Ärzte bangen um Ariel Sharons Leben

#1 von Klaus Pfahl , 01.01.2014 23:26

Zitat
eit acht Jahren liegt der frühere israelische Ministerpräsident Ariel Scharon im Koma. Nun hat sich der Zustand des 85-Jährigen offenbar veschlechtert. Die Ärzte bangen um sein Leben.



http://www.focus.de/politik/ausland/nach...id_3513125.html

Ich dachte, Sharon wäre bereits gestorben. Wann sollten die Schläuche abgeklempt werden, wenn keine Aussicht auf eine Wiedebelebung besteht.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Ärzte bangen um Ariel Sharons Leben

#2 von Proconsul48 , 06.01.2014 22:07

Zitat von Blitz im Beitrag #1

Zitat
eit acht Jahren liegt der frühere israelische Ministerpräsident Ariel Scharon im Koma. Nun hat sich der Zustand des 85-Jährigen offenbar veschlechtert. Die Ärzte bangen um sein Leben.


http://www.focus.de/politik/ausland/nach...id_3513125.html

Ich dachte, Sharon wäre bereits gestorben. Wann sollten die Schläuche abgeklemmt werden, wenn keine Aussicht auf eine Wiedebelebung besteht.


Schwer zu entscheiden...Angehörige sollten da mitentscheiden, nicht die Ärzteschaft allein!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Ärzte bangen um Ariel Sharons Leben

#3 von bär ( gelöscht ) , 06.01.2014 22:40

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #2


Ich dachte, Sharon wäre bereits gestorben. Wann sollten die Schläuche abgeklemmt werden, wenn keine Aussicht auf eine Wiedebelebung besteht.

Schwer zu entscheiden...Angehörige sollten da mitentscheiden, nicht die Ärzteschaft allein!![/quote]
Vor allem die Erben. *g*


This is the point from which I could never return.
And if I back down now then forever I burn.
This is the point from which I could never retreat.
'Cause if I turn back now there can never be peace.

bär

RE: Ärzte bangen um Ariel Sharons Leben

#4 von Klaus Pfahl , 06.01.2014 23:39

Zitat von bär im Beitrag #3
Zitat von Proconsul48 im Beitrag #2


Ich dachte, Sharon wäre bereits gestorben. Wann sollten die Schläuche abgeklemmt werden, wenn keine Aussicht auf eine Wiedebelebung besteht.

Schwer zu entscheiden...Angehörige sollten da mitentscheiden, nicht die Ärzteschaft allein!!

Vor allem die Erben. *g*
[/quote]

Wenn Sharon privat versichert ist, können sich alle kopfstellen, bis der natürliche Tod eintritt. Nicht einmal bei uns dürfen Ärzte die Strippen nach eigenem Ermessen abklemmen, obwohl es bei vielen Pantienten sinnvoll wäre. Es soll ja Wunder geben.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Ärzte bangen um Ariel Sharons Leben

#5 von Gulliver , 07.01.2014 00:08

Die Ärzte haben immer das letzte Wort, habe ich mir sagen lassen.
Darum ist eine Patientenverfügung unerlässlich.

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Ärzte bangen um Ariel Sharons Leben

#6 von Klaus Pfahl , 07.01.2014 00:57

Dieser Eid auf den heiligen Gott der Medizin Äskulap wurde nur eingeführt um sich selbst zu bereichern. Mehr darübe später.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


   

Hans Küng überlegt Sterbehilfe
Kopfabschneiden im Nahmen Allah´s:

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor