deutschland, das 51. bundesland der usa

#1 von lei , 28.10.2013 17:56

da niemand das thema abhören seitens der usa aufnimmt,
hier meine meinung.

seit spätesten 2002 befindet sich deutschland und die usa
im cyberkrieg. nur die unwissenden deutschen wollen oder
dürfen es nicht wahrhaben.

wenn deutschland glaubt, er sehe in den den usa einen
vertrauenswürdigen partner, sieht sich spätesten jetzt
auf dem falschen weg.

wenn deutschland glaubt, die usa würde sich zurücknehmen
und die spionage in deutschland einstellen ist ein träumer.
sie werden hier ein versprechen abgeben, sich rumdrehen
und weitermachen.

wer will sie aufhalten?

deutschland befindet sich weiter im rectum der usa.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#2 von Gulliver , 28.10.2013 19:36

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#3 von Klaus Pfahl , 28.10.2013 22:42

Immerhin wurde der amerikanische Botschafter ins Außenministerium zum Rapport geladen. Und das ist in Deutschland ein Novum. Sogar in den USA regt sich heftiger Widerstand gegen die Überwachungsmethoden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#4 von Schiffskatze , 28.10.2013 23:16

Angela Merkel wurde bereits abgehört, da war sie CDU-Vorsitzende und noch keine Bundeskanzlerin.
Was haben wir eigentlich für Pappnasen im Bundesnachrichtendienst, die diese unglaubliche Respektlosigkeit nicht erkannt haben? Da von Frau Merkel mit Sicherheit keine Terrorgefahr ausgeht, was gibt es da für einen Grund, die Regierungschefin abzuhören? Selbst wenn die USA versichern, sich an unsere Gesetze zu halten, wer soll ihnen das in Zukunft noch glauben?
Was wollen wir uns eigentlich noch an Frechheiten bieten lassen? Eine Entschuldigung reicht nicht und ein heimliches weiter so darf es nicht mehr geben. Gegebenenfalls sollten diese Horch und Guck Stationen der Amis auf Deutschlands Boden abgebaut werden.
Ein Freund ist Amerika mit Sicherheit nicht. Und auch ein Zweckbündnis kann gelöst werden. Vllt hat ja mal ein europäischer Regierungschef den Mumm und legt den USA den Austritt aus der Nato nahe. Europa braucht Amerika nicht im Verteidigungsbündnis. Das sollte ihnen wenigstens mal jemand klarmachen.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#5 von Klaus Pfahl , 28.10.2013 23:24

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Obama gerne wissen möchte, was Angela Merkel mit Putin so spricht. Immerhin stehen die beiden im engen Kontakt.

Denn über eine deutsch/russische Liaison wären die Amerikaner nicht so begeistert.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#6 von Gulliver , 29.10.2013 01:11

Kann man Nachrichten nicht verschlüsseln, oder mit einem Geheimcode senden?
Den Code öfter wechseln.
Was sagst du dazu Seemann??

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#7 von bär ( gelöscht ) , 29.10.2013 07:09

Zitat von lei im Beitrag #1
da niemand das thema abhören seitens der usa aufnimmt,
hier meine meinung.

seit spätesten 2002 befindet sich deutschland und die usa
im cyberkrieg. nur die unwissenden deutschen wollen oder
dürfen es nicht wahrhaben.

wenn deutschland glaubt, er sehe in den den usa einen
vertrauenswürdigen partner, sieht sich spätesten jetzt
auf dem falschen weg.

wenn deutschland glaubt, die usa würde sich zurücknehmen
und die spionage in deutschland einstellen ist ein träumer.
sie werden hier ein versprechen abgeben, sich rumdrehen
und weitermachen.

wer will sie aufhalten?

deutschland befindet sich weiter im rectum der usa.



Deutschland bekommt allein nix gebacken. Die Amis müssen darauf aufpassen. Du siehst ja selbst, welche Spinner hier rumlaufen: Putin-Fans, KP-China-Fans, AfD-Deppen, rechtsextreme Terroristen, Verschwörungs-Bullshitter, Erderwärmungsleugner, usw.

bär

RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#8 von lei , 29.10.2013 10:22

Zitat von bär im Beitrag #7
Zitat von lei im Beitrag #1
da niemand das thema abhören seitens der usa aufnimmt,
hier meine meinung.

seit spätesten 2002 befindet sich deutschland und die usa
im cyberkrieg. nur die unwissenden deutschen wollen oder
dürfen es nicht wahrhaben.

wenn deutschland glaubt, er sehe in den den usa einen
vertrauenswürdigen partner, sieht sich spätesten jetzt
auf dem falschen weg.

wenn deutschland glaubt, die usa würde sich zurücknehmen
und die spionage in deutschland einstellen ist ein träumer.
sie werden hier ein versprechen abgeben, sich rumdrehen
und weitermachen.

wer will sie aufhalten?

deutschland befindet sich weiter im rectum der usa.



Deutschland bekommt allein nix gebacken. Die Amis müssen darauf aufpassen. Du siehst ja selbst, welche Spinner hier rumlaufen: Putin-Fans, KP-China-Fans, AfD-Deppen, rechtsextreme Terroristen, Verschwörungs-Bullshitter, Erderwärmungsleugner, usw.



@bär,

die worte wissen und weisheit sind sicher nicht in ihrem
wortschatz vorhanden.
da sie weder das eine noch das andere kennen, sollten sie
wenigstens prüfen, wessen meinung hier unters volk ventilieren.

bei den oben genannten "spinnern" vermisse ich das wort "bär"!!

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#9 von Schiffskatze , 29.10.2013 13:37

Zitat
Deutschland bekommt allein nix gebacken. Die Amis müssen darauf aufpassen. Du siehst ja selbst, welche Spinner hier rumlaufen: Putin-Fans, KP-China-Fans, AfD-Deppen, rechtsextreme Terroristen, Verschwörungs-Bullshitter, Erderwärmungsleugner, usw.



Lasst die Europäer lieber auf die US-Administration aufpassen und sie gegebenenfalls in die Schranken weisen.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#10 von bär ( gelöscht ) , 29.10.2013 13:54

Zitat von Blitz im Beitrag #5
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Obama gerne wissen möchte, was Angela Merkel mit Putin so spricht. Immerhin stehen die beiden im engen Kontakt.

Denn über eine deutsch/russische Liaison wären die Amerikaner nicht so begeistert.

Zum Glück ist Deutschland fest genug ins westliche System mit eingebunden als dass es einen Alleingang als Lakai eines Gewaltherrschers wagen kann. Dass Demokratie und Rechtsstaatlichkeit den Deutschen aber langsam auf den Senkel gehen kann ich mir gut vorstellen.

bär

RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#11 von bär ( gelöscht ) , 29.10.2013 13:56

zuviel ...


bär
zuletzt bearbeitet 29.10.2013 13:58 | Top

RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#12 von lei , 03.05.2015 09:32

offensichtlich hat sich deutschland doch als lakai der usa verdient gemacht.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#13 von Schiffskatze , 07.05.2015 07:28

Zitat von lei im Beitrag #12
offensichtlich hat sich deutschland doch als lakai der usa verdient gemacht.


Deutschland - das Zäpfchen der USA.


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#14 von Proconsul48 , 25.12.2015 16:29

Eine unwürdige Rolle für Deutschland, keine Frage. Aber kann man den Russen oder Chinesen so trauen, dass da Stabilität sichtbar würde ??

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010


RE: deutschland, das 51. bundesland der usa

#15 von Schiffskatze , 26.12.2015 10:40

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #14
Eine unwürdige Rolle für Deutschland, keine Frage. Aber kann man den Russen oder Chinesen so trauen, dass da Stabilität sichtbar würde ??


Russland hat nicht zum ersten Mal die Hand ausgestreckt. Mutti hat abgelehnt und hat sich lieber USA angebiedert. Ich meine jetzt insbesondere die von Russland vorgeschlagenen Handelsabkommen Wladiwostock/EU.


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


   

Horchposten auf Kuba

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor