Wegen Kindergeld immer mehr Zuwanderer

#1 von Klaus Pfahl , 22.04.2013 23:17

Zitat
Der Bericht aus Dortmund liest sich dramatisch. Seit 2006 habe sich die Zahl der an die Ruhr zugewanderten Menschen aus Rumänien und Bulgarien verfünffacht, heißt es in einem internen Dokument der Stadtverwaltung zum Thema Armutswanderung aus Osteuropa, das ZEIT ONLINE vorliegt. 3.149 hätten im Herbst 2012 in Dortmund gelebt, die meisten von ihnen in überfüllten Abbruchhäusern, zu überteuerter Miete. Die Stadt spricht von 100 "Problemimmobilien" in Bezirken, die ohnehin sozial schwierig seien.



http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgesc...tetag-strategie

Die meisten von ihnen sind Roma, die dem Elend und der Perspektivlosigkeit in ihrer Heimat dadurch zu entfliehen suchen, dass sie für etwa 100 Euro pro Person ein Ticket ins gelobte Deutschland kaufen. Doch das vermeintliche Paradies, so müssen die Neuankömmlinge schnell feststellen, ist schon besetzt. Die Kommunen sind inzwischen finanziell überlastet, und wo sich diese Migranten niederlassen verwahrlosen die Wohngebiete.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.04.2013 | Top

RE: Wegen Kindergeld immer mehr Zuwanderer

#2 von Friesenkrabbe , 23.04.2013 01:20

Verstehe ich jetzt aber nicht ganz......... das Schengenabkommen mit Rumänien und Bulgarien ist doch durch Friedrich und die EU geblockt....

http://www.spiegel.de/politik/ausland/de...n-a-887438.html

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: Wegen Kindergeld immer mehr Zuwanderer

#3 von Schiffskatze , 23.04.2013 07:53

Zitat von Blitz im Beitrag #1

Zitat
Der Bericht aus Dortmund liest sich dramatisch. Seit 2006 habe sich die Zahl der an die Ruhr zugewanderten Menschen aus Rumänien und Bulgarien verfünffacht, heißt es in einem internen Dokument der Stadtverwaltung zum Thema Armutswanderung aus Osteuropa, das ZEIT ONLINE vorliegt. 3.149 hätten im Herbst 2012 in Dortmund gelebt, die meisten von ihnen in überfüllten Abbruchhäusern, zu überteuerter Miete. Die Stadt spricht von 100 "Problemimmobilien" in Bezirken, die ohnehin sozial schwierig seien.


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgesc...tetag-strategie

Die meisten von ihnen sind Roma, die dem Elend und der Perspektivlosigkeit in ihrer Heimat dadurch zu entfliehen suchen, dass sie für etwa 100 Euro pro Person ein Ticket ins gelobte Deutschland kaufen. Doch das vermeintliche Paradies, so müssen die Neuankömmlinge schnell feststellen, ist schon besetzt. Die Kommunen sind inzwischen finanziell überlastet, und wo sich diese Migranten niederlassen verwahrlosen die Wohngebiete.




Sollen sie sich doch im Park von Schloss Bellevue ausbreiten und da den Rasen vollsch...en.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Wegen Kindergeld immer mehr Zuwanderer

#4 von Proconsul48 , 23.04.2013 12:15

Ist dir die Umwelt auf einmal sch...egal?
Frei nach dem Motto: Fia wos sull I die Umwöld schütz`n ? I kafs jo eh ned...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Wegen Kindergeld immer mehr Zuwanderer

#5 von Schiffskatze , 23.04.2013 12:26

Zitat von Friesenkrabbe im Beitrag #2
Verstehe ich jetzt aber nicht ganz......... das Schengenabkommen mit Rumänien und Bulgarien ist doch durch Friedrich und die EU geblockt....

http://www.spiegel.de/politik/ausland/de...n-a-887438.html


Zitat
Bedeutet Freizügigkeit in Europa, dass wir eines Tages damit rechnen müssen, dass Menschen überall aus Europa, die glauben, dass sie von Sozialhilfe in Deutschland besser leben können als in ihren eigenen Ländern, nach Deutschland kommen?", sagte Friedrich in Brüssel. "Diese Gefahr darf sich nicht realisieren." Das Recht auf Freizügigkeit müsse gegen Missbrauch geschützt werden. "Zum einen geht es darum, bessere Lebensbedingungen in den Ländern zu schaffen", sagte Mikl-Leitner. Außerdem müsse die EU-Kommission, "konkrete Vorschläge" machen, "damit es zu einem solchen Sozialtourismus nicht kommt".



Warum kommt man nicht auf den Gedanken, dass nur einwandern darf, bei dem es absehbar ist, dass er nicht das soziale Netz belastet? Denn die Freizügigkeit in Europa darf es mM nur geben, wenn es innerhalb der Staatengemeinschaft gleichwertige Lebensverhältnisse gibt. - Einwandern, Sozialhilfe, Kindergeld, Wohngeld kassieren - das hält nirgendwo auf der Welt eine Volkswirtschaft unbeschadet aus.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Wegen Kindergeld immer mehr Zuwanderer

#6 von Proconsul48 , 24.04.2013 18:56

Die sogenannten "reichen" EU-Länder werden gemolken! Schamlos!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


   

deutsche Politiker und Parteien, heute: CSU-Fraktionschef Georg Schmid
Was ist mit den "Schröders" los??

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor