RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#151 von GG146 , 21.03.2014 21:04

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#152 von Schiffskatze , 22.03.2014 09:46

Mein Kommentar auf fb bei Angela Merkel:

Wo bleiben Sanktionen wegen NSA?
Wo bleiben Sanktionen für Israel wegen illegaler Siedlungen? Warum messen Sie mit zweierlei Maß?
Warum die Assoziierungsbestrebungen seitens der EU mit der Ukraine, obwohl noch keine Wahlen stattgefunden haben? Wollen Sie im Vorfeld Fakten schaffen, damit die Ukraine nicht auf die Idee kommt, neutral zu bleiben?


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#153 von Proconsul48 , 22.03.2014 10:58

Wenn die UKRAINE neutral bliebe, wäre es am besten...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#154 von Schiffskatze , 22.03.2014 11:39

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #153
Wenn die UKRAINE neutral bliebe, wäre es am besten...


Ich fürchte, dass das nicht geschehen wird. Gestern hat Merkel (habe es im TV gesehen) zugegeben, dass sie Assoziierungsabkommen wünscht. Damit hat sie die Katze aus dem Sack gelassen.
Warum bleibt Deutschland nicht endlich einmal neutral wie die Schweizer oder sagt nein, wir verhängen keine Sanktionen gegen Russland?




Schade, das Bild ist zu gross für das Forum. Deswegen nochmal der Link:

https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/h...195917854_n.jpg


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 22.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#155 von Obelix , 22.03.2014 20:41

Zitat von lei im Beitrag #145
irre ich in der annahme, daß nur die uno völkerrechtliche
sanktionen beschließen darf?

demnach würde die usa und die eu sich völkerrechtswidrig
verhalten, wenn sie selbstständig sanktionen gegen rußland
durchführt.


Ja, sie täuschen sich.
Jeder kann völkerrechtliche Sanktionen beschließen, sogar sie, werter lei.
Wer oder was sollte sie daran hindern?

Obelix  
Obelix
Jungmann
Beiträge: 50
Registriert am: 09.01.2012


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#156 von Gulliver , 23.03.2014 00:36

Radikale
Islamisten diskutieren über einen Heiligen Krieg auf der Krim.

Krim-Tataren
kämpfen bereits in Syrien – sie könnten bald auf die Schwarzmeer-Halbinsel
zurückkehren. In Internetforen radikaler Islamisten
wird über Wladimir Putins Krim-Invasion seit Tagen heftig diskutiert:

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#157 von Schiffskatze , 23.03.2014 08:47

Zitat von Gulliver im Beitrag #156
Radikale
Islamisten diskutieren über einen Heiligen Krieg auf der Krim.

Krim-Tataren
kämpfen bereits in Syrien – sie könnten bald auf die Schwarzmeer-Halbinsel
zurückkehren. In Internetforen radikaler Islamisten
wird über Wladimir Putins Krim-Invasion seit Tagen heftig diskutiert:


Die Islamisten dürften bei Putin auf Granit beissen. - Und die beantragen dann in Deutschland Asyl.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#158 von Cetric , 23.03.2014 10:20

Zitat von Gulliver im Beitrag #156
Radikale
Islamisten diskutieren über einen Heiligen Krieg auf der Krim.

Krim-Tataren
kämpfen bereits in Syrien – sie könnten bald auf die Schwarzmeer-Halbinsel
zurückkehren. In Internetforen radikaler Islamisten
wird über Wladimir Putins Krim-Invasion seit Tagen heftig diskutiert:

Da sie ja bereits in Syrien mitkämpfen sollen, haben sie ihre Radikalisierung und Militarisierung ja schon erfahren. Ich gehe davon aus, daß dies derselbe kleine Bodensatz hyperventilierender Gotteskrieger ist, wie sie der Islam scheinbar überall gebiert.
Man könnte allerdings wiederum Putin vorwerfen, durch sein Kaperpiraten-Vorgehen auf der Krim diese Entwicklung gefördert zu haben. Es dürften sich dann wohl bald Meldungen einfinden über Anschläge radikaler Krim-Tataren (ähnlich der Tschetschenen) hier und da im russischen Neo-Imperium. Was mir nicht behagt. Denn erstens trifft es sowieso wieder Unschuldige und zweitens wird das dortige Medienmonopol eifrig bemüht sein die 'Verbindung' mit der Revolution in Kiew zu konstruieren, um den Volkszorn wunschgemäß zu kanalisieren.



Tapferkeit hat ein schönes Gesicht

 
Cetric
Leichtmatrose
Beiträge: 101
Registriert am: 15.10.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#159 von Schiffskatze , 23.03.2014 11:19

Zitat
Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Peter Gauweiler hat die westlichen Sanktionen gegen Russland und die Strategie der Nato in der Krim-Krise kritisiert.
"Die Bundeskanzlerin sagt zu Recht: Ein militärisches Vorgehen ist keine Option. Wenn das so ist, müssen aber auch Spiele wie mit eventuellen Nato-Manövern in der Ukraine sofort aufhören", sagte Gauweiler dem Nachrichtenmagazin "Focus". Er betonte, dass er Sanktionen klar ablehne.



weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/au...-boot#.A1000146


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#160 von Schiffskatze , 26.03.2014 17:52

Ein abgehörtes Telefonat bringt Timoschenko in Bedrängnis: Sie wolle „die verdammten Russen“ erschießen, zusammen mit ihren „Anführern“...

http://www.faz.net/aktuell/politik/abgeh...n-12862747.html

Zitat
Nicht alleine der Wunsch nach mehr Engagement von der Nato, sondern auch die Aussage in der gestrigen Bild "Wir müssen unser Land verteidigen, koste es, was es wolle" hat Timoschenko als Extremistin entlarvt und die bereit ist, Blut zu vergiessen.


Lage in der Ukraine (10)

Dann war meine Einschätzung bezüglich dieser Frau nicht verkehrt.
M.Gorbatschow ist nicht der Einzige, der Putins Vorgehen für richtig hält. Auch H. Schmidt äusserte sich ähnlich.

Helmut Schmidt hat Verständnis für Putins Vorgehen auf der Krim
Berlin (dpa) - Nach Gerhard Schröder wirbt nun auch Altkanzler Helmut Schmidt um Verständnis für Putin. Der 95-Jährige geht allerdings noch weiter und zieht die Völkerrechtswidrigkeit der Krim-Annexion in Zweifel. Und er hält alle Reaktionen des Westens für falsch.


http://web.de/magazine/nachrichten/ausla....html#.A1000145


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 26.03.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#161 von Gulliver , 26.03.2014 19:06

Zitat
Thema: Ukraine-Krise

"Putin erschießen": Merkel lässt Timoschenko rügen.
In Berlin stößt der verbale Ausfall der Ex-Premierministerin sauer auf. Der ukrainische Premier Jazenjuk kündigt an, im Fall einer russischen Militärintervention im Südosten seines Landes kämpfen zu wollen.



Zitat
Mitschnitt: Timoschenko bereit, "Bastard" Putin zu töten
In einem vom Kreml-Sender "Russia Today" verbreiteten Telefongespräch will die ukrainische Ex-Regierungschefin "die Russen mit ihrem Anführer abknallen". Timoschenko bestätigte das Telefonat.



http://diepresse.com/home/politik/aussen...eKrise?from=rss

Dieses Flintenweib hätte man rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen sollen, bevor sie weiteren Schaden anrichten kann.

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#162 von Schiffskatze , 01.04.2014 12:21

http://www.rp-online.de/politik/ausland ... -1.2229265


Zitat
US-Raketen in Europa: Warum, wozu und gegen wen?
Die USA wollen Raketen in Polen stationieren.



*

Zitat
Um die feindlichen Raketen zu orten und die eigenen ans Ziel zu bringen, möchten sie außerdem eine weit reichende Radarstation in Tschechien errichten.



*

Zitat
Warum müssen dann überhaupt noch Raketen auf europäischem Boden stationiert werden?
Die USA fürchten, dass Feinde ihre Sprengköpfe mit nuklearen, chemischen oder biologischen Kampfstoffen ausrüsten könnten. Deshalb soll die Abwehr so früh wie möglich erfolgen - also, möglichst weit weg vom eigenen Territorium.



*

Zitat
Wer ist gegen die US-Pläne, und warum?
Russland fühlt sich durch die US-Raketen bedroht. Allein das Radarsystem könne bis nach Zentralrussland "hineinsehen". Moskau hat Washington vorgeworfen, ein neues Wettrüsten einzuleiten wie zu Zeiten des Kalten Krieges.



*

Zitat
Die SPD lehnt die US-Pläne ab. Auch die Linkspartei fürchtet eine Spirale des Wettrüstens.
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich insgesamt gesprächsbereit gezeigt. Sie schlägt vor, die NATO mit dem Projekt zu befassen.
Die USA haben das zurückgewiesen. Sie wollen sich die Federführung nicht aus der Hand nehmen lassen.





Wenn sich die SPD nicht durchsetzt, sollte Russland dringend mit Cuba reden ...


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 01.04.2014 | Top

RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#163 von Schiffskatze , 01.04.2014 13:18


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#164 von Laura , 04.04.2014 00:13

Putin sollte mit seinen Angriffsplänen die nächsten Wahlen in der Ukraine abwarten. Wenn die prorussische Partei in der Ukraine die Mehrheit erlangt besteht kein Grund mehr für eine bewaffnete Auseinandersetzung. Laut einigen Tageszeitungen sollen die Russen mindestens vier Divisionen an der Grenze zur Ukraine aufgestellt haben.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Es wächst zusammen was zusammen gehört

#165 von Schiffskatze , 04.04.2014 09:04

Kurios, der Westen regt sich darüber auf, dass sich vermehrt russische Truppen nahe der Grenze zur Ukraine aufhalten. Dass aber die Nato im Gegenzug immer mehr Präsenz im Osten Europas zeigt und gleichzeitig die Vorbereitungen für ein Manöver startet, wird völlig ausgeblendet.



http://www.jungewelt.de/2014/04-04/063.php


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 04.04.2014 | Top

   

Ist unser Geld bald nichts mehr wert?
Bewährungsstrafe für Uli Hoeneß?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor