CDU-Politiker fordert "Elternführerschein"

#1 von Klaus Pfahl , 02.02.2014 23:27

Zitat
Regelmäßig erschrecken Meldungen über misshandelte Kinder die Öffentlichkeit auf. Tun die Jugendämter genug? Kann es helfen, werdende Väter und Mütter zwangsweise in Kurse zu schicken?



http://www.merkur-online.de/aktuelles/we...zr-3344763.html

Ich selbst halte das für eine Schnapsidee. Vielleicht sollte ein Führerschein für Politiker eingeführt werden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: CDU-Politiker fordert "Elternführerschein"

#2 von lei , 03.02.2014 09:58

einen elternführerschein gab es schon in den 70er.

keiner wollte ihn weil jeder der meinung war,
daß er seine kinder so erziehe, wie er es für richtig hielt.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: CDU-Politiker fordert "Elternführerschein"

#3 von Proconsul48 , 03.02.2014 19:41

Zitat von Blitz im Beitrag #1

Zitat
Regelmäßig erschrecken Meldungen über misshandelte Kinder die Öffentlichkeit auf. Tun die Jugendämter genug? Kann es helfen, werdende Väter und Mütter zwangsweise in Kurse zu schicken?


http://www.merkur-online.de/aktuelles/we...zr-3344763.html

Ich selbst halte das für eine Schnapsidee. Vielleicht sollte ein Führerschein für Politiker eingeführt werden.



Heute ist eine Elterngeneration in der Erziehungsverantwortung, die sie nicht wahrnehmen. Sorglosigkeit und auch Überforderung sind Merkmale, ebenso die "Spassgesellschaft", wo alles "cool" ist. Rauchen neben dem Kind, und noch weitere Fehler, die nichts mit der Vorbildfunktion zu tun haben, die eigentlich PFLICHT wäre...
Kurse für Eltern, mit der Koppelung der Auszahlung der Kindebeihilfe, wenn die Kurse nicht besucht werden. Vernachlässigung der Aufsichtspflicht landet ohnedies odft genug vor Gericht...
Muß immer erst was passieren??

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: CDU-Politiker fordert "Elternführerschein"

#4 von Missis Austria , 09.02.2014 21:30

wenn ich mir manche eltern anschaue, finde ich das auch.
die jetzige elterngeneration wirds in zukunft nicht leicht haben und die kinder schon gar nicht.

ein junger vater hat in einem elternforum geschrieben.
* ich lüge mein kind nicht an und sage, es gibt den nikolo oder das christkind*

oder:

gehschulen sind schlecht, weils die kinder schädigen.
kinderwagen sind out, man tragt die kinder.
stillen so lange das kind will, ist pflicht.
dh 4 bis 6 jährige hängen an mamas brust.
das sind keine einzelfälle und sie befremden mich schon zeitweise.

 
Missis Austria
Klabautermaenneken
Beiträge: 26
Registriert am: 09.02.2014


RE: CDU-Politiker fordert "Elternführerschein"

#5 von Proconsul48 , 10.02.2014 10:52

Zitat von Missis Austria im Beitrag #4
wenn ich mir manche eltern anschaue, finde ich das auch.
die jetzige elterngeneration wirds in zukunft nicht leicht haben und die kinder schon gar nicht.

ein junger vater hat in einem elternforum geschrieben.
* ich lüge mein kind nicht an und sage, es gibt den nikolo oder das christkind*

oder:

gehschulen sind schlecht, weils die kinder schädigen.
kinderwagen sind out, man tragt die kinder.
stillen so lange das kind will, ist pflicht.
dh 4 bis 6 jährige hängen an mamas brust.
das sind keine einzelfälle und sie befremden mich schon zeitweise.

Aus der Denkweise einer Elterngeneration nach dem 2.WK (Mein Kind soll es einmal besser haben...) entstand eine Pädagogik, die alles von Kindern fern hielt, was ihnen schaden könnte. Damit entstand eine Sorglosigkeit derer, die dann als Eltern ihre Sprösslinge antiautoritär aufzogen und in eine heile Welt schickten, die voller anderer Gefahren war...siehe Alkohol, Nikotin, Drogen, etc.
Erziehung muß immer Grenzen ziehen und Richtungen vorgeben, sonst bürdet man den Nachkommen Probleme auf, an denen sie scheitern!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: CDU-Politiker fordert "Elternführerschein"

#6 von Miss Moneypenny , 10.02.2014 16:45

Ich fände es gut, wenn Eltern mehr auf die Finger geschaut würde. Einerseits werden die Kinder emotinal vernachlässigt, vor Computerspielen und TV-Geräten geparkt, andererseits ist der Lehrer schuld, wenn Kinder schlechte Noten schreiben und natürlich auch, wenn sie sich nicht benehmen können. Konsequenzen daraus darf die Schule aber nicht ziehen, da stehen dann, vorzugsweise die Mütter, gleich wieder auf der Schwelle

Ich würde auch einen Riegel gegen die unzähligen, leichtfertigen Trennungen vorschieben. Damit werden unsere Kinder am allermeisten kaputtgemacht.

 
Miss Moneypenny
Jungmann
Beiträge: 43
Registriert am: 11.04.2011


RE: CDU-Politiker fordert "Elternführerschein"

#7 von Proconsul48 , 10.02.2014 17:15

Zitat von Miss Moneypenny im Beitrag #6
Ich fände es gut, wenn Eltern mehr auf die Finger geschaut würde. Einerseits werden die Kinder emotinal vernachlässigt, vor Computerspielen und TV-Geräten geparkt, andererseits ist der Lehrer schuld, wenn Kinder schlechte Noten schreiben und natürlich auch, wenn sie sich nicht benehmen können. Konsequenzen daraus darf die Schule aber nicht ziehen, da stehen dann, vorzugsweise die Mütter, gleich wieder auf der Schwelle

Ich würde auch einen Riegel gegen die unzähligen, leichtfertigen Trennungen vorschieben. Damit werden unsere Kinder am allermeisten kaputtgemacht.

Zustimmung!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


   

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht
Alice Schwarzer möchte Pornografie verbieten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor