nato-Ländern nicht völlig ausgeschlossen werden.


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: mh17

#5 von lei , 21.07.2014 11:47

da in den wetlichen medien mal wieder informationen
unterschlagen wurden, hier zur allgemeinen kenntnisnahme:

die ultrarechten in der ukraine können von der "regulären regierung"
nicht kontrolliert werden. sie sind selbstständig, sie haben eine
eigene "Regierung" und alle waffen, die auch die "reguläre Armee"
einsetzt. unter anderem auch raketen russischer bauart. das perfide
daran ist, daß sie diese waffen auf zuruf von den regulären truppen
erhalten. es wird den usa nicht schwerfallen, diese gruppe aus den
ermitlungen herauszuhalten.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


   

Neuer alter Krisenherd-Kosovo
kampfdrohnen=toetungsmaschinen

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor