Politiker nutzen Fußball-WM für Brasilien-Reisen

#1 von Klaus Pfahl , 04.06.2014 21:10

Zitat
Brasilien ist derzeit ein beliebtes Reiseziel für Bundestagsabgeordnete - neun Politiker waren bereits dort, mindestens sechs planen Trips zu WM-Spielen. Gründe gibt es offenbar genug. Zuletzt flog Ulrich Kelber (SPD) nach Rio de Janeiro; der Parlamentarische Staatssekretär für Verbraucherschutz informierte sich über Hotel- und Ticketpreise, besichtigte das Maracanã-Stadion und spazierte durch den Stadtteil Copacabana, um mit Inhabern von Restaurants ins Gespräch zu kommen, wie der SPIEGELin seiner aktuellen Ausgabe berichtet.



http://www.manager-magazin.de/politik/ar...n-a-972750.html

Wenn sie für diese Reisen Urlaub nehmen und sie selbst bezahlen ist ja nichts gegen einzuwenden. Dienstreisen um sich den sozialen Wohnungsbau in Rio anzuschauen sollten während der WM nicht genehmigt werden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Politiker nutzen Fußball-WM für Brasilien-Reisen

#2 von Schiffskatze , 05.06.2014 15:36

Kaum ein anderes sportliches Ereignis brachte die sozialen Verwerfungen so deutlich zu Tage wie diese WM. Da demonstrieren Menschen für bezahlbares Wohnen und kein Politiker lässt sich sehen. Brasilien hat umgerechnet ca 10 Milliarden Euro für die Fussball-WM ausgegeben. Eine Schande ist das!
Mögen der Fifa ihre Gewinne im Halse stecken bleiben!!!


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


   

Was der Bundestag während der WM alles durchjubelt
Altkanzler Schmidt wirft EU Größenwahn vor

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor