Todesstrafe USA

#1 von Kunigunde ( gelöscht ) , 25.05.2010 01:29

Fall von US-Todeskandidat Hank Skinner wird neu aufgerollt


In buchstäblich letzter Minute wurde im März die Hinrichtung des US-Todeskandidaten Hank Skinner gestoppt - nun wird der Fall des wegen Dreifachmordes schuldig gesprochenen Mannes neu aufgerollt. Der oberste Gerichtshof der USA stimmte am Montag in Washington einer Überprüfung seines Falles zu. Der 47-jährige Skinner hatte stets bestritten, die Morde begangen zu haben und weitere DNA-Tests gefordert. Diesen Artikel weiter lesen

Ein Geschworenengericht in Texas hatte Hank Skinner 1995 des dreifachen Mordes für schuldig befunden. Er soll am Silvestertag 1993 seine damalige Freundin und deren 20 und 22 Jahre alten Söhne in ihrem Haus getötet haben. Skinner bestreitet bis heute die Tat, seine Forderung nach weiteren DNA-Tests wurde jedoch stets abgewiesen.

Ende März setzte das Oberste US-Gericht die Vollstreckung des Todesurteils gegen Skinner in Texas weniger als eine Stunde vor der Hinrichtung aus. Zuvor hatte sich der französische Botschafter persönlich für den Mann eingesetzt. Skinner ist inzwischen mit der Französin Sandrine Ageorges verheiratet, die sich gegen die Todesstrafe einsetzt.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviele unschuldig hingerichtete Amerikaner (Texaner ) hier bei uns herumschwirren.
Sie finden keine Ruhe und raufen sich unentwegt die Haare.
Dieser Skinner hatte wohl vorläufig Glück, ob es anhalten wird, werden wir sehen.
Wir hier brauchen nicht noch mehr solche Irre , die nicht wissen, wo sie hingehören.


Kunigunde


Kunigunde
zuletzt bearbeitet 22.09.2010 12:51 | Top

RE: Fall von US-Todeskandidat Hank Skinner wird neu aufgerollt

#2 von Klaus Pfahl , 25.05.2010 12:41

Das sind die nächsten Galgenvögel, die mit der Giftspritze "texecuted" werden sollen, und die Liste der Todeskandidaten ist sehr lang.

http://www.tdcj.state.tx.us/stat/scheduledexecutions.htm

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 25.05.2010 | Top

RE: Fall von US-Todeskandidat Hank Skinner wird neu aufgerollt

#3 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 25.05.2010 13:55

Meistens Schwarze, die sich keinen teuren Anwalt leisten können.
Rassismus pur.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Fall von US-Todeskandidat Hank Skinner wird neu aufgerollt

#4 von Klaus Pfahl , 25.05.2010 18:04

Zitat von Schimmerlos
Meistens Schwarze, die sich keinen teuren Anwalt leisten können.
Rassismus pur.



Schrecklich, wie lange die Kandidaten einsitzen müssen, bevor sie ihr Leben aushauchen. Manche sind schon über 20 Jahre auf der "death row", und die Behandlung soll saumäßig sein, bei den Frauen schlimmer als bei den Männern.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


Jetzt winselt Todeskandidat Gardner um Gnade

#5 von Klaus Pfahl , 10.06.2010 20:09

Ronnie Lee Gardner ist im US-Bundesstaat Utah zum Tode verurteilt und soll am 18. Juni von einem Erschießungskommando hingerichtet werden. Doch jetzt winselt der 49-Jährige um Gnade, will einen möglichen Aufschub seiner Strafe erzwingen.

http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/10/...gskommando.html

Ich bin gegen die Todesstrafe, aber wenn es sich absolut nicht vermeiden läße, würde ich die Guillotine bevorzugen. Vor dem Finale hört der Delinquent nur noch zwei Geräusche: Klick und Ratsch. Wenn der Kopf abgetrennt ist, sind auch die Schmerzbahnen durchtrennt.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Jetzt winselt Todeskandidat Gardner um Gnade

#6 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 10.06.2010 20:32

Ich habe die original Guillotine –in Paris in der Conciergerie gesehen.
Mit ihr wurde auch Marie Antoinette hingerichtet.



Ich bin eine absolute Gegnerin der Todesstrafe.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Jetzt winselt Todeskandidat Gardner um Gnade

#7 von Isis ( gelöscht ) , 11.06.2010 19:54

Wenn schon, dann denn schon. Es geht nichts über den deutschen Genickschuß, ratzfatz.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Jetzt winselt Todeskandidat Gardner um Gnade

#8 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 11.06.2010 22:13

Oh Isis

Im Götterhimmel arbeitet ihr mit Genickschüssen, womit schießt ihr denn so.?


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

Morgen Hinrichtung in Virginia

#9 von Klaus Pfahl , 22.09.2010 12:57

Erstmals seit 1912 droht in Virginia einer Frau die Hinrichtung. Sie hatte gestanden, im Jahr 2002 zwei Männer damit beauftragt zu haben, ihren Mann und ihren Stiefsohn umzubringen, um an die Lebensversicherung der beiden zu gelangen.
Das Merkwürdige dabei ist, daß die Auftragsmörder nur Lebenslänglich bekamen, während Teresa Lewis, die die Morde nicht selbst begangen hatte, mit einer Giftspritze hingerichtet werden soll.

http://www.google.com/hostednews/afp/art...5Uvv2ceYEmXAoGA


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Morgen Hinrichtung in Virginia

#10 von Isis ( gelöscht ) , 22.09.2010 17:51

Die Frau soll doch geistig unterbemittlt sein. Ich habe einmal gelesen, dass Geistesgestörte nicht hingerichtet werden dürfen. Sie haben ja verminderte Schuldfähigkeit.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Morgen Hinrichtung in Virginia

#11 von Isis ( gelöscht ) , 24.09.2010 17:27

Sie wurde trotz aller Gnadengesuche doch hingerichtet. Jetzt dürften sich die Amerikaner schwer tun, gegen die Exekution der Iranischen Frau Sakineh Ashtiani zu protestieren. Steinigung ist sehr grausam. Ich bin mir aber sicher, dass die Giftspritze eben solche Qualen hervorruft. Nur können die wegen der Lähmung keinen Laut mehr von sich geben.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Morgen Hinrichtung in Virginia

#12 von Hans ( gelöscht ) , 28.09.2010 18:02

Nun hat sie es wenigstens hinter sich. Auch wenn sie grausam und heimtückisch den Mord an ihren Ex und Stiefsohn eingefädelt hatte, bleibt ein schaler Geschmack. Todesstrafe paßt nicht in unsere heutige Zivilisation.

LG
Hans


Hans
zuletzt bearbeitet 28.09.2010 18:05 | Top

Todesstrafe USA

#13 von Klaus Pfahl , 19.12.2010 20:34

Zum ersten Mal wurde bei einer Exekution durch die Giftspritze in den USA ein Wirkstoff eingesetzt, der sonst beim Einschläfern von Tieren zur Anwendung kommt. Anwälte des Todeskandidaten in Oklahoma hatten vergeblich dagegen protestiert.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,735223,00.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Todesstrafe USA

#14 von Zaunkönig , 19.12.2010 21:32

Kein Mensch hat das Recht über das Leben eines Anderen zu entscheiden.

Euer Zaunkönig


Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Todesstrafe USA

#15 von Proconsul48 , 22.12.2010 21:47

Zitat von Zaunkönig
Kein Mensch hat das Recht über das Leben eines Anderen zu entscheiden.

Euer Zaunkönig


Das ist richtig...aber Ausnahmen würde ich dort machen,wo Verurteilte selber nach der Todesstrafe verlangen...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


   

Der Batman Mörder
..US-Polizei legt wütender Sechsjähriger Handschellen an

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor