Werden psychisch Kranke falsch behandelt?

#1 von Klaus Pfahl , 10.07.2013 23:31

Ich habe einen Bekannten der als Pfleger in einer Nervenklink arbeitet. Er erzählte mir, dass immer mehr junge Menschen die Orientierung verlieren und meistens zwangweise eingewiesen werden. Viele der als gesund entlassenen sind inzwischen "Stammgäste" und werden mit Psychopharmaka vollgepummt. Kann das die Lösung sein? Was meint Ihr?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 13.07.2013 | Top

RE: Werden psychisch Kranke falsch behandelt?

#2 von Proconsul48 , 13.07.2013 13:40

Zitat von Blitz im Beitrag #1
Ich habe einen Bekannten der als Pfleger in einer Nervenklink arbeitet. Er erzählte mir, dass immer mehr junge Menschen die Orientierung verlieren und meistens zwangweise eingewiesen werden. Viele der als gesund entlassenen sind inzwischen "Stammgäste" und werden mit Psychopharmaka vollgepummt. Kann das die Lösung sein? Was meint Ihr?


Es ist nicht einfach, ohne genauere Kenntnis der einzelnen Fälle, etwas dazu zu sagen, was auch Gehalt hat.
Es wird -vermutlich- Fehler in der Therapie geben, aber verallgemeinern kann man das nicht!!


 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010

zuletzt bearbeitet 13.07.2013 | Top

RE: Werden psychisch Kranke falsch behandelt?

#3 von kritisches_Auge , 13.07.2013 14:37

Ich gebe Proconsul recht ohne genaue Kenntnisse kann man dazu nichts sagen.
Immer mehr Jugendliche trinken, bis hin zum Komasaufen, nehmen Dope und dass dies das Gehirn sehr schädigt, ist für mich ohne weiteres einsehbar.


 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011

zuletzt bearbeitet 13.07.2013 | Top

   

Viele Eltern schlagen immer noch zu
Sind "Bio-Lebensmittel" wirklich gesünder?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor