RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#31 von lei , 21.10.2014 11:27

afd?

diese leute sind auch nichts anderes als schmarotzer am deutschen staat.
viel reden, viel kassieren und nichts produktives leisten.

über 600 parlemantarier schaffen nicht mal eine steuerreform, eine sinnvolle
schulreform oder verkehrsreform anzustoßen.
sattdessen wird nur geld verschwendet, und wenn es nicht reicht, werden
die steuern erhöht. die afd wir daran nichts ändern, sobald sie an den geldtöpfen sitzen.

bismarck hat einmal gesagt: einen guten politiker erkennt man daran, daß
er mit dem geld auskommt, was er zur verfügung hat".

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#32 von Schiffskatze , 21.10.2014 16:48

Zitat von lei im Beitrag #31
afd?

diese leute sind auch nichts anderes als schmarotzer am deutschen staat.
viel reden, viel kassieren und nichts produktives leisten.

über 600 parlemantarier schaffen nicht mal eine steuerreform, eine sinnvolle
schulreform oder verkehrsreform anzustoßen.
sattdessen wird nur geld verschwendet, und wenn es nicht reicht, werden
die steuern erhöht. die afd wir daran nichts ändern, sobald sie an den geldtöpfen sitzen.

bismarck hat einmal gesagt: einen guten politiker erkennt man daran, daß
er mit dem geld auskommt, was er zur verfügung hat"
.


Auf die Idee kommt heutzutage kein Politiker. Das ist in den Städten und Gemeinden auch so. Reicht`s Geld nicht, werden Gebühren erhöht.
Auch die AfD wird in Brüssel kaum etwas zur Veränderung beitragen. Wer an den Fleischtöpfen sitzt, schafft sie nicht ab.
Wer hätte zu Zeiten der EWG gedacht, dass Brüssel einmal so ein Beamtenmoloch wird?


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#33 von bollerkopp , 30.10.2014 14:54

Die AfD will , was die Einwanderung nach Deutschland angeht wie dies in den traditionellen Einwanderungsländern praktiziert wird , primär nach wirtschaftlichen Kriterien (Qualifikation, gesuchte Fachkräfte und mögliche Integrationsfähigkeit) ausrichten. Das ist doch ein lobenswerter Ansatz. Deutschland braucht keine unqaulifizierte Einwanderung, die ausschließlich oder hauptsächlich,
---- von staatlicher Stütze lebt und oftmals mit Kindergeld mehr Einkommen erzielen kann, als durch eine reguläre Arbeit,
---- für die bereits teilweise durchzufütternden geringqualifizierten Niedriglöhner eine zusätzliche Konkurrenz und die Gefahr einer weiteren Lohnabsenkung darstellt und
-----die für ALLE Arbeitnehmer (evtl. außer den beamtischen Sesselfurzern) eine Erhöhung der Steuern und Sozialabgaben, mit all den bekannten Folgen, mit sich bringt.
Ein Zugeständnis macht die AfD nur gegenüber "ernsthaft" politisch Verfolgten. Diese Menschen sollen auch weiterhin das ihnen gemäß unserem Asylgesetz zustehende Asyl bekommen! Das mag ja für den einen oder anderen
Rechtspopulistisch klingen, für mich allerdings nicht.


Gruß Bollerkopp

 
bollerkopp
Matrose
Beiträge: 230
Registriert am: 31.08.2012


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#34 von GG146 , 08.02.2016 08:38

Auf Facebook gesehen und kommentiert:

Zitat
Auf der Maus "abgerutscht"

So absurd rechtfertigt Beatrix von Storch ihr Facebook-Posting

(...)

Die AfD-Vizechefin hatte in der vergangenen Woche die Frage eines Facebook-Users, ob sie Frauen mit Kindern den Grenzübertritt mit Waffengewalt verhindern wolle, mit "Ja" beantwortet.

(...)

Wie der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf Parteifreunde berichtet, habe Beatrix von Storch ihre Aussage mit einem "technischen Fehler" zu rechtfertigen versucht. Sie sei auf ihrer Computermaus "ausgerutscht", heißt es weiter in dem Artikel.

(...)



http://mobil.stern.de/politik/deutschlan...hl-6686804.html


Vielleicht war sie traumatisiert, weil ihr Auto abgefackelt wurde und die Antifa sich demnächst vielleicht wirklich eine Storch brät. Dann wäre es aber angezeigt, per MPU die Fahrtüchtigkeit zu überprüfen, solange sie noch einen Führerschein hat.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#35 von Athineos ( gelöscht ) , 12.03.2016 09:13

Da war sie aber sehr traumatisiert, denn ihr Auto soll im Oktober angezündet worden sein.
Wenn Grund hat, traumatisiert zu sein, dann Asylanten, die von den Erfüllungsgehilfen der Frau von Storch bedroht werden!


Μολών λαβέ

Athineos

RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#36 von Schiffskatze , 22.03.2016 17:15

Zitat von Athineos im Beitrag #35
Da war sie aber sehr traumatisiert, denn ihr Auto soll im Oktober angezündet worden sein.
Wenn Grund hat, traumatisiert zu sein, dann Asylanten, die von den Erfüllungsgehilfen der Frau von Storch bedroht werden!


Linke Gewalt wird mir zu sehr verharmlost.

Man kann aber auch eine Mücke zum Elefanten machen; denn zurzeit macht v.Storchs Äusserung Schlagzeilen und alle sind deswegen mal wieder empört:
„Viele Grüße aus Brüssel. Wir haben soeben das Parlament verlassen. Hubschrauber kreisen. Militär rückt an. Sirenen überall. Offenbar viele Tote am Flughafen und am Zentralbahnhof. Hat aber alles nix mit nix zu tun.“

Hat v.Storch damit gemeint, 1. dass das alles nichts mit dem Islam zu tun hat?
Oder 2. weil alles nichts mit den von den USA angezettelten Kriegen zu tun hat und es deswegen falsch ist, dass der Westen überall militärisch präsent ist und einmarschiert um die "Demokratie voranzubringen"? Denn jetzt verteidigt unsere Kriegsministerin auch in Timbuktu unsere Freiheit ...
Die Spirale der Gewalt - einmal in Gang gesetzt - hört so schnell nicht wieder auf.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...i-13931029.html


********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#37 von Proconsul48 , 24.03.2016 10:19

Diese von Storch tickt meines Erachtens nicht ganz richtig. Anders sind solche Ansagen nicht erklärbar.

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#38 von Athineos ( gelöscht ) , 25.03.2016 19:17



Einen gewissen Unterhaltungswert hat die Dame schon!


Μολών λαβέ

Athineos

RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#39 von Proconsul48 , 09.04.2016 17:25

Bei Unterhaltung und Unterhaltungswert denke ich weniger an die Politik. Allerdings auch nicht an Böhmermann und Konsorten...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#40 von Schiffskatze , 11.04.2016 08:33



********************************************
Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit

Susan Brownell Anthony,
amerikanische Frauenrechtlerin 1820-1906

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#41 von lei , 26.08.2016 17:22

afd für deutschland? für welches deutschland oder anders gefragt, was ist noch übrig geblieben von deutschland?

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Neue Partei "Alternative für Deutschland"

#42 von Proconsul48 , 13.09.2016 09:43

Die Bäume dieser AfD-Emporkömmlinge werden nicht in den Himmel wachsen. Die Maulhelden der AfD kochen auch nur mit Wasser...
So what ??

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.166
Registriert am: 12.12.2010


   

verkehrspolitik

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor