Lage in der Ukraine

#1 von bär ( gelöscht ) , 22.11.2013 06:16

Die Ukraine hat das Abkommen mit der EU beendet. Dieser Staat, dessen Regierung Oppositionelle terrorisiert und einsperrt, möchte sich lieber Russland anschließen, das ebenfalls von einem Willkürherrscher regiert wird. Baut sich die UdSSR langsam wieder zusammen, oder was ist hier los?


bär
zuletzt bearbeitet 22.02.2014 13:30 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#2 von Klaus Pfahl , 22.11.2013 12:20

Die Überschrift sagt alles aus. Vielleicht sollten wir sogar froh darüber sein. Die Ukraine als weiteres EU-Land würde unseren Haushalt endgültig sprengen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#3 von Proconsul48 , 22.11.2013 12:46

Zitat von Blitz im Beitrag #2
Die Überschrift sagt alles aus. Vielleicht sollten wir sogar froh darüber sein. Die Ukraine als weiteres EU-Land würde unseren Haushalt endgültig sprengen.

Ich sehe das so wie du...
Die EU schleppt ohnedies Ballast ohne Ende mit sich herum...
7 Zahler, der Rest Nehmer...
Das kann nicht gut gehen...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#4 von bollerkopp , 22.11.2013 17:26

Ich sehe schwarz für die Zukunft. Unser Wohlstand wird durch die Euro-Rettung gefährdet.Die EU in ihrer jetzigen Form ,hat sich immer wieder als Vollstreckungswerkzeug der Konzerne und als Mittel zur Entmündigung der Bürger und der Zivilgesellschaft erwiesen. Auch der individuelle Charakter der einzelnen Staaten geht mit rasanter Geschwindigkeit flöten.Ich glaube zwar nicht, dass mit Petitionen in dieser Scheindemokratie irgendetwas erreicht werden kann.Die EU ist ein Projekt der Banken und Konzerne . Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren. Die Menschen werden zu Zins und Rendite Beschaffungsvieh degradiert. FASCHISMUS pur. Mit daran Schuld hat unser....siehe Bild. Da war doch was mit dem Koffer????????
images.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Bollerkopp

 
bollerkopp
Matrose
Beiträge: 230
Registriert am: 31.08.2012


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#5 von bär ( gelöscht ) , 22.11.2013 17:33

Zitat von bollerkopp im Beitrag #4
FASCHISMUS pur.

Alles was scheisse ist, wird heutzutage Faschismus genannt.

bär

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#6 von Cetric , 22.11.2013 18:22

Die historische Verbundenheit der Ukraine mit Rußland kann man nicht einfach so mit einem Federstrich abschließen. Sie waren meistens Teil eines anderen Landes und nur sehr selten unabhängig, eigentlich nur dann wenn Rußland gerade eine Schwächephase durchmachte, wie etwa während des Bürgerkriegs oder nach dem Auseinanderbrechen der Sowjetunion 1991 (und der damalige ukr. Präsident Leonid Krawtschuk hatte durch seine Verweigerungshaltung einen guten Anteil daran, neben Ober-Torpedierer Jelzin...).
Ich habe Verständnis dafür, daß man Rußland den Vorzug vor Europa gibt, da sonst die Kappung wichtiger wirtschaftlicher Verbindungen drohen, vor allem Energie-Lieferung! Übrigens ist das Thema Energie-Lieferung bzw Durchleitung der Grund, weshalb Julia Timoschenko Probleme mit Rußland bekam und letztlich wegen Amtsmißbrauch verurteilt wurde. Man macht sie für die Veruntreuung des russ. Gases verantwortlich. Deswegen haben die Ukrainer und Russen Streß miteinander. Einerseits pochen die Ukrainer auf ihre Eigenstaatlichkeit, anderenseits erwarten sie Sonderpreise für Gas. Und wenn sie internationale Marktpreise zahlen sollen, zapfen sie die Leitungen illegal an. Das kann ja nicht gut gehen.
Es ist auch eine Frechheit der EU, die Freilassung Timoschenkos zu fordern (oder ihre Behandlung in Deutschland, was wohl aufs Gleiche hinausläuft) und davon die Assoziationsverhandlungen abhängig zu machen. Ziemlich imperialistischer Stil. Und damit half man indirekt Putin, der ebenfalls mit Zollerleichterungen und Handelsabkommen locken kann. Und ich sage das als Sympathisant von Julia Timoschenko! Die Ukraine befindet sich in einer Zerreißprobe zwischen zwei Machtblöcken, an jedem Ende zerrt einer. Hoffentlich kommt sie da heil raus (Timoschenko und die Ukraine sind beide gemeint).

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#7 von Proconsul48 , 23.11.2013 13:35

Ukraine, Kosovo, Albanien...wenn das Armenhaus an die Pforten der EU klopft, sollte ich vielleicht in der LAGE sein, dass mir nichts mehr weh tun kann...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#8 von lei , 23.11.2013 15:31

was ist falsch daran, wenn die ukraine sich nicht
dem westlichen und us-amerikanischen raubritterkapitalismus
beugen will.

wem steht es zu, den bürgern der ukraine
vorzuschreiben, was sie zu tun oder zu lassen haben.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#9 von bär ( gelöscht ) , 23.11.2013 15:54

Zitat von lei im Beitrag #8
was ist falsch daran, wenn die ukraine sich nicht
dem westlichen und us-amerikanischen raubritterkapitalismus
beugen will.


Zum Beispiel der massive Druck den Moskau auf die Ukraine ausübt. Die ukrainische Regierung hat selbst zugeben müssen, dass das der Grund für ihre Entscheidung gegen die EU war. Gestern fand deshalb eine tumultartige Parlamentssitzung statt. Russland hatte die Ukraine mittels Wirtschaftssanktionen und anderen Repressalien an den Rand des Ruins gebracht.

Zitat von lei im Beitrag #8

wem steht es zu, den bürgern der ukraine
vorzuschreiben, was sie zu tun oder zu lassen haben.


Nicht einmal der Regierung, aber sie tut es trotzdem. Es handelt sich hierbei nämlich nicht um eine Demokratie. Zahllose Bürger waren auf der Straße um gegen die Entscheidung der Regierung zu protestieren. Aber es war wohl umsonst. Putins Macht über das Land ist größer.

bär

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#10 von bär ( gelöscht ) , 23.11.2013 15:58

Zitat von Cetric im Beitrag #6

Es ist auch eine Frechheit der EU, die Freilassung Timoschenkos zu fordern (oder ihre Behandlung in Deutschland, was wohl aufs Gleiche hinausläuft)


Sowas ist eine Selbstverständlichkeit. Der Westen setzt sich nunmal offen für Menschenrechte und gegen politische Verfolgung ein. Das wird er immer tun, auch wenn es dich stört.

bär

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#11 von Cetric , 23.11.2013 19:00

Zitat von bär im Beitrag #10
Zitat von Cetric im Beitrag #6

Es ist auch eine Frechheit der EU, die Freilassung Timoschenkos zu fordern (oder ihre Behandlung in Deutschland, was wohl aufs Gleiche hinausläuft)


Sowas ist eine Selbstverständlichkeit. Der Westen setzt sich nunmal offen für Menschenrechte und gegen politische Verfolgung ein. Das wird er immer tun, auch wenn es dich stört.


Wenn du dir vorstellst ein Ukrainer zu sein, sieht die Sache aber gleich anders aus. Dann nennt man es 'Einmischung in innere Angelegenheiten'. Ihre Freilassung oder überstellung zu einer Bedingung zu machen, sieht genauso imperialistisch-hochnäsig aus wie Putins Umgang mit dem Land. Man sollte etwas diplomatischer sein und die Ukraine fühlen lassen, daß man sie ernst nimmt als Staat. Mit ihrer Geschichte (die ich weiter oben kurz umrissen habe - entweder sie waren Polen untertan oder den Russen oder Niemandsland der Kosaken... 'Ukraine' heißt nicht umsonst 'Grenzland') ist es verständlich, daß sie vor allen Dingen für voll genommen werden wollen. Wenn man ihnen diesen Gefallen tut, hat man schon mal eine Trumpfkarte.
--
Was mich noch stört in den Zusammenhang, ist, daß Rußland stets 'Drohungen ausstößt' während die EU (also die 'Guten') niemals in unseren Medien diese Vokabel erfährt, wir machen immer 'Vorschläge'... ich wette das sieht aus ukrainischer Sicht, oder als russischer Betrachter ganz anders aus. Ich wette die EU droht genauso gut wie die Gegenseite dieses Tauziehens.

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#12 von bär ( gelöscht ) , 23.11.2013 19:28

Zitat von Cetric im Beitrag #11

Wenn du dir vorstellst ein Ukrainer zu sein, sieht die Sache aber gleich anders aus.

Natürlich, dann würde ich mich für meine Regierung schämen.

Btw, ich kenne zufälligerweise einige ukrainischen und russischen Flüchtlinge die nun in Deutschland leben. Einige von ihnen hatten Angst um ihr Leben. Sie haben mitbekommen wie Nachbarn einfach des Nächtens abgeholt wurden und nie wieder aufgetaucht sind. Da wird einem schon ganz anders.

Die Bürger der ehemaligen UdSSR (Ukraine, Russland, ...) sind echt am Arsch. Sie können nichts tun, nur abwarten dass sich die Lage bessert, bzw. das Land verlassen.

bär

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#13 von Gulliver , 23.11.2013 22:17

@ bär

du kennst Tabasco???

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#14 von bär ( gelöscht ) , 24.11.2013 05:55

Zitat von Gulliver im Beitrag #13
@ bär

du kennst Tabasco???


Eine Hauptmoderatorin der rechtsextremen Hetzplattform "Politikarena". Kennen ist zuviel verlangt.

bär

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#15 von lei , 24.11.2013 13:07

@bär, ich habe eine frage an sie:

vor jahren habe ich einen artikel gelesen
von einem testfahrer bei matchbox.
er nannte sich auch bär.
sind sie das?

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


   

Ist unser Geld bald nichts mehr wert?
Bewährungsstrafe für Uli Hoeneß?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor