RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#91 von Cetric , 03.03.2014 14:59

Zitat von lei im Beitrag #84


ein weiteres puzzleteil sind auch die 30 lilliarden dollar
schulden der ukraine. kann sich der westen erlauben,
der ukraine 30 milliarden kredit zu geben und rußland
kassiert sie gleich ein.



Die könnte man ja in Rechnung stellen als Pacht für die komplett russisch besetzte Krim.
Und je länger das dauert, desto teurer soll der Spaß Putin werden.
Ich verstehe den Burschen sowieso nicht mehr.
Mit seinen Aktionen versaut er sich die positive Public Relations, die er sich mit der Gefangenenamnestie
und den Olympischen Spielen in Sotchi gerade erworben hat (letzteres hat viel gekostet), denn mit
imperialem Gehabe und Verletzung der Integrität eines Nachbarlandes versteht die Welt keinen Spaß.
Noch dazu hat er sich die Amerikaner geradezu in den Konflikt und die Region eingeladen damit,
die sonst nur Zaungäste geblieben wären, weil die EU und Rußland 'näher dran' sind und niemand die
Amerikaner gebraucht hat. Jetzt braucht man sie aber, sobald das Aufbieten von militärischem Potenzial
gefragt ist. Vielleicht ist das auch den Amerikanern recht, denn nach Snowden und dem ganzen Vertrauensverlust erhalten sie endlich mal wieder Gelegenheit zu zeigen, wozu man sie (hoffentlich) gebrauchen kann. Als militärische Abschreckung nämlich.
--
(Das ist jetzt kein Widerspruch zu meiner vormaligen Erwiderung an Sie, als ich die Amerikaner klein-
schrieb, die Sachlage ändert sich ja täglich und heute sieht es anders aus.)


 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013

zuletzt bearbeitet 03.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#92 von Obelix , 03.03.2014 16:53

Wie nicht anders zu erwarten, unterstützen die Chinesen, von Blitz editiert Putins Aggression, so, wie sie bisher so gut wie jede menschenverachtende Aggression anderer Diktatoren unterstützt haben.
Gleich und gleich gesellt sich eben gerne.


Obelix  
Obelix
Jungmann
Beiträge: 49
Registriert am: 09.01.2012

zuletzt bearbeitet 03.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#93 von Gulliver , 03.03.2014 20:40

http://www.br.de/nachrichten/ukraine-rus...nflikt-100.html

Deutschlands Mutti gegen Mütterchen Russland.
Ein ungleicher Kampf, oder?

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#94 von Laura , 03.03.2014 22:04

Für Russland und die Ukraine wäre es am besten, wenn sofort freie und geheime Wahlen unter internationaler Aufsicht stattfinden würden. Nicht kandidieren sollten die Klitschko-Brüder, Frau Timoschenko und der gestürzte Regierungschef Janukowitsch. Dann würde alles so bleiben wie es ist.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011

zuletzt bearbeitet 03.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#95 von Klaus Pfahl , 04.03.2014 22:31

Janukowitsch soll angeblich an Herzversagen gestorben sein. Von offizieller Seite wurde das noch nicht bestätigt aber auch nicht direkt dementiert.

http://german.ruvr.ru/news/2014_03_04/To...bestatigt-1858/


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#96 von schlau , 04.03.2014 23:32

Zitat von Obelix im Beitrag #92
Wie nicht anders zu erwarten, unterstützen die Chinesen, von Blitz editiert


wieso unterstützen die chinesen Blitz beim editieren?


sehr schlau ;-)

 
schlau
Matrose
Beiträge: 373
Registriert am: 14.01.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#97 von Schiffskatze , 04.03.2014 23:33

Bettina Röhl :

http://www.wiwo.de/politik/europa/bettin.../9565056-3.html

... Alle wollen angeblich Europa und es entspricht dem Mainstream zu sagen, dass die nationalen Identitäten gar keine Rolle mehr spielten. Warum sollten dann beispielsweise die Schotten nicht ihr eigenes Land bekommen oder warum sollen die Russen nicht autonome oder selbstständige Gebiete auf dem Boden der heutigen Ukraine bekommen? Warum soll es auf der Krim nicht eine Volksabstimmung geben, ob die Krim endgültig selbstständig wird oder sich der Ukraine oder eher Russland anschließt? ...


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#98 von Laura , 05.03.2014 19:13

Zitat
Die Fraktion Batkiwschtschyna der Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko hat in der Obersten Rada (ukrainisches Parlament) einen Gesetzentwurf eingebracht, der eine Wiederaufnahme der Integration der Ukraine in die Nato beinhaltet.


http://de.ria.ru/politics/20140305/267983543.html

Falls die Meldung stimmt, denn in der Springerpresse habe ich davon noch nichts gelesen, ist die Haltung Putins verständlich. Die Ukraine in der Nato würde das Land total spalten und ins Chaos stürzen.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#99 von Klaus Pfahl , 05.03.2014 19:36

Ich halte das für reine Propaganda der russischen Presse. Zu diesem Zeitpunkt wäre dieser Vorschlag die verrückteste Idee. Russland würde niemals die Krim der Nato überlassen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#100 von schlau , 05.03.2014 19:45

Das war noch nicht auf youtube. Deswegen hab ich das selbst bei youtube raufgeladen. :)

http://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-mikich100.html

Zitat
Kommentar zur Ukraine-Krise

Russland verstehen - und differenzieren

Russland scheint nur Vasallen oder Feinde zu kennen. Doch auch der Westen hat zum Schwarz-Weiß-Denken beigetragen und russische Sorgen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ignoriert, meint Sonia Mikich. Diese zu verstehen, heiße zwar noch nicht, sie auch zu akzeptieren. Differenzieren könne aber weiterhelfen.

Von Sonia Seymour Mikich, WDR




sehr schlau ;-)

 
schlau
Matrose
Beiträge: 373
Registriert am: 14.01.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#101 von Klaus Pfahl , 05.03.2014 20:15

Guter Kommentar!
Wenn man die heutige Grenzen Russlands mit denen der Sowjetunion vergleicht, wäre es aus russischer Sicht eine Katastrophe, wenn die Ukraine auch noch abfallen würde. Den Ostteil der Ukraine und die Krim wird Putin niemals aufgeben, koste es was es wolle.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#102 von E_Li , 05.03.2014 20:34

Zitat von Cetric im Beitrag #91
Zitat von lei im Beitrag #84


ein weiteres puzzleteil sind auch die 30 lilliarden dollar
schulden der ukraine. kann sich der westen erlauben,
der ukraine 30 milliarden kredit zu geben und rußland
kassiert sie gleich ein.



Die könnte man ja in Rechnung stellen als Pacht für die komplett russisch besetzte Krim.
Und je länger das dauert, desto teurer soll der Spaß Putin werden.
Ich verstehe den Burschen sowieso nicht mehr.
Mit seinen Aktionen versaut er sich die positive Public Relations, die er sich mit der Gefangenenamnestie
und den Olympischen Spielen in Sotchi gerade erworben hat (letzteres hat viel gekostet), denn mit
imperialem Gehabe und Verletzung der Integrität eines Nachbarlandes versteht die Welt keinen Spaß.
Noch dazu hat er sich die Amerikaner geradezu in den Konflikt und die Region eingeladen damit,
die sonst nur Zaungäste geblieben wären, weil die EU und Rußland 'näher dran' sind und niemand die
Amerikaner gebraucht hat. Jetzt braucht man sie aber, sobald das Aufbieten von militärischem Potenzial
gefragt ist. Vielleicht ist das auch den Amerikanern recht, denn nach Snowden und dem ganzen Vertrauensverlust erhalten sie endlich mal wieder Gelegenheit zu zeigen, wozu man sie (hoffentlich) gebrauchen kann. Als militärische Abschreckung nämlich.
--
(Das ist jetzt kein Widerspruch zu meiner vormaligen Erwiderung an Sie, als ich die Amerikaner klein-
schrieb, die Sachlage ändert sich ja täglich und heute sieht es anders aus.)

Als Übersicht hier mal eine Liste mit Kriegen wo man sehen kann, wenn man sich näher damit auseinander setzt, wie das Selbstbestimmungsrecht der Völker , Integrität und Unversehrtheit mit Füßen getreten würde. Ach und man kann auch gleich sehen wie wir “kriegerischen Deutschen” an fast allen Kriegen beteiligt waren ;-) .
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Kriegen

 
E_Li
Leichtmatrose
Beiträge: 124
Registriert am: 27.06.2012


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#103 von Gast , 06.03.2014 10:28

[quote=Laura|p39935][quote]Die Fraktion Batkiwschtschyna der Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko hat in der Obersten Rada (ukrainisches Parlament) einen Gesetzentwurf eingebracht, der eine Wiederaufnahme der Integration der Ukraine in die Nato beinhaltet.[/quote]
http://de.ria.ru/politics/20140305/267983543.html

Falls die Meldung stimmt, denn in der Springerpresse habe ich davon noch nichts gelesen, ist die Haltung Putins verständlich. Die Ukraine in der Nato würde das Land total spalten und ins Chaos stürzen.[/quote]
Nach den Ereignissen der letzten Zeit braucht man sich über eine 'Flucht' der Ukraine unter den Rock von Mutter NATO nicht zu wundern, das ist doch die einzige Institution auf der Welt, die sowas wie Schutz vor dem übermächtigen Nachbarn bietet. Wenn Putin verhindern wollte, daß die Ukraine sich dem Westen (über die wirtschaftliche Perspektive der EU hinaus, worum es eigentlich anfangs alleine ging) auch in militärischer Hinsicht an den Hals werfen würde, hat er nicht unwesentlich dazu beigetragen und darf die ganze Aktion auf der Krim als Eigentor verzeichnen.


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#104 von Gast , 06.03.2014 10:30

[quote=|p39952]
Nach den Ereignissen der letzten Zeit braucht man sich über eine 'Flucht' der Ukraine unter den Rock von Mutter NATO nicht zu wundern, das ist doch die einzige Institution auf der Welt, die sowas wie Schutz vor dem übermächtigen Nachbarn bietet. Wenn Putin verhindern wollte, daß die Ukraine sich dem Westen (über die wirtschaftliche Perspektive der EU hinaus, worum es eigentlich anfangs alleine ging) auch in militärischer Hinsicht an den Hals werfen würde, hat er nicht unwesentlich dazu beigetragen und darf die ganze Aktion auf der Krim als Eigentor verzeichnen.[/quote]
Hey, das war ich, Cetric. Wieso bin ich auf einmal 'Gast'? Sollte mich der FSB rausgekickt haben?


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#105 von Cetric , 06.03.2014 10:33

Zitat von Gast im Beitrag #104

Hey, das war ich, Cetric. Wieso bin ich auf einmal 'Gast'? Sollte mich der FSB rausgekickt haben?

Problem gelöst. Auf diesem Zweitcomputer war ich offenbar nicht eingeloggt. Na ja, als marinierter 'Jungmann' sei es mir nachgesehen, wenn ich mit dem Log noch nicht perfekt umgehen kann.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


   

Ist unser Geld bald nichts mehr wert?
Bewährungsstrafe für Uli Hoeneß?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor