11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#1 von Klaus Pfahl , 08.03.2014 20:25

Zitat
Lange diskutierte die Kammer. Dann gewährte sie dem 49-Jährigen, den sie zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt hatte, doch Bewährung. Sein elf Monate altes Baby hatte er in Bottrop sexuell missbraucht. Er solle sich der Tat stellen, forderte Richterin Luise Nünning, Vorsitzende der V. Essener Strafkammer, ihn auf.

Nach Baby-Missbrauch die Mutter bedroht | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/...ml#plx417230366



Diesem Mistkerl hätte ich einen Baseballschläger rektal eingeführt.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#2 von Schiffskatze , 09.03.2014 10:27

Zitat
Drei Monate hatte er in U-Haft gesessen. Bewährung bekam er wohl auch deshalb, weil die Tat selbst eher zu den schwächeren Taten des sexuellen Missbrauchs zählt. Im Prozess hatte er gesagt, er könne sich an eine solche Handlung nicht erinnern.

Nach Baby-Missbrauch die Mutter bedroht | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/...l#plx1143024053




Ob das Richterin Luise Nünning auch dann so locker sieht, wenn es ihr eigenes Kind träfe?
Der Täter hat übrigens mehr Glück als Verstand. Denn ginge er ins Gefängnis, verstünden Mitgefangene möglicherweise keinen Spass mit Kinderschändern.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#3 von bär ( gelöscht ) , 09.03.2014 11:15

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #2

Ob das Richterin Luise Nünning auch dann so locker sieht, wenn es ihr eigenes Kind träfe?


Ein Richter darf IMHO kein Fälle verhandeln, in die er selbst oder Angehörige, Freunde, etc. involviert sind.

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #2

Der Täter hat übrigens mehr Glück als Verstand. Denn ginge er ins Gefängnis, verstünden Mitgefangene möglicherweise keinen Spass mit Kinderschändern.

Ja, das Ganovenvolk hat eine ausgeprägte Lynchmob-Mentalität.


This is the point from which I could never return.
And if I back down now then forever I burn.
This is the point from which I could never retreat.
'Cause if I turn back now there can never be peace.

bär

RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#4 von Schiffskatze , 09.03.2014 11:23

Zitat von bär im Beitrag #3
Zitat von Schiffskatze im Beitrag #2

Ob das Richterin Luise Nünning auch dann so locker sieht, wenn es ihr eigenes Kind träfe?


Ein Richter darf IMHO kein Fälle verhandeln, in die er selbst oder Angehörige, Freunde, etc. involviert sind.

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #2

Der Täter hat übrigens mehr Glück als Verstand. Denn ginge er ins Gefängnis, verstünden Mitgefangene möglicherweise keinen Spass mit Kinderschändern.

Ja, das Ganovenvolk hat eine ausgeprägte Lynchmob-Mentalität.




Meine Frage zielte darauf hinab, dass eine Richterin, wenn sie als Nebenklägerin und nicht als Richterin auftritt, mit Sicherheit empörend auf so ein mildes Urteil reagiert, wenn es das eigene Kind beträfe.
Das eine Mutter deshalb nicht gleichzeitig die Richterin sein kann, war sogar mir klar.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#5 von bär ( gelöscht ) , 09.03.2014 11:32

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #4

Meine Frage zielte darauf hinab, dass eine Richterin, wenn sie als Nebenklägerin und nicht als Richterin auftritt, mit Sicherheit empörend auf so ein mildes Urteil reagiert, wenn es das eigene Kind beträfe.
Das eine Mutter deshalb nicht gleichzeitig die Richterin sein kann, war sogar mir klar.


Kläger bzw. Nebenkläger fordern meistens eine härtere Bestrafung, weil sie emotional in den Fall verwickelt sind. Hingegen ist die Intention des Gerichts, die Gesellschaft vor weiteren Straftaten zu schützen. Bewährungsstrafen haben sich in der Hinsicht als zweckdienlicher erwiesen, weil die Rückfallquote signifikant geringer ist.


This is the point from which I could never return.
And if I back down now then forever I burn.
This is the point from which I could never retreat.
'Cause if I turn back now there can never be peace.

bär

RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#6 von Proconsul48 , 16.03.2014 12:53

Zitat von Blitz im Beitrag #1

Zitat
Lange diskutierte die Kammer. Dann gewährte sie dem 49-Jährigen, den sie zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt hatte, doch Bewährung. Sein elf Monate altes Baby hatte er in Bottrop sexuell missbraucht. Er solle sich der Tat stellen, forderte Richterin Luise Nünning, Vorsitzende der V. Essener Strafkammer, ihn auf.

Nach Baby-Missbrauch die Mutter bedroht | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/...ml#plx417230366


Diesem Mistkerl hätte ich einen Baseballschläger rektal eingeführt.


Unverständlich, dass da eine BEWÄHRUNGSSTRAFE ausgesprochen wurde!!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#7 von kritisches_Auge , 17.03.2014 13:29

Ich sehe das Problem ganz woanders, sicher möchten wir wohl alle den Täter, diesen Nicht-Menschen, diese Kreatur, so hart wie möglich bestrafen, aber wirklich schlimm finde ich, dass sich dadurch nichts ändert, das Übel wird nicht an der Wurzel gepackt, ob es überhaupt möglich ist, Derartiges durch eine gewisse Vorsorge zumindestens einzuschränken, bezweifele ich.

Das ist das Traurige .

 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011


RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#8 von Cetric , 22.03.2014 10:33

Zitat von kritisches_Auge im Beitrag #7
Ich sehe das Problem ganz woanders, sicher möchten wir wohl alle den Täter, diesen Nicht-Menschen, diese Kreatur, so hart wie möglich bestrafen, aber wirklich schlimm finde ich, dass sich dadurch nichts ändert, das Übel wird nicht an der Wurzel gepackt, ob es überhaupt möglich ist, Derartiges durch eine gewisse Vorsorge zumindestens einzuschränken, bezweifele ich.

Das ist das Traurige .

Wie sollte denn eine Vorsorge gegen den Mißbrauch von Babies aussehen? Das ist doch unmöglich. Was immer sich abspielt, es spielt sich in Privathaushalten ab, da kann man keine Überwachungskamera oder einen Sheriff postieren. Zumal der Prozentsatz sicher verschwindend gering ist, gemessen an der Gesamtpopulation und allen Babies die es aktuell in den Familien gibt.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: 11-Monate alte Baby missbraucht - Bewährung

#9 von Proconsul48 , 22.03.2014 10:54

Zitat von Cetric im Beitrag #8
Zitat von kritisches_Auge im Beitrag #7
Ich sehe das Problem ganz woanders, sicher möchten wir wohl alle den Täter, diesen Nicht-Menschen, diese Kreatur, so hart wie möglich bestrafen, aber wirklich schlimm finde ich, dass sich dadurch nichts ändert, das Übel wird nicht an der Wurzel gepackt, ob es überhaupt möglich ist, Derartiges durch eine gewisse Vorsorge zumindestens einzuschränken, bezweifele ich.

Das ist das Traurige .

Wie sollte denn eine Vorsorge gegen den Mißbrauch von Babies aussehen? Das ist doch unmöglich. Was immer sich abspielt, es spielt sich in Privathaushalten ab, da kann man keine Überwachungskamera oder einen Sheriff postieren. Zumal der Prozentsatz sicher verschwindend gering ist, gemessen an der Gesamtpopulation und allen Babies die es aktuell in den Familien gibt.

Familie und Verwandtschaft ist praktisch nicht zu überwachen. Schlimm genung, dass da Mißbrauch so oft vorkommt!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


   

Welche Promillegrenze ist angemessen?
Die Partei auf Linie bringen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor