RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#121 von Waldveilchen , 09.03.2014 12:34

Freut mich, Schiffskatze!


 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011

zuletzt bearbeitet 09.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#122 von Cetric , 09.03.2014 13:08

Väterchen Zar Putin scheint es immer noch nicht rasch genug zu laufen, Fakten zu schaffen und die eigene Fassade der Rechtmäßigkeit zu zerlöchern:
- die Abstimmung über die Unabhängigkeit von der Ukraine, nachträglich erweitert um die Option 'Anschluß ans Reich', wurde von Ende März auf Mitte März vorgezogen.
- ukrainischen und tatarischen Abgeordneten des Regionalparlaments der Krim wird der Zugang verweigert. Was wundert, daß nur noch pro-russisch Resolutionen verfaßt werden?
- der Rubel wird bereits auf der Krim eingeführt, also vor jener Abstimmung.
- Lehrern, Beamten, Polizisten wird das vierfache Einkommen im Vergleich zu dem was sie unter ukr. Regierung verdienten, versprochen.
- die Isolation der verbliebenen ukr. Militärstützpunkte auf der Krim durch sogenannte 'Selbstverteidigungskräfte', die sich auf Befragung gelassen als russische Militärs zu erkennen gaben, hält weiterhin an. Die Eingeschlossenen werden durch private Helfer auf Eigeninitiative mit Essen versorgt. Wenn es diese nicht gäbe, würden die Garnisonen also ausgehungert werden.
- die Beobachter der KSZE wurden bislang mit Warnschüssen in die Luft davon abgeschreckt ihren Aufgaben nachzukommen. Man kann das getrost Sabotage nennen. Dabei ist Rußland Mitunterzeichner aller KSZE-Abkommen.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013

zuletzt bearbeitet 09.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#123 von bär ( gelöscht ) , 09.03.2014 14:15

Zitat von Cetric im Beitrag #122

- Lehrern, Beamten, Polizisten wird das vierfache Einkommen im Vergleich zu dem was sie unter ukr. Regierung verdienten, versprochen.



Putin erkauft sich genau die Loyalität die er braucht, um seine Macht auszudehnen und zu festigen. So ähnlich läuft das auch in Russland ab. Er hat dort die beruflichen Waffenträger auf seiner Seite, weil er sie gut bezahlt. Das schützt ihn vor einem Schicksal wie es Mussolini erleiden musste.


This is the point from which I could never return.
And if I back down now then forever I burn.
This is the point from which I could never retreat.
'Cause if I turn back now there can never be peace.

bär
zuletzt bearbeitet 09.03.2014 14:16 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#124 von lei , 10.03.2014 12:50

Zitat von bär im Beitrag #123
Zitat von Cetric im Beitrag #122

- Lehrern, Beamten, Polizisten wird das vierfache Einkommen im Vergleich zu dem was sie unter ukr. Regierung verdienten, versprochen.



Obama erkauft sich genau die Loyalität die er braucht, um seine Macht auszudehnen und zu festigen. So ähnlich läuft das auch in den USA ab. Er hat dort die beruflichen Waffenträger auf seiner Seite, weil er sie gut bezahlt. Das schützt ihn vor einem Schicksal wie es Mussolini erleiden musste.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#125 von Laura , 13.03.2014 23:32

Warum wurde den Kosovoalbanern die Selbstbestimmung zugestanden und den Bewohnern der Krim nicht? Hier wird mit zweierlei Maß geurteilt. Frau Merkel sollte sich hier mehr zurückhalten, auch wenn die Krim wieder an Russland fällt.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011

zuletzt bearbeitet 15.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#126 von Schiffskatze , 15.03.2014 16:15


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#127 von Laura , 15.03.2014 17:53

Für einen Russen muss diese Karte der reinste Horror sein. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Putin versucht ehemalige Gebiete der Sowjetunion wieder an sich zu binden.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#128 von GG146 , 15.03.2014 20:06



http://www.cicero.de/bilder/das-erste-el...duktion-der-i3d

Heute auf Facebook zu einem Artikel, der dem Westen die gesamte Schuld an der Krise zuschreiben will, geschrieben:

http://www.neopresse.com/politik/russlan...-der-aggressor/

>> Du tickst doch nicht richtig, hör auf mit dieser Scheiße ! <<

Die Russen haben 1994 die territoriale Integrität der Ukraine im Gegenzug zur Abgabe der ukrainischen Atomwaffen feierlich (und schriftlich) garantiert. Wer das jetzt unterschlägt, weil unbedingt der Westen an der Krise schuld sein muss, tickt wirklich nicht ganz richtig.

>> Danke Alexander Rafalski ! <<

Keine Ursache :)

Dabei will ich allerdings keineswegs die Fehler der Nato - Mächte bestreiten, insbesondere nicht ihre Doppelmoral im Hinblick auf ihre eigenen aggressiven Interventionen (Irak, Libyen usw.). Ich halte aber in Zeiten echter Kriegsgefahr jedwede einseitige Agitation für verantwortungslos - auch wenn das Schema "Der Westen ist schuld" in der Internetöffentlichkeit sozusagen zum guten Ton gehört.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#129 von Cetric , 16.03.2014 16:37

Jaja, der böse Westen und seine Einkreisungsbestrebungen. Die NATO als Aggressor. Foristen die glauben 'geostrategisch' zu denken und demzufolge zum Kniefall vor Putin bereit sind, die aufgrund bunter Karten mit dicken Symbolen drauf russische Gebietserweiterungen verständnisvoll begleiten und so dazu beitragen, daß er sich das nächste Opfer oder den nächsten Happen schnappen kann.
--
Eine Karte mit dicken NATO-Symbolen ist... nichts weiter als eine Karte mit dicken NATO-Symbolen.
In der Realität ist das annäherend bedeutungslos.
Warum?
Der Overkill des Zeitalters 'Kalter Krieg' besteht heute noch. Es ist völlig egal, ob die Atomwaffen aus dieser oder jener Richtung geflogen kommen (und aus dem Meer ohnehin), das Resultat ist einfach dasselbe. Damals wie heute. Noch mehr NATO-Symbole auf der Karte bedeuten in erster Linie mehr Kosten für die NATO-Länder, denn Stützpunkte wollen finanziert und unterhalten werden. Und war da nicht gerade die amerikanische Ankündigung die Armee drastisch zu verkleinern?
Durch die Dramatisierung solcher bunter Karten stellt man sich nur in den Dienst putinscher Propaganda. Die ein Interesse daran hat, der (eigenen) Bevölkerung ein Bedrohungsgefühl zu vermitteln. Dabei ist die NATO vom Konzept her ein Verteidigungsbündnis. Kann mir nicht vorstellen, daß sie auf Befehl eines Staatschefs hin Länder überfällt oder aus ihren Stützpunkten heraus 'Selbstverteidigungstrupps' spielt. Wenn die NATO eingreift, dann tut sie das nur auf der Basis einer Internationalen Auftrags, eines Placets, als Arm der UN. Die Russen scheinen sich nicht diese Restriktion aufzuerlegen.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013

zuletzt bearbeitet 16.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#130 von Waldveilchen , 16.03.2014 16:52

Ich glaube nicht, dass Russland unbedingt Krieg will. Ich kann Putin verstehen. Er will nur die Krim verteidigen und das Recht dazu hat er, finde ich.

Warum mischt sich der Westen denn überhaupt da ein? Die USA sollen auf ihre Probleme daheim schauen.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#131 von Cetric , 16.03.2014 20:32

Zitat von Waldveilchen im Beitrag #130
Ich glaube nicht, dass Russland unbedingt Krieg will. Ich kann Putin verstehen. Er will nur die Krim verteidigen und das Recht dazu hat er, finde ich.

Warum mischt sich der Westen denn überhaupt da ein? Die USA sollen auf ihre Probleme daheim schauen.




Wenn Rußland 'unbedingt Krieg haben' wollte, ginge das auch auf direkterem Weg in Erfüllung, indem man sich die Tricks, Leugnereien und vorgeschobene Referenda spart und einfach die Grenze überrennt. Von daher glaube ich auch nicht, daß dies der Fall ist. Der reizt sein Blatt aus. Und mit all den Schönwetter-Politikern auf westlicher Seite gelingt das auch prächtig. Jetzt bräuchte es einen ähnlich harten Hund, nennen wir ihn Churchill oder Roosevelt. Keine Winkeladvokaten.
So lange Putin auf keinen harten Hund trifft, wird er sein Spiel weitertreiben das Imperium wiederzuerrichten. Warum auch nicht? Wenn sich keiner wehrt! Sein Volk wird ihn dafür noch feiern, denn für die stellen sich diese Bluffs mit nachfolgendem Einsacken des Spieleinsatzes als große Erfolge dar. Hat Putin eigentlich Kinder? Ich erwarte in absehbarer Zeit die Ausrufung einer neuen Monarchie mit einer Dynastie der Putins als Zaren. Dann muß man wenigstens nicht mehr so tun, als müßte man sich Plebisziten stellen (und sich mit einem Beta-Männchen wie Medwedew abwechseln).
Wenn dich stört, daß sich der Westen dort einmischt, darfst du dich auch in erster Linie bei Putin selbst bedanken. Ohne die Frechheiten auf der Krim hätten die USA überhaupt keine Steilvorlage gehabt sich in der Region einzumischen. Ich erinnere daran: es war mal ein Konflikt um die Annäherung der Ukraine an Europa, ja oder nein. Putin machte das ganze zu einem globalen Konflikt. Er dürfte die Amerikaner recht happy gemacht haben. Endlich braucht sie wieder jemand!
--
Referendum auf der Krim läuft wie bestellt und geschmiert. Die Gegner sind sowieso zuhause geblieben. Es war gar keine Option, für den Status Quo (Verbleiben in der Ukraine) zu stimmen, auf dem Wahlzettel vorgesehen! Wie 'demokratisch', das taugt nicht mal als Feigenblatt. Da freut sich der Despot, künftig wird er keine Pacht mehr an die Ukrainer bezahlen müssen für seinen Flottenstützpunkt, den er schmählich mißbraucht hat als Brückenkopf für seine getarnte Invasion, mitten im Frieden.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#132 von Laura , 16.03.2014 20:51

Prächtig kommentiert @ Cetric, aber wie soll es jetzt weiter gehen, und wie vereibart sich ein westliches Nein zu dem Referendum zu einem Ja für das damalige Referendum im Kosovo? Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen?


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#133 von Cetric , 17.03.2014 12:09

Zitat von Laura im Beitrag #132
Prächtig kommentiert @ Cetric, aber wie soll es jetzt weiter gehen, und wie vereibart sich ein westliches Nein zu dem Referendum zu einem Ja für das damalige Referendum im Kosovo? Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen?


OK, der Kosovo scheint dich zu beschäftigen. Schauen wir uns das mal an. Die NATO griff tatsächlich ohne UN-Mandat ein. Aber ging es darum, sich den Kosovo zu einer Art 'Nato-Country' einzuverleiben? Während die Krim sehr wohl einem Fremdstaat einverleibt werden soll?
Ich habe dazu eine interessante Seite gefunden: http://www.dw.de/kommentar-kosovo-und-kr...hbar/a-17494086
Auszug daraus: "Es stimmt, die NATO-Militärintervention im Kosovo war völkerrechtlich nicht abgesichert, und das ist und bleibt ein Schwachpunkt in der Argumentationskette für den NATO-Einsatz. Man sollte aber daran erinnern, warum der Beschluss nicht zustande kam: Russland hatte sich ihm mit dem Hinweis auf das völkerrechtlich verbriefte Interventionsverbot widersetzt. Was Moskau heute übrigens keineswegs daran hindert, seine eigene Intervention auf der Krim als Pflicht zur Einmischung darzustellen, angeblich, um die eigenen Staatsbürger in der Ukraine zu schützen."
(durch mich gefettet)
Noch ein spaßiger Verweis auf das alte Venedig, das auch gern unabhängig werden möchte. Separatismus und Kleinstaaterei scheint gerade im Kommen zu sein:
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41261/1.html
Scheint aus heutiger Sicht irrsinnig, aber im späten Mittelalter war Venedig eine ansehnliche (See- und Handels-)Macht, die sogar in der Lage war einen Kreuzzug umzuleiten und Byzanz erobern und plündern zu lassen. Zusammen mit Genua den gesamten Handesverkehr im östlichen Mittelmeer dominierte.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#134 von Schiffskatze , 17.03.2014 13:21

Wird seitens der Nato und der EU auch dann gedroht und wird man Sanktionen verhängen, wenn Schottland eines Tages Druck macht und ein souveräner Staat werden will?


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#135 von GG146 , 17.03.2014 18:17

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


   

Ist unser Geld bald nichts mehr wert?
Bewährungsstrafe für Uli Hoeneß?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor