RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#106 von GG146 , 07.03.2014 00:29

Das ist leichter gesagt als getan:

Zitat
Timoschenko verlangt von Europa mehr Härte

(...)

Timoschenko warnt vor einer Ausbreitung des bewaffneten Konflikts von der Halbinsel Krim auf die ganze Ukraine und warnte vor einem Blutvergießen: "Die Ukrainer sind bereit zum Widerstand. Die Menschen wollen die territoriale Integrität und die Unabhängigkeit ihres Landes schützen."

(...)



http://www.welt.de/politik/ausland/artic...ehr-Haerte.html

Wenn nukleare Supermächte Grenzen verschieben wollen, ist Widerstand zwecklos. Der Kosovo war sogar seit dem Mittelalter ununterbrochen serbisch, bis die Nato das anders entschieden hat.

Hier kommt leider noch erschwerend hinzu, dass die Ukraine bereits Atommacht war und gegen die völkerrechtlich verbindliche Zusicherung ihrer Sicherheit und territorialen Integrität durch die Nato - Mächte und Russland abgerüstet hat.

Wenn die Ukrainer jetzt als wehrlose Opfer dastehen und ihnen keiner helfen kann, wird das wahrscheinlich üble Auswirkungen auf die weltweite Rüstungsbegrenzung in der Zukunft haben ...

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#107 von Schiffskatze , 07.03.2014 09:03

Zitat
Wenn nukleare Supermächte Grenzen verschieben wollen, ist Widerstand zwecklos. Der Kosovo war sogar seit dem Mittelalter ununterbrochen serbisch, bis die Nato das anders entschieden hat.



Hat man daraus gelernt? Nein.
Meiner Meinung sollte die EU mit ihrer an Grössenwahn erinnernder EU-Erweiterung aufhören. Die Wahlen in der Ukraine abwarten und das Ergebnis akzeptieren. Wie immer es auch ausfällt.

Wie kommt eigentlich Barroso dazu, der Ukraine 11 Milliarden € zu versprechen? Gehört denen bereits die Ukraine?
Hat die Möchtegernegross-EU nicht selber eigene finanzielle Probleme?

EU pumpt 11 Milliarden Steuergelder in insolvente Ukraine
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 05.03.14, 14:34 | 90 Kommentare
Die EU will ihren Einfluss in der Ukraine durch ein neues Schuldenpaket ausbauen. Geplant sind Zuschüsse und Kredite in Höhe von elf Milliarden Euro. Das gab Kommissionspräsident Barroso am Mittwoch bekannt.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....lvente-ukraine/
Lest mal die Kommentare dazu.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#108 von lei , 07.03.2014 09:33

neueste meldung:

der fette gabriel ist nach moskau geflogen

um sich einen politischen einlauf abzuholen!

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#109 von Joker , 07.03.2014 12:21

Zitat von lei im Beitrag #108
neueste meldung:

der fette gabriel ist nach moskau geflogen

um sich einen politischen einlauf abzuholen!


Dann wird er ja noch dicker. Warum verhält man sich nicht wie in Syrien? Schon fast 200.000 Tote, weil die UN zuschauen und Däumchen drehen.

 
Joker
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 09.03.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#110 von Gulliver , 07.03.2014 12:59

Zitat
Krim-Krise: Linkspartei kritisiert EU-Sanktionen
Nein zu Unterstützung für neue Regierung in Kiew / Wagenknecht: EU hat »moralisches Koordinatenkreuz verloren« / Gysi: »Völkerrecht ist nicht beliebig«



http://www.neues-deutschland.de/artikel/...sanktionen.html

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#111 von Gulliver , 07.03.2014 14:28



Zitat
Tataren demonstrieren vor dem Krim-Parlament.

Die Krim ist überall
07.03.2014 · Darf sich Bayern von Deutschland trennen? Können Landtag und Volk in einer Abstimmung sich vom Bundesstaat lösen? Eine Ausnahme kann allerdings im Fall einer massiven Unterdrückung gelten.



http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...l-12836084.html

Ich denke, Bayern könnte sich z.B. jederzeit von Deutschland trennen.

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#112 von Cetric , 07.03.2014 14:49

Separatismus ist doch ein Konzept von gestern, führt nur zu Kleinstaaterei, Eigenbrödlerei und ineffizienter Verwaltung.
Das aktuelle Beispiel ist kein echter Separatismus, sondern ein von Putin vorgeschützter, herbeigeredeter Konflikt als Grundlage für die Abtrennung. Kein Wunder daß sie die 'Abstimmung' darüber vorziehen, um möglichst noch unter dem Schutzschirm der sogenannten 'Selbstschutzverbände' (Russische Soldaten ohne Abzeichen) 'souverän' das Wunschergebnis herbeizaubern zu können. Niemand der nicht vom Despoten Schecks erhält wird das Resultat für echt und die Abspaltung für gerechtfertigt halten. Putin trägt also nicht zur Lösung irgendeines 'Konfliktes' (den keiner kannte, bevor er ihn an die Wand malte) bei, sondern schafft welche. Man darf diesem Herrn nichts durchgehen lassen, sonst trifft es morgen eine andere Region, ein anderes Nachbarland.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#113 von Joker , 07.03.2014 15:04

Zitat von Cetric im Beitrag #112
Separatismus ist doch ein Konzept von gestern, führt nur zu Kleinstaaterei, Eigenbrödlerei und ineffizienter Verwaltung.
Das aktuelle Beispiel ist kein echter Separatismus, sondern ein von Putin vorgeschützter, herbeigeredeter Konflikt als Grundlage für die Abtrennung. Kein Wunder daß sie die 'Abstimmung' darüber vorziehen, um möglichst noch unter dem Schutzschirm der sogenannten 'Selbstschutzverbände' (Russische Soldaten ohne Abzeichen) 'souverän' das Wunschergebnis herbeizaubern zu können. Niemand der nicht vom Despoten Schecks erhält wird das Resultat für echt und die Abspaltung für gerechtfertigt halten. Putin trägt also nicht zur Lösung irgendeines 'Konfliktes' (den keiner kannte, bevor er ihn an die Wand malte) bei, sondern schafft welche. Man darf diesem Herrn nichts durchgehen lassen, sonst trifft es morgen eine andere Region, ein anderes Nachbarland.


Man sollte aber auch nicht vergessen, wie sehr die EU ihre Osterweiterung wie ein Schwein durch den Osten getrieben hat. Ich bin nun wirklich kein Freund von Putin, aber solche Völker wie die Russen oder andere sind denkbar ungeeignet für die Demokratie. Was nach 89/90 passierte, war das reinste Chaos und nur einige wenige wurden über Nacht zu Milliardären.

 
Joker
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 09.03.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#114 von Cetric , 07.03.2014 19:39

Zitat von Joker im Beitrag #113


Man sollte aber auch nicht vergessen, wie sehr die EU ihre Osterweiterung wie ein Schwein durch den Osten getrieben hat. Ich bin nun wirklich kein Freund von Putin, aber solche Völker wie die Russen oder andere sind denkbar ungeeignet für die Demokratie. Was nach 89/90 passierte, war das reinste Chaos und nur einige wenige wurden über Nacht zu Milliardären.


Na ja, von den Deutschen hat man auch mal gesagt wie wären nicht demokratie-tauglich. Zu viel Kaiser, zu viel Führer, zu viel Obrigkeitsglauben. Ich glaube nach Jahrzehnten wechselvoller Bundesrepublik-Geschichte kann das keiner mehr behaupten. Demokratie ist lernbar. Zwar sagen auch die Russen, daß es bei ihnen 'die harte Hand bräuchte' um zu regieren, aber den wirklichen Gegenbeweis hat noch keiner angetreten. Soll halt mal einer tun. Putin ist dieser eine sicher nicht. Der wird wohl auch noch sein persönliches 'Majdan-Happening' erleben müssen. Und dann braucht es ein, zwei Generationen im Land, die den Kopf nicht mehr senken sondern ihre Rechte einfordern, und das Land hat es auch geschafft. Dann braucht auch keiner mehr Angst vor dem übermächtigen Imperium zu haben. Und man kann sich der lästigen Benimmdefizite des anderen Imperiums wieder widmen. Damit hat die Welt ja schon genug Arbeit.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#115 von Schiffskatze , 07.03.2014 20:58

Zitat
Man sollte aber auch nicht vergessen, wie sehr die EU ihre Osterweiterung wie ein Schwein durch den Osten getrieben hat. Ich bin nun wirklich kein Freund von Putin, aber solche Völker wie die Russen oder andere sind denkbar ungeeignet für die Demokratie. Was nach 89/90 passierte, war das reinste Chaos und nur einige wenige wurden über Nacht zu Milliardären.



Die EU mit ihrem Erweiterungswahn sollte besser ihre eigenen Probleme lösen und keine haltlosen Versprechungen an die Ukraine machen. Es geht der EU nicht um Einhaltung von Demokratie und Menschenrechte. Das ist immer ein vorgeschobenes Argument. Es geht nur um Macht und Einfluss. Den Bürgern auf dem Majdan ist das nur noch nicht klar geworden.
Und dass es Putin nicht gefällt, dass die Nato praktisch schon vor der Haustür sitzt, entgegen aller Zusagen von 1990, kann ich jedenfalls gut verstehen.
Lasst die Einwohner auf der Krim entscheiden. Das Ergebnis haben alle zu akzeptieren, auch die EU!


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 07.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#116 von Cetric , 07.03.2014 23:29

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #115

Zitat
Man sollte aber auch nicht vergessen, wie sehr die EU ihre Osterweiterung wie ein Schwein durch den Osten getrieben hat. Ich bin nun wirklich kein Freund von Putin, aber solche Völker wie die Russen oder andere sind denkbar ungeeignet für die Demokratie. Was nach 89/90 passierte, war das reinste Chaos und nur einige wenige wurden über Nacht zu Milliardären.


Die EU mit ihrem Erweiterungswahn sollte besser ihre eigenen Probleme lösen und keine haltlosen Versprechungen an die Ukraine machen. Es geht der EU nicht um Einhaltung von Demokratie und Menschenrechte. Das ist immer ein vorgeschobenes Argument. Es geht nur um Macht und Einfluss. Den Bürgern auf dem Majdan ist das nur noch nicht klar geworden.
Und dass es Putin nicht gefällt, dass die Nato praktisch schon vor der Haustür sitzt, entgegen aller Zusagen von 1990, kann ich jedenfalls gut verstehen.
Lasst die Einwohner auf der Krim entscheiden. Das Ergebnis haben alle zu akzeptieren, auch die EU!


Ja, irgendwo sind dann mal natürliche Grenzen oder die EU dürfte sich nicht mehr 'Europäisch' nennen. Ich denke aber niemand wollte behaupten daß die Ukraine geographisch nicht zu Europa dazugehört. Eher gehört die Türkei nicht dazu.
Ich habe da ein Problem mit den russ. Truppen auf der Krim. Glaubst du Wahlen könnten wirklich frei ablaufen, wenn denen niemand auf die Finger schaut? Bzw sie den Wählern auf die Finger schauen oder klopfen?
Man sollte die Wahlen unter internationaler Beobachtung ansetzen, aber erst nachdem jeder brav in seinen Stützpunkt zurückgetrottet ist.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#117 von Waldveilchen , 09.03.2014 02:10



Ich finde dieses Video bemerkenswert und sehr gut. Denken wir mal darüber nach, ....

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#118 von Schiffskatze , 09.03.2014 10:54

Zitat von Waldveilchen im Beitrag #117


Ich finde dieses Video bemerkenswert und sehr gut. Denken wir mal darüber nach, ....


Danke für das Video. Ich finde das sehr informativ und werde es auf fb verbreiten.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#119 von bär ( gelöscht ) , 09.03.2014 11:05

Zitat von Blitz im Beitrag #85

Deswegen bekam auch Lukaschenko aus Weißrussland weitere drei Milliarden Kredit. Jetzt fürchten die Weißrussen auch, dass sie heim ins Reich geführt werden. Ich verwette meinen Ar... darauf, dass Putin diese Trumpfkarte ziehen wird. Jetzt ist für ihn die beste Gelegenheit dazu, und der Westen ist mit seiner Überschuldung und Rohstoffmangel machtlos.


Du meinst, der Despot Putin kann nun vollends seine Maske fallen lassen, weil er sich nicht noch unbeliebter machen kann? Die Skala ist schon am Anschlag.


This is the point from which I could never return.
And if I back down now then forever I burn.
This is the point from which I could never retreat.
'Cause if I turn back now there can never be peace.

bär
zuletzt bearbeitet 09.03.2014 11:06 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#120 von Schiffskatze , 09.03.2014 11:12

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #118
Zitat von Waldveilchen im Beitrag #117


Ich finde dieses Video bemerkenswert und sehr gut. Denken wir mal darüber nach, ....


Danke für das Video. Ich finde das sehr informativ und werde es auf fb verbreiten.



... und das der Kommentator ziemlich am Schluss noch Egon Bahr mit genau diesen Worten zitiert:

Weise Sprüche (28)


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


   

Ist unser Geld bald nichts mehr wert?
Bewährungsstrafe für Uli Hoeneß?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor